Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Autobahn A4

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
the_gentleman
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 15
Wohnort oder Region: Potsdam

Beitrag Verfasst am: 27.09.2008 20:43
Titel: Autobahn A4
Untertitel: Eisenach und Jena
Antworten mit Zitat

Ich habe hier schon danach gesucht, aber es gibt noch keinen passenden thread zu diesem Thema.

Es stehen große änderungen zum Verlauf der A4 an. Einmal auf höhe von Jena wo ein neuer Tunnel entstehen wird, und die Autobahn einen 6 streifigen Ausbau bekommen soll. Die alte Trasse soll komplett renautisiert werden.

2. In höhe Eisenach wird ein ca 22 km neues Teilstück gebaut was auch 6 streifig ausgebaut wird. nächstes jahr soll die erste richtung eröffnet werden. Da ich aus beruflichen gründen viel auf verschiedenen baustellen herumturne (schwertransportbegleitung) war ich diese Woche an dem neuen Teilstück der A4 bei Eisenach. weiss jemand evtl mehr darüber bescheid? fakt ist auch hier das die alte trasse komplett verschwinden wird. also wieder ein lostplace mehr. hab auch noch 1 bis 2 bilder von der neuen trasse.


mfg basti
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 27.09.2008 20:55 Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn ich das so lese, drängt sich mir vor allem eine Frage auf:

Warum schreibst Du die Satzanfänge in Großschrift, also anders als alle anderen Wörter icon_question.gif

klickste hier: http://www.geschichtsspuren.de.....schreibung

oder hier: http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=10

Gruß Fm
Nach oben
andreas_jott
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.09.2008 00:39
Untertitel: A 4 Kerpen - Düren
Antworten mit Zitat

Hallo gentleman,

auch am entgegengesetzten Ende der A4, in Nordrhein-Westfalen zwischen Kerpen und Düren, wird die Autobahn in den nächsten Jahren verlegt werden und ein neuer Autobahn-"lostplace" entstehen. Grund dafür ist, wie so oft in dieser Gegend, der Braunkohletagebau. Er hat ja bereits ein Stück der A 44 zwischen Jackerath und Holz "gefressen".

Infos zur A4-Verlegung auf http://www.strassen.nrw.de/pro.....erpen.html .

Gruß
Andreas J.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 28.09.2008 16:34
Titel: Re: Autobahn A4
Untertitel: Eisenach und Jena
Antworten mit Zitat

the_gentleman hat folgendes geschrieben:
fakt ist auch hier das die alte trasse komplett verschwinden wird. also wieder ein lostplace mehr. hab auch noch 1 bis 2 bilder von der neuen trasse.


Ja, Basti, aber die "alte" Trasse interessiert dann doch hier (...mich) doch viel mehr. Foto? 1_heilig.gif icon_wink.gif
Die neue können wir doch b.a.w. doch anfahren, oder?
Nach oben
the_gentleman
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 15
Wohnort oder Region: Potsdam

Beitrag Verfasst am: 28.09.2008 21:17 Antworten mit Zitat

Erstmal entschuldigung für meine Groß und Kleinschreibung. 3_danke.gif wollte das Gesamtbild des Forums nicht stören. arabisch.gif


Ja Kuhlmac das Problem was Ich dabei sehe ist das Ich ja nicht auf der noch Befahrenden Autobahn spazieren kann. icon_mrgreen.gif

Schwertransporte fahren zwar oftmals mit sehr langsam Bergauf, das machen die aber meist nur Nachts. icon_wink.gif

Aber vielleicht sollten wir einfach warten bis Die erste Seite der neuen Trasse fertig ist, dann besteht ja Die möglichkeit den Rückbau zu Dokumentieren. Ich habe natürlich aus Neugier mit einem Bauarbeiter vor Ort gesprochen und Der hatte mir mitgeteilt das, das Abruchmaterial der alten Trasse als Untergrundmaterial des neues Asphalts genutzt werden soll.



mfg Basti
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 29.09.2008 09:31 Antworten mit Zitat

the_gentleman hat folgendes geschrieben:


Ja Kuhlmac das Problem was Ich dabei sehe ist das Ich ja nicht auf der noch Befahrenden Autobahn spazieren kann. icon_mrgreen.gif

Schwertransporte fahren zwar oftmals mit sehr langsam Bergauf, das machen die aber meist nur Nachts. icon_wink.gif

Aber vielleicht sollten wir einfach warten bis Die erste Seite der neuen Trasse fertig ist, dann besteht ja Die möglichkeit den Rückbau zu Dokumentieren. Ich habe natürlich aus Neugier mit einem Bauarbeiter vor Ort gesprochen und Der hatte mir mitgeteilt das, das Abruchmaterial der alten Trasse als Untergrundmaterial des neues Asphalts genutzt werden soll.



Oh, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.... arabisch.gif arabisch.gif

Nein, ich meine nicht _auf_ der Trasse rumlaufen.... new_shocked.gif OMG
Wenn da schon gebaut wird und solange überhaupt noch Altmaterial beim Abbau zu sehen ist, dann würde mich auch ein Foto vom Rand der Trasse oder von einer Brücke schon mal interessieren, da diese Trasse mit zu den ältesten gebauten (Vorkrieg) gehört.
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 29.09.2008 18:27 Antworten mit Zitat

Soweit ich weiss, wird die alte A4 aber nur zum Teil zurückgebaut, ein Teil davon bleibt lt. Autobahn-Online erhalten und wird zur B7 zurückgestuft.....
Nach oben
the_gentleman
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beiträge: 15
Wohnort oder Region: Potsdam

Beitrag Verfasst am: 08.10.2008 16:05 Antworten mit Zitat

nee kuhlmac ich hatte das schon richtig verstanden. icon_smile.gif

aber das wird bestimmt noch eine weile dauern bis man vernüftige fotos schiessen kann.

bin aber jetzt bei aachen vorbeigefahren wo das teilstück verlegt werden soll.

dazu hab ich aber mal noch eine frage, ist das das stück was jetzt noch 4 streifig ist?
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 08.10.2008 17:23 Antworten mit Zitat

Der Steckenteil vom Kreuz Kerpen bzw Buer bis Düren wird südlich verlegt....
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen