Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Brückensperre auf der B5 Lauenburg über den Elbe-Lübeck-Kana

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Sperranlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 26.12.2009 22:49
Titel: Brückensperre auf der B5 Lauenburg über den Elbe-Lübeck-Kana
Untertitel: Schleswig-Holstein
Antworten mit Zitat

Hallo, alle miteinander !

Kann mir jemand sagen, ob es auf der B5 zwischen Lauenburg und der ehemaligen Zonengrenze/ Boizenburg eine Sperranlage gab ?

Hier dürfte entweder eine Trichtersperre auf der B5 oder aber eine Brückensperre an der Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal gewesen sein (siehe Bild).

Auch dürfte eine Stecksperre auf der B5 innerhalb Lauenburgs existiert haben. Diese wurde zumindest durch Godeke genannt. Auch hier würde mich die genaue Lage der Sperre interessieren.

Kann dies jemand bestätigen bzw. mir die genauen Koordinaten geben ?

Weitere Sperren in oder um Lauenburg herum sind natürlich (nebst genauer Lage) herzlich willkommen.

Grüße,


Rex Danny
 
 (Datei: Brücke B5 Lauenburg.JPG, Downloads: 226)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 09:26 Antworten mit Zitat

Moin!

Stahlbrücken dieser Art sind relativ einfach und ohne große bauliche Vorbereitung für schweren Verkehr zu sperren bzw. ganz zu zerstören.Ich möchte aus nahe liegenden gründen nun nicht näher darauf eingehen, wie und wo da was zu plazieren ist.

Eine baulich vorbereitete Sperre, z.B. eine Trichtersperre in diesem Umfeld erinnere ich nicht.

Mike
Nach oben
Christian-HGW
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2009
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: Greifswald

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 11:57 Antworten mit Zitat

Hallo,

es gab seit ca. Mitte der 80-er Jahre bereits weit vor der Brücke auf lauenburger Seite eine Sperre, die Strasse führt dort durch eine leichten Einschnitt, Richtung Brücke links ist (war?) ein Autohaus, Opel oder Renault wenn ich mich richtig erinnere. Es wurden mehrere Reihen Deckel in die Strasse eingebaut (Stecksperre?? bin da kein Fachmann). Die Sperre wurde vor einigen Jahren wieder beseitigt.

Schönen Sonntag noch, Christian
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 13:21 Antworten mit Zitat

Hatten wir doch gerade mit kmz-datei-Angabe in einem Thread.

Grüße
Djensi
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 13:39
Titel: Brückensperre Lauenburg
Untertitel: Schleswig-Holstein
Antworten mit Zitat

Christian-HGW hat folgendes geschrieben:
Hallo,

es gab seit ca. Mitte der 80-er Jahre bereits weit vor der Brücke auf lauenburger Seite eine Sperre, die Strasse führt dort durch eine leichten Einschnitt, Richtung Brücke links ist (war?) ein Autohaus, Opel oder Renault wenn ich mich richtig erinnere. Es wurden mehrere Reihen Deckel in die Strasse eingebaut (Stecksperre?? bin da kein Fachmann). Die Sperre wurde vor einigen Jahren wieder beseitigt.

Schönen Sonntag noch, Christian



Soll das Autohaus dort liegen, wo heute der neue Kreisel gebaut wurde ?

Grüße,


Rex Danny
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 17:08 Antworten mit Zitat

Moin,

hier die kmz dazu:

PS: Manchmal lohnt es sich die Suchfunktion zu benutzen, um nicht doppelt-zu-threaden icon_wink.gif
 
Voransicht mit Google Maps Datei Stecksperre dreireihig bis ca 20012.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 18:33 Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
Moin,

hier die kmz dazu:

PS: Manchmal lohnt es sich die Suchfunktion zu benutzen, um nicht doppelt-zu-threaden icon_wink.gif


Vielen Dank für den KMZ-File.

Die Suchfunktion brauchte ich nicht, ich wußte ja von der Stecksperre. Leider wurde damals in dem Thread nicht der genaue Standort genannt und aus der Luft hätte ich die Sperre an dieser Stelle nie vermutet. Eher weiter westlich, eben da, wo der neue Kreisel gebaut wurde.

Hast Du zufällig auch noch die genaue Lage der Trichter auf der B209 zwischen Kreuzung B5 und der Schleuse sowie die erwähnten Trichter zwischen der Brücke B5 und der ehemaligen Zonengrenze ? Auch diese Sperren wurden in dem Thread genannt, leider aber ohne genaue Positionsangabe.

Grüße,


Rex Danny
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 27.12.2009 22:20 Antworten mit Zitat

Moin!

Mit der Suchfunktion hättest Du wohl möglicherweise auch ein KMZ gefunden. Aber das nur nebenbei. Eigentlich interessant wird eine vorbereitete Sperre erst, wenn man sie verstanden hat - d.h. wenn man die taktischen Gedanken dahinter nachvollzogen hat. Umgekehrt wird auch ein Schuh daraus: Wenn man einen Streckenabschnitt kennt und sogar weiß, dass dort eine Sperre vorgesehen war, dann ist unter Zuhilfenahme taktischen Denkens meist nur noch eine Stelle übrig, manchmal zwei oder drei. Zumindest ich persönlich finde, dass das auch einer der interessantesten Aspekte der Beschäftigung mit dem Thema ist - ich kann das nur empfehlen, wenn Du Dich ernsthaft mit der Thematik befassen möchtest.

Mike
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Sperranlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen