Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

"Nazi-Schlösschen"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 04.01.2008 23:16
Titel: "Nazi-Schlösschen"
Untertitel: Krakau Polen
Antworten mit Zitat

Leider reicht es dann doch nicht für einen ganzen Artikel, aber ich poste hier mal was ich über unser „Nazi-Schlösschen“ oder „Belweder" gefunden habe.

Das Objekt befindet sich in Krakau, jedoch westlich außerhalb der Stadt im sogenannten Wolski-Wald auf einer Anhöhe über der Weichsel.

Erbaut wurde es während der Deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg im Stil eines Alpenschlösschens. Die Daten hierzu schwanken zwischen 1939 – 1942 oder 1942 – 1945.
Wobei einige Fakten auf letztere Daten sprechen.

Wer genau das Gebäude errichtet hat ist auch völlig unklar. Ich vermute mal das es die OT gewesen sein könnte, es kann aber auch in Eigenregie des Distriktes Krakau entstanden sein.

Als gesichert kann man wohl annehmen, das es weder dem Gouverneur Hans Frank diente (der wohnte in Krzeszowice und hatte seine Residenz auf dem Wawel) noch dem Chef des Distriktes Krakau Otto Wächter (der wohnte sozusagen nebenan in einer älteren Turmvilla).

Üblicherweise wird als Bestimmung ein luxuriöses Erholungsheim für verdiente Piloten der Ostfront angegeben (wenn nicht eine der beiden oben genannten angeführt wird). Geht man davon aus, dass das Gebäude bis 1945 nur teilweise fertig war und nie als Erholungsheim genutzt wurde, so ist es immerhin möglich, das sich bis zum Einmarsch der Roten Armee hier für eine gewisse Zeit ein Lazarett befand.

Nach dem Krieg diente es erst dem Ministerium für Forstwirtschaft, dann eine gewisse Zeit der Jagiellionen Universität. Heute befindet sich hier ein gutes Restaurant. Von verschiedenen Besuchen desselben kann ich jedem Gast nicht nur den grandiosen Ausblick von der Terrasse des Hauses empfehlen!

Wer also noch was weiß oder rausfindet: Infos sind gerne willkommen!

Das Bild stammt aus der polnischen Wikipedia – (beizeiten werde ich mal eigene Fotos rauskramen und einscannen).
_________________
Wenn Du nicht überzeugen kannst, dann verwirre wenigstens. (Harry S. Truman)
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 04.01.2008 23:23 Antworten mit Zitat

Also das mit dem Bildgrößenhinweis müsste noch mal besser hervorgehoben werden. 8-)
 
 (Datei: Willa_Rotunda.jpg, Downloads: 420)
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 26.01.2008 23:25 Antworten mit Zitat

Hier noch ein Placemark für alle Interessierten:
 
Voransicht mit Google Maps Datei Belweder.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
karli.mehra
Gast





Beitrag Verfasst am: 20.12.2010 17:25 Antworten mit Zitat

So wie ich das lesen kann, wurde das urspruengliche Gebäude bereits 1928/29 gebaut und dann 1942-1943 mit einem Erweiterungsbau ergänzt, der ein Sanatorium der Luftwaffe werden sollte (geplant war auch der Bau einer Seilbahn).

Das "alte" Gebäude selber war ab 1939 Sitz von Dr. Otto Wächter (kann man nachlesen in den Erinnerungen Edmund Glaises von Horstenau (S. 521). Nach dessen Versetzung nach Galizien 1942 stand es dann leer und sollte zusammen mit dem dann nebenan eingeleiteten Neubau der Luftwaffe als Sanatorium dienen.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen