Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Flughafen Köln-Bonn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ratzfatz
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 01:19
Titel: Flughafen Köln-Bonn
Untertitel: Köln - Bonn
Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

ich bin auf der Suche nach altem Karten- und Bildmaterial jeglicher Art rund um den Flughafen Köln-Bonn.

Dabei geht es mir um die bauliche Entwicklung des Flughafens, beispielsweise das "Aussehen" vor gewissen baulichen Veränderungen.
In welcher Reihenfolge sind die Runways gebaut worden? Meines Wissens bestand zunächst die kleine Bahn 14R/32L, dann wurde die Querbahn gebaut und schließlich die heutige Hauptbahn 14L/32R. Hat jemand dazu Jahreszahlen, Bilder verschiedener Ausbaustufen?
Bei Wikipedia liest man von einem "Transitrestaurant" auf der heute nicht mehr zugänglichen Zwischenebene. Gibts da zusätzliche Infos?
Wo befand sich das alte Terminal, bevor in den 70ern die Betonsterne gebaut wurden?
Ich habe darüber gelesen, dass ursprünglich sogar 4 statt 2 Gate-Sternen vorgesehen waren. Im Luftbild liegt nahe, wo diese gedacht waren. Hat jemand dazu nähere Informationen?

Wie sieht es aus mit Anflugkarten etc.?
Als Pilot liegt mir daran natürlich ein besonderes Interesse icon_smile.gif

Viele Fragen, die ich ganz bewusst aber auch stelle, damit in etwa klar ist, in welche Richtung meine Recherchen gehen.
Leider bin ich bis jetzt nicht wirklich ergiebig fündig geworden.

Vielen Dank, schon im Voraus!
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2748
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 09:02 Antworten mit Zitat

Hallo Ratzfatz,

für das erste posting ganz schön viele Fragen und Wünsche icon_lol.gif

Mit diesem Schmöcker würde ich mal anfangen:

Die deutsche Luftfahrt Band 18
Treibel, Werner
„Geschichte der deutschen Verkehrsflughäfen“
Bernard & Graefe Verlag, Bonn; 1. Auflage 1992; ISBN: 3 – 7637 – 6101 – 2

Wenn die Informationen und Quellenangaben dort noch nicht ausreichen:

Hast du es schon mal mit dem Presse- und Informationszentrum der Flughafengesellschaft versucht? Nebenbei: Die meisten haben auch noch ein eigenes Archiv (Schrift und Bild) icon_smile.gif

Weitere Anlaufstellen:
Der Butz hat eine recht rührige Forschungs- und Dokumentationsgruppe. Die haben wohl auch einiges über Köln-Bonn, da das ja der Nachfolger ist.

Archiv der Stadt Köln (hier besonders der Teil des ehemaligen Stadtarchivs Porz).

Da Köln-Bonn ja aus dem Einsatzhafen der Luftwaffe Köln-Wahn entstanden ist, gibt es eventuell im dortigen Dokumentationszentrum auch einige Informationen.


Viel Erfolg bei der Suche icon_cool.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 13:33 Antworten mit Zitat

Ich kann dazu nur wärmstens diese Lektüre hier empfehlen:

"80 Jahre zivile Luftfahrt in Köln. Eine Erfolgsgeschichte"
Hrsg.: Flughafen Köln/Bonn GmbH und Stiftung Butzweilerhof Köln
208 Seiten, mit ca. 150 farbigen und ca. 150 schwarzweißen Abbildungen
ISBN: 3-7616-1995-2
erschienen im Mai 2006
http://www.aviation-friends-co.....mp;sid=104

Habe es selbst und einige Deiner Fragen werden dort beantwortet.

Grüße,
Christoph
Nach oben
Ratzfatz
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 13:38 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Hallo Ratzfatz,

für das erste posting ganz schön viele Fragen und Wünsche icon_lol.gif


Jo, sorry - ich les schon so lang im Forum mit, dass ich mich wohl schon zu heimisch fühle icon_smile.gif

Zitat:

Mit diesem Schmöcker würde ich mal anfangen:

Die deutsche Luftfahrt Band 18
Treibel, Werner
„Geschichte der deutschen Verkehrsflughäfen“
Bernard & Graefe Verlag, Bonn; 1. Auflage 1992; ISBN: 3 – 7637 – 6101 – 2



Herzlichen Dank für den Tipp, hoffentlich lässt sich das Buch noch auftreiben...

Zitat:


Hast du es schon mal mit dem Presse- und Informationszentrum der Flughafengesellschaft versucht? Nebenbei: Die meisten haben auch noch ein eigenes Archiv (Schrift und Bild) icon_smile.gif



Da hab ich leider eher schlechte Erfahrungen gemacht, weil die Archive eigentlich immer nur Informationen rausrücken, wenn hinter der Anfrage ein "Projekt" steht. Bei mir ist es aber "nur" eigenes Interesse!


Die Stiftung des Butzweilerhof hat sogar recht viel Material online - leider aber nur für die eigene Baustelle. Ich habe meine Zweifel, da Erfolg zu haben - Freilich frag ich aber natürlich mal an icon_smile.gif


Auf jeden Fall vielen Dank, vor allem das Buch erscheint mir recht vielversprechend.

Hat jemand Charts von damals oder eine Quelle, wo man solche herkriegen könnte? Das wäre klasse!
Bitte keine Hinweise auf Ebay, da war ich schon icon_lol.gif


Schöne Grüße,
Ratzfatz
Nach oben
Ratzfatz
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 13:41 Antworten mit Zitat

derlub hat folgendes geschrieben:
Ich kann dazu nur wärmstens diese Lektüre hier empfehlen:

"80 Jahre zivile Luftfahrt in Köln. Eine Erfolgsgeschichte"
Hrsg.: Flughafen Köln/Bonn GmbH und Stiftung Butzweilerhof Köln
208 Seiten, mit ca. 150 farbigen und ca. 150 schwarzweißen Abbildungen
ISBN: 3-7616-1995-2
erschienen im Mai 2006
http://www.aviation-friends-co.....mp;sid=104


Ui, das klingt auch sehr interessant, vor allem wird das auch noch leichter verfügbar sein.
Vielen Dank!
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 16:45 Antworten mit Zitat

Zitat:
Da hab ich leider eher schlechte Erfahrungen gemacht, weil die Archive eigentlich immer nur Informationen rausrücken, wenn hinter der Anfrage ein "Projekt" steht. Bei mir ist es aber "nur" eigenes Interesse!


Hmm, du must das nur richtig "verpacken" und freundlich sein. Ein Artikel für LP zum Beispiel... icon_wink.gif Aber eigentlich reicht schon Heimtaforschung als Grund aus, wie gesagt, freundlich und angemessen ausgesagt. Damit habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Und man sollte schon recht konkret sagen, was man sucht. Sonst wird man bei manchen Themen regelrecht von den Akten erschlagen. Die Archivare sind bei ernsthaften Anfragen freundlich und such- und gesprächsbereit.

Zu den Buchtipps:
Den Treibel bekommst du antiquarisch (z.B. über eurobuch.com) oder leihweise von der Bibliothek deines Vertrauens, über Fernleihe.
Immerhin kostet der Treibel dann so ab 25,- Eur (die Amis nehmen auch schon mal "etwas" mehr... icon_lol.gif )
Und auch das Buch von Christoph findest du da 2x.

Gruß

Christian
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 18:10 Antworten mit Zitat

[OT Mode on]

Moin!

Beide Erfahrungen mit Archiven kann ich bestätigen. Wobei es auch bei der Kostenfrage nicht unerheblich ist welcher Art das "Projekt" ist. Manchmal hat man das Gefühl, man wird "Privat" voll über den Tisch gezogen (da hab ich regelrecht Existenzängste beim Anblick der Kostenordnung), während für einen Schülerwettbewerb alles kostenlos ist.

Gruß
Thomas

[OT Mode off]
Nach oben
andreas_jott
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 21:03 Antworten mit Zitat

Hallo Ratzfatz,

Daten zur Geschichte hier: http://www.koeln-bonn-airport......amp;lang=1
und vor allem jede Menge hier: http://www.koelner-luftfahrt.de/1940_start.htm und folgende Seiten.

Das alte Empfangsgebäude befand sich hier: http://maps.google.de/maps?hl=.....h&z=18

Grüße
Andreas J.
Nach oben
Ratzfatz
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 21:34 Antworten mit Zitat

Ist das Gebäude, was im Luftbild zu sehen ist, das alte Empfangsgebäude, oder wurde das abgerissen?
Nach oben
andreas_jott
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.02.2009 22:10 Antworten mit Zitat

Hallo Ratzfatz,

das alte Empfangsgebäude wurde in den 1980ern abgerissen. Bin mir nicht sicher, aber das Feuerwehrgebäude (auf dem google maps - Ausschnitt oben zu sehen) müsste noch alte Bausubstanz sein.

Gruß
Andreas J.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen