Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

DDR-Grenzstein - warum nur einseitig beschriftet?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
karl143
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Liebenau Weser

Beitrag Verfasst am: 16.05.2008 15:30 Antworten mit Zitat

Hoffi28 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Der BGS hat auch nie Leute verhaftet die über die Grenze kamen, sondern nur die Personalien geprüft. (Es sei denn, es lag eine Straftat vor). Sie sind Streife gefahren, nur eben ein wenig anderes als die Polizei in den Städten...
Quelle: BGS Beamter

Das stimmt so definitiv nicht. An den Grenzübergangsstellen DDR-Bundesrepublik Deutschland, z. B. Helmstedt wurden bei der Einreise ja auch die Westberliner und Rückreisende Westdeutsche aus Berlin und aus der DDR kontrolliert. Auch auf der Ausreise wurden Kontrollen durchgeführt. Die Genauigkeit war zwar jeweils abhänging von der Schichtstärke, kontrolliert wurde aber generell. Und es wurden auch Festnahmen durchgeführt, wenn die Personen zur Festnahme ausgeschrieben waren. Sie wurden nur anschließend der nieders. Landespolizei übergeben, weil für diesen Zweck keine Zellen zur Verfügung standen. In den "RAF-Jahren" wurde zum Beispiel fast jedes Auto von und nach Westberlin im Rahmen der BeFa 7 und 9er Fahndung überprüft.
Karl- Heinz
Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 16.05.2008 19:56 Antworten mit Zitat

Könnte es sein, dass sich Hoffi28 auf den Bereich der sogenannten "Grünen Grenze" bezieht?
_________________
MfG. TH
Nach oben
Marcus1969
 


Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 134
Wohnort oder Region: Vienenburg

Beitrag Verfasst am: 23.05.2008 22:42 Antworten mit Zitat

Battle6 hat folgendes geschrieben:
Hi Marcus,

wer hat das kürzen der Steine veranlaßt?
Immerhin ist die Abmarkung die Kennzeichnung der jeweiligen Landesgrenze zw. z.B. BY - TH, BY -Sachsen, HE - TH, NI - Sachsen-Anhalt oder SH und MV.
Und die Markierung hat manchen, nicht mehr auffindbaren oder in seiner Funktion damals unbrauchbar gewordenen alten Grenzstein ersetzt.

Die Grenzsteine mit dem eingemeißelten "DDR" findet man, mit etwas suchen, an den besagten Landesgrenzen. Da diese nicht mehr freigehalten werden nicht ganz einfach.
In Waldbereichen ist es leichter als im Acker- oder Wiesengelände.
Manche mußten die Wut einiger Zeitgenossen über sich ergehen lassen, da wurde das Buchstabenkürzel abgeschlagen, andere sind durch Souvenierjäger entwendet worden.

Hallo Battle6

ich weiß definitiv von einem Grenzstein, der nach der Wende? oder nach der Vereinigung? gekürzt worden ist.
Ein Bekannter hat ein Gartengrundstück, wo die hintere Grundstücksgrenze gleichzeitig die ehemalige innerdeutsche Grenze bildet.
In diesem Bereich wurde die Grenzlinie im Rahmen von Grenzkorrekturen von der alten Grenzlinie zwischen den Königreichen Hannover und Preussen abgerückt.
In der Folge wurde die neue Grenzlinie im Rahmen der Grenzkommission neu festgelegt und abgemarkt.
Die neue Grenzlinie zerschnitt sein Gartengrundstück in etwa zwei gleichgroße Teile. Das in Westdeutschland liegende Teilstück hat er bis zur Vereinigung genutzt. Jetzt kann er wieder beide Teile nutzen.
Hiter seinem rückwärtigem Gartenzaun stand bis nach der Wende? oder Vereinigung? auch ein neuer Granitstein mit zur DDR hin gerichtetem Buchstabenkürzel.
Dann rückte eines Tages eine Arbeitskolonne an, grub den Stein in Höhe des Geländes frei und kürzte ihn bis unter Geländeniveau.
Warum dies geschehen ist, kann ich nicht sagen.
Vielleicht hat es damit zu tun, dass der Grenzstein fast genau mittig auf der wieder kompletten Gartenparzelle liegt.

MfG
Marcus
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen