Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Damals in der DDR (?)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 00:46
Titel: Damals in der DDR (?)
Untertitel: Dresden, Pusteblumenbrunnen, Prager Straße
Antworten mit Zitat

So, noch eins, diesmal etwas ganz anderes.

Das Foto stammt sehr sicher aus der DDR, möglicherweise aus Leipzig. Mehr weiß ich darüber nicht, bin aber sofort fasziniert bei diesen Sputnik-Dingern hängen geblieben. Was ist das? Zierrat? Kunstwerk? Lampen?

Und, obligatorisch: Wo entstand das Foto genau?

Mike
 
 (Datei: scan01050.jpg, Downloads: 269)
Nach oben
_obelix_
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 27.11.2004
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Spremberg

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 00:57 Antworten mit Zitat

Also - es hndelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um ein Foto aus der DDR - die Fassadenreklame auf dem Wohnblock (?) im Hintergrund zeigt das Logo RFT (http://de.wikipedia.org/wiki/R.....de-Technik) - und ich halte es für sehr unwahrscheinlich, daß diese Werbung irgendwo in den alten Bundesländern auftauchte.

Diese "Sputnik-Dinger", wie Du sie nennst, würde ich für Teile des ebenfalls zu erkennenden Springbrunnens halten.

das "Wo?" des Ganzen: keinen Peil - aber ich meine (da bin ich mir aber keinesfalls sicher!) so was ähnliches als Kind auf dem Alex in Berlin gesehen zu haben. Aber da kann ich auch vollkommen falsch liegen...



(so... damit habe ich nach vielen Jahren des "nur mitlesens" endlich auch mal ein Posting verbrochen icon_wink.gif)
Nach oben
gfaust
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 122
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 01:05 Antworten mit Zitat

Ich würde auf Dresden, Pusteblumenbrunnen, Prager Straße tippen:

http://www.dresden-lexikon.de/.....Prager.jpg

auch wenn der Brunnen heute etwas verändert ist, aber dazu kann ja sicherlich ein Ortskundiger etwas sagen...


Zuletzt bearbeitet von gfaust am 26.09.2010 01:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 01:07 Antworten mit Zitat

Shit,
da war jemand eine Minute schneller icon_mrgreen.gif

Da sind zwei so Kunstwerke, jetzt können wir noch auswürfeln, welcher es war

Shadow. icon_wink.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei Brunnen.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
gfaust
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 122
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 01:10 Antworten mit Zitat

hier noch etwas zum geänderten Aussehen: http://www.urania-dresden.de/originalbild.html

Damit war das Bild die Brunnenanlage an der Prager Straße, die sich heute an anderer Stelle befindet und sich am Orginalstandplatz heute nur die verkleinerte Replik befindet.


Zuletzt bearbeitet von gfaust am 26.09.2010 01:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 01:15 Antworten mit Zitat

Neunzehn Minuten, unglaublich. Dankeschön!

Inzwischen beginne ich zu glauben, dass alles, was nicht nach sechzig Minuten restlos aufgeklärt ist, sich nicht mehr klären lässt... icon_lol.gif

Mike
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 26.09.2010 13:38 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Neunzehn Minuten, unglaublich. Dankeschön!

Inzwischen beginne ich zu glauben, dass alles, was nicht nach sechzig Minuten restlos aufgeklärt ist, sich nicht mehr klären lässt... icon_lol.gif

Mike


Hehe, und das mitten in der Nacht...

Aber das war einfach, da gabs auch sogar mal ne Briefmarke zu:

http://www.old-stamps.de/gross.....09-02a.jpg

Grüße
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 02.10.2010 11:32 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

mal ein aktuelleres Bild aus 2008...

Gruß
Oliver
 
 (Datei: Pusteblumenbrunnen_2008.jpg, Downloads: 105)
Nach oben
Buddelflink
 


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 508
Wohnort oder Region: Sachsen

Beitrag Verfasst am: 28.11.2010 16:34
Titel: Dresdner Pusteblumenspringbrunnen
Untertitel: Sachsen
Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe gestern zufällig diesen interessanten Beitrag zum Thema "Pusteblumenspringbrunnen"
gefunden.

http://www.das-neue-dresden.de.....unnen.html

Auf der Startseite finden sich aber noch mehr interessante Verweise zur Dresdener Architektur. So zum Beispiel das bekannte "Kugelhaus" oder städtebauliche Planungen im Nationalsozialismus für Dresden die dann in der DDR teilweise ähnlich umgesetzt wurden uvm.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen