Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Geschlossene Autobahnparkplätze

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.04.2009 12:08 Antworten mit Zitat

Moin,
an der A 7 zwischen HH und Hannover sind mir auch noch ein paar in Erinnerung, viele mussten aber der
Fahrbahnerweiterung weichen.

Gruß
Djensi
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 21.05.2009 00:35 Antworten mit Zitat

An der A2 Fahrrtichtung Hannover sind einige Parkplätze verschwunden. Einer kurz vor der Abfahrt Hamm, der andere beim sechstreifigen Ausbau vor der Kanalbrücke bei Uentrop. Von letzteren ist eigentlich bis auf die halbrunde Lichtung im Wald nichts mehr über.

Weiter oben stand was zur A20. Die A20 ist ja nun relativ neu, auffällig sind aber die vielen nicht verwendeten Parkplatzanlagen. Zum Teil sind über Kilometer sämtliche Parkplätze zwar gebaut, aber durchgeixt. War zumindest Ende 2007 so.
Nach oben
Dave2008
 


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 52
Wohnort oder Region: Hamburg / Storman

Beitrag Verfasst am: 31.05.2009 21:40
Titel: Re: Geschlossene Autobahnparkplätze
Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Fieldmouse hat folgendes geschrieben:
Hi,

da hat man an der A24 wohl aus Versehen einen Parkplatz zuviel gebaut :


Na klar... icon_lol.gif

Könnte das eine Anhaltestelle sein, für den 500m-Schutzstreifen bzw. 5-km-Sperrzone (im Norden ) oder Intershop (im Süden) ?? Oder wann ist der gebaut worden?




Da stand der Intershop, ich gebe es zu habe dort auf vielen Fahrten nach Berlin immer Zigaretten gekauft........
jetzt ist er ungenutzt, bzw steht besagtes Silo dort.
Nach oben
Dave2008
 


Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 52
Wohnort oder Region: Hamburg / Storman

Beitrag Verfasst am: 01.06.2009 20:28
Titel: Intershop
Antworten mit Zitat

Ich bin heute noch mal daran vorbeigefahren, der Parkplatz Richtung Berlin auf dem das Silo steht, ist definitiv der Platz wo früher der Intershop war.

Auf der gegenüberliegenden Seite ist es ja eigentlich nur eine Paralellspur. Wenn ich mich recht errinere war dort auch nie Infrastruktur. Vielleicht ein Platz zum Rauswinken......

Wenn gewünscht werde ich von beiden Plätzen Bilder machen und einstellen, heute hatte ich leider keine Zeit.


Gruß

David
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.06.2009 09:48 Antworten mit Zitat

manni hat folgendes geschrieben:
Lacky hat folgendes geschrieben:
... Nach Abschluß der Arbeiten hat es nur 6 Jahre gedauert, bis der Rastplatz endgültig stillgelegt wurde.

Stimmt. Sylsbek wurde stillgelegt, obwohl man ihn nach Beseitigung der Schäden äußerst aufwendig sozusagen neugebaut hat.


Moin,
mir fiel am letzten Wochenende auf, dass dieser Rastplatz auch noch weiter gepflegt wird, während andere geschlossene Plätze rückgebaut oder zum Teil dem Wildwuchs überlassen werden. Kann es sein, dass solche Plätze z. B. für Großkontrollen der Polizei/Zoll usw. weitergenutzt werden ? Sonst ergibt sich für mich kein Sinn in der (offenbar) laufenden Unterhaltung, es sei denn als Personal-Rastplatz der Autobahnmeisterei.

Gruß Djensi
Nach oben
MrToby
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 19.08.2009
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: 78628 Rottweil

Beitrag Verfasst am: 20.08.2009 08:08 Antworten mit Zitat

Bei uns in der nähe gibt es auch an der Bundesstraße einen solchen, der vom einen auf den andern Tag geschlossen wurde, ich denke der Sicherheit wegen, ist stark am Waldrand versteckt. Es wurde lediglich das Schild abgebaut und Baustellenabsperrungen aufgestellt und dies schon seit mehreren Jahren während der gegenüberligende Parkplatz weiterhin benutzbar ist.
 
Voransicht mit Google Maps Datei geschlossenerPl. B462.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Frettchen
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.05.2010 15:03 Antworten mit Zitat

Frettchen hat folgendes geschrieben:
Hier hätte ich auch noch einen. Mal eine andere Bauweise. Wann der Parkplatz geschlossen wurde, weiss ich nicht. Aber Gründe dafür gibt es wohl zwei. Es heisst, er wäre zu unsicher gewesen, da so abgelegen. Aber auch soll es ein Schwulentreffpunkt gewesen sein.

Vielleicht weiss jemand mehr.

Wie man sehen kann, waren sogar Toiletten vorhanden. Fahr öfters aussen mit dem MTB vorbei. Er wird ziemelich sich selbst überlassen und von der ABM als Abladefläche verwendet. Werde mal ein paar Handybilder machen wenn ich wieder mit dem Fahrrad unterwegs bin.


Lang ist es her, aber letzte Woch wollte ich mal Bilder machen und war etwas erschrocken...

Seht die kmz und dann das Foto...

Wohl nicht mehr lost.

Der Parkplatz hat auch schon neue Schilder an der A1 bekommen, heisst "Rioler Wald". Mehr habe ich auch im Netz nicht gefunden, nur dass er damals wegen Vandalismus geschlossen wurde.
 
 (Datei: DSC_3408.JPG, Downloads: 137)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen