Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Google Earth Placemark Sammlung Militäranlangen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 13.04.2010 19:09 Antworten mit Zitat

Hallo katschützer,

1) Du kannst im Grunde genommen jedes "Bild" als Placemark verwenden, wobei Du lediglich in der Größe eingeschränkt bist. Für ideal halte ich Bilder in der Größe von etwa 75 x 75 px. Sie müssen rechteckig aber nicht quadratisch sein.

Wenn Du runde Symbole oder andere Formen als Placemark nutzen möchtest, mußt Du die Fläche die nicht sichtbar sein soll transparent machen und das Bild als png oder gif speichern. In meinem Beispiel das Symbol für FMT.

Wenn Du in GE eine Placemark erzeugt hast, klickst Du oben rechts auf das Placemark-Symbol, dann in dem sich öffnenden Fenster unten links auf [Benutzerdefiniertes Symbol hinzufügen] und wählst über den Pfad wo sich Dein gespeichertes Symbol befindet das Symbol aus. Hierzu empfielt es sich die selbst gestalteten Placemarks in einem separten Ordner im GoogleEarth-Ordner abzulegen. Z.B.: c:\Programme\Google\GoogleEarth\Placemarks.

2) Was passiert denn genau, wenn Du die Datei mit Doppelklick öffnest? Sind die Placemarks noch vorhanden, lediglich die Symbole weg? Das liegt in der Regel daran, dass die Verknüpfung zu der Stelle an der die Placemarks auf Deinem Rechner abgelegt waren nicht mehr vorhanden ist. Soll heißen, die Placemark sucht das Symbol an einer Stelle, an der es nicht mehr vorhanden ist. Dies kannst Du prüfen durch: Rechtsklick auf die Placemark, dann [Eigenschaften], dann klick oben rechts auf das Placemark-Symbol und es öffnet sich ein Fenster in dem der Pfad unter der die Placemark das Symbol "sucht" angezeigt wird.

Viele Grüße & viel Erfolg,

Kai
 
 (Datei: Placemarks.jpg, Downloads: 55)
Nach oben
katschützer
 


Anmeldungsdatum: 28.03.2004
Beiträge: 1351
Wohnort oder Region: Bundesweit

Beitrag Verfasst am: 14.04.2010 07:03 Antworten mit Zitat

redsea hat folgendes geschrieben:
die Fläche die nicht sichtbar sein soll transparent machen

Und wie genau geht das jetzt (die Version für Hydrauliker bitte)

redsea hat folgendes geschrieben:
Was passiert denn genau, wenn Du die Datei mit Doppelklick öffnest?

Der VB11 sah vorher aus wie ein ausgekippter Eimer Smarties.
Mittlerweile springt die Luftbildansicht zwar auch nach SH aber ohne Smarties halt. An In-der-linken-Spalte-Anhaken-vergessen kanns auch nicht liegen, denn da ist nix mehr zum anhaken...

MfG
_________________
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 17.04.2010 21:44 Antworten mit Zitat

Hallo katschützer,

zu 1) Das hängt ganz von dem Bildbearbeitungsprogramm ab, welches Du nutzt. Am besten Du suchst auf Dein Bildbearbeitungsprogramm bezogen nach Tipps zum Thema Freistellen.Beim Freistellen wählst Du als Hintergrundfarbe eine Farbe, die nicht in dem Bild das Du als Placemark nutzen möchtest enthalten ist. Anschließend nutzt Du die Funktion "Transparent", auch wieder abhängig vom Bildbearbeitungsprogramm, und machst die als Hintergrund gewählte Farbe transparent und speicherst es als gif oder png ab. Fertig ist Deine Placemark beliebiger Form.

zu 2) Könntest Du hierzu bitte einen screenshot einstellen.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen