Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Anschlußstelle Schiffahrter-Damm MS-Gelmer

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
daniel.bijkerk
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: 48599 Gronau

Beitrag Verfasst am: 23.02.2009 14:28
Titel: Anschlußstelle Schiffahrter-Damm MS-Gelmer
Untertitel: Münster
Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

weiß jemand (vielleicht petzolde oder kulhmac) was für ne Straße hier mal geplant war?

Für ´nen Pendlerparklatz ´nen bißchen zuviel Aufwand.

Schöne Grüße vom Karnevals-Muffel

Daniel

PS: Sorry für den Westfalen-Slang
 
Voransicht mit Google Maps Datei K18 Münster-Gelmer.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 23.02.2009 17:25 Antworten mit Zitat

Also, reines Kartenstudium läßt mich eine gewagte Aussage treffen: Eine neue Straße (!)

Ne, im Ernst, man könnte sich gut eine vermutlich nicht ganz schlechte Direktverbindung von der BAB westlich MS über MS-Nord nach Telgte vorstellen, gab es Planungen dergestalt?

Frage ins Münsterland!

Edit: Würde nicht DIESE Brücke ganz gut dazu passen? Allerdings könnte auch der Truppenübungsplatz recht gut zum geplanten (?) Anschluß passen.
_________________
Der sogenannte Wutbürger ist durch und durch Demokrat. Außer man gibt ihm nicht Recht.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Brücke.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
daniel.bijkerk
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: 48599 Gronau

Beitrag Verfasst am: 23.02.2009 17:55 Antworten mit Zitat

Hallo,

eine Verbindung von der Umgehungsstraße zum Schiffahrter Damm ist jedenfalls schon mal geplant gewesen, allerdings liegt deren Verlauf weiter südlich, siehe angehängte Datei (Ohne Gewähr, da aus dem Gedächtnis entnommen.)

Ich selbst vermute eine geplante Vebindung nach Handorf, vieleicht auch Teil eines weitläufigen Rings um Münster.

Gruß Daniel
 
Voransicht mit Google Maps Datei Verlängerung Umgehungsstraße Münster.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 23.02.2009 18:04 Antworten mit Zitat

hier der genaue Verlauf.
Quelle ist eine Generalkarte von 1978/79 von Shell.
Gruß
Stefan
 
 (Datei: Münster Verlauf.jpg, Downloads: 74)
Nach oben
daniel.bijkerk
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: 48599 Gronau

Beitrag Verfasst am: 23.02.2009 18:19 Antworten mit Zitat

Hallo,

dank an wetback, auf der Karte ist auch die geplante Trasse ab Gelmer zu sehen. Führt demnach über Handorf östlich an Münster in südlicher Richtung vorbei.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 26.02.2009 22:24 Antworten mit Zitat

jaja, die Planungen...
Die zunächst vermutete Brücke über die DB-Strecke Münster-Osnabrück hat mit der Straßenplanung überhaupt nichts zu tun. Es ist eine Panzerstraße von der Handorfer Kaserne über die DB-Strecke zum Truppenübungsplatz Dorbaum, entstanden um 1970, weil der Bahnübergang häufig unter geschlossenen Schranken litt, was Manöveraktitiväten störte. Alles noch aktiv, daher hier Schluß mit diesem Thema.

Die etwa 1 km weiter in Richtung Münster liegende Brücke dürfte die Vorleistung für die vermutete Straße gewesen sein, gebaut etwa Ende der 70er. Auch hier wurde ein Bahnübergang ersetzt. Diese Brücke dient höchstens 10 Anliegern. Die früheren Bauern nördlich der DB-Strecke wurden in den 30ern "rausgeworfen", um den Trübpl Dorbaum anzulegen. Dieser ist ungefähr begrenzt durch DB-Strecke Münster-Osnabrück (im Süden/Osten), Ems (im Norden), Werse (im Westen); im Süden und Westen gibt es noch vereinzelt Bauern. Die bei gugelörs gezeigten "Ortsbezeichnungen" in diesem Areal sind aus meiner Sicht falsch/veraltet/weltfremd.

Die geplante Straße sollte also vom auf Vorrat gebauten Schnellstraßenanschluß bei Gelmer randlich über die germanische Wallburg "Haskenau" zur letztgenannten DB-Brücke verlaufen, und weiter in Richtung Handorf und zur B51 zwischen Münster und Telgte.

Durch diese Straße wären (zumindest teilweise) 2 Bahnübergänge über die genannte DB-Strecke westlich von Handorf überflüssig geworden. Dank genialer Planung hat sich aber in 40 Jahren nichts geändert, so daß Bahninteressierte hier immer noch interessante Fotostandorte finden können.

gruß EP
Nach oben
daniel.bijkerk
 


Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: 48599 Gronau

Beitrag Verfasst am: 26.02.2009 22:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

@petzolde
so hab ich mir das auch schon gedacht. Die Panzerbrücke im "Norden" kenne ich übrigens schon, als Probennehmer bin ich damals schon ganz schön rumgekommen.
Zur geplanten Umgehung, die vermutlich Richtung Wolbeck führen sollte, würde dann auch die Brücke (Ortsangabe im Anhang) passen.

Schönen Grüß ins Zentrum des Münsterland
aus dem "Zonenrandbereich"

Daniel
 
Voransicht mit Google Maps Datei Überbreite Brücke.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen