Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Pionierübungsplätze in Nds/HH/SH

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 16:42
Titel: Pionierübungsplätze in Nds/HH/SH
Antworten mit Zitat

Moin!

Ich befasse mich gerade mit den Pionierübungsplätzen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein, die auch schon vor 1989 existierten. Bisher umfasst die Liste die folgenden Plätze. Meine Fragen habe ich jeweils gleich dazu geschrieben.

Büzfleth
Wasser, Land oder W/L?
Wo bitte soll der liegen/gelegen haben?
Evtl. identisch mit Stade-Steinkirchen (s.u.)?

Dörverden-Barme (W)
Direkt an der Weser in Barme.

Hameln, BAOR-PiÜbPl „Wouldham“
Wo liegt bzw. lag dieser Platz exakt?

Holzminden (L/W)
Den Anteil Wasser kann man auf Google Earth und TK50 gut ausmachen – aber wo befindet sich der Anteil Land?

Höxter
Genaue Lage?
Evtl. identisch mit Holzminden?

Lübeck Teerhofinsel (L/W)
Auf Google Earth und TK50 gut zu erkennen.

Schleswig-Klensby (L)
Gleich neben der Standort-Schießanlage.

Schleswig (W)
Genaue Lage?

Stade Steinkirchen/Grünendeich (W)
Lage auf Google Earth und TK50 gut erkennbar.

Stade (L)
Genaue Lage? Evtl. auf dem StoÜbPl südlich der ehem. Kaserne?

Hamburg-Moorburg (W)
Lage: Landspitze südlich des Kraftwerks Moorburg. Eigentlich ein PiÜbPl aus der Wehrmachtszeit.
Wurde dieser Platz auch noch von der Bw genutzt?

Gab es weitere PiÜbPl in den genannten Bundesländern?

Danke für Eure Hilfe schon im voraus!

Mike
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 19:46 Antworten mit Zitat

zu Hameln,
Wasserübungsplatz Wouldham Park Pyrmonter Str
9°21'24.0'' E, 52°05'16.7'' N
zu Bützfleh, könnte der hier sein http://www.buetzfleth.de/press.....61101.html
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2359
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 21:43
Titel: Pionierübungsplatz
Untertitel: Hamburg
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

In der Haake in Harburg gab es den Landübungsplatz für
Pi.Batl.20 (mot) (General-Unverzagt-Kaserne) und
Pi.batl.50 (mot) (Scharnhorst-Kaserne)

Der Übungsplatz war in etwa begrenzt durch
im Süden: Heimfelder Str.
im Osten: Kuhtrift
im Norden: Stader Str.
im Westen: in etwa Verlauf der A7

Von den Pionieren der Bundeswehr wurde dieses Gelände m.W. nicht als Landübungsplatz benutzt.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 10.05.2007 22:44 Antworten mit Zitat

Hi,
hier müßte es entsprechende Übungsplätze gegeben haben:

Lübeck PiÜbPl Land/Wasser Teerhofinsel

Plön Fünf-Seen-Kaserne

BW 1 / 41672 Bd: 2
Enthält u.a.:
Übersichtsplan, Lageplan
Grunderwerb für den Bau einer Brückenschlaggegenstelle und einer

Munitionsniederlage am Suhrer-See in Nieder-Kleveez

Unterrichtung durch den Bundesrechnungshof
Bemerkungen des Bundesrechnungshofes 1996

Er hat beanstandet, daß die in der Fünf-Seen-Kaserne in Plön
untergebrachte Pioniertruppe weiterhin an diesem Standort stationiert
bleiben sollte, obwohl Ausbildungs- und Unterbringungsinfrastruktur
unzureichend waren. So fehlte z. B. ein Standortübungsplatz, und der
Pionierübungsplatz war für Ausbildungszwecke unzulänglich. Zudem wären
für den Ausbau der Fünf-Seen-Kaserne noch etwa 30 Mio. DM erforderlich.
Der Bundesrechnungshof hat daher angeregt, die Pioniertruppe auf
den mit besserer Infrastruktur ausgestatteten Standort Schleswig
anzuweisen und die Plöner Pionierkaserne aufzugeben.



Schleswig
BW 1 Schleswig, Standortübungsplatz am Langsee.- Grunderwerb, Ersatzlandbeschaffung, Neubau eines Pionier- Land- und Wasserübungsplatzes

Evtl. Schwarzenbek?
Panzerpionierkompanie 160
http://www.panzergrenadierbrig.....d-kaserne/

Putlos:
Übungsplatz für Pipeline-Pios

Borgstedt PiÜbPl Wasser, Wasserbau


Viele Grüße,
Leif
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 467
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 10:34 Antworten mit Zitat

Hallo,

Grünendeich liegt ja fast gegenüber von mir. Der "Pionierübungsplatz (Wasser)" [so früher an der Straße ausgeschildert] ist seit langer Zeit Kleingewerbegebiet. Die Gebäude sind z.T. verändert erhalten.

Gruß
Oliver
Nach oben
CSquadron
 


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Hildesheim

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 16:24 Antworten mit Zitat

Hi Mike,

kurze Rückmeldung zu Hameln.

Es gibt dort einen PiÜbPl "Land" , dies ist der so.g Wouldham-Park, er ist weiterhin aktiv, auf ihm befindet sich auch ein sog. Engineer-Park, eine Art Depot für Pioniergerät, was auch für Beschaffungen von Gerät zuständig ist.

Der PiÜbPl Wasser in Hameln ist etwas weiter nördlich von Wouldham-Park,
er ist ebenfalls noch aktiv.



Gruß
_________________
MfG
CSquadron


www.munlager.de
Nach oben
WickyHB
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 18:13 Antworten mit Zitat

Ich meine bei Minden liegt auch noch einer an der Weser. In Minden ist das SPiBtl 130 stationiert. Lage ist mir unbekannt.
Nach oben
Geograph
 


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 69
Wohnort oder Region: Hessen

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 19:50
Titel: Pionierübungsplätze in Nds/HH/SH
Antworten mit Zitat

Hallo Mike!

Die Wasserübungsplätze Höxter und Minden befinden sich in Nordrhein-Westfalen und damit außerhalb des genannten Untersuchungsbereiches Niedersachsen/Hamburg/Schleswig-Holstein. icon_wink.gif

Die ungefähre Lage beider Wasserübungsplätze:
Höxter: ~ 9°23'33" / 51°46'34"
Minden: ~ 8°55'21" / 52°16'43"

Grüße,
GEOGRAPH
Nach oben
CSquadron
 


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Hildesheim

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 19:54 Antworten mit Zitat

@geograph

Hi, der Platz in Höxter ist doch wohl mittlerweile ein lost-place, oder?

Die Pios sind doch weg aus Höxter, meine da liegt nur noch ABC-Abwehr, was ist aus dem Platz geworden?


Gruß
_________________
MfG
CSquadron


www.munlager.de
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 11.05.2007 20:36 Antworten mit Zitat

WickyHB hat folgendes geschrieben:
Ich meine bei Minden liegt auch noch einer an der Weser. In Minden ist das SPiBtl 130 stationiert. Lage ist mir unbekannt.



Hallo WickyHB,

meinst Du vielleicht den PiÜbPl auf dem Geländer der ehem. Zementfabrik "Porta-Union" in Porta Westfalica?

Gruß redsea
 
 (Datei: P1010129.JPG, Downloads: 135)

Zuletzt bearbeitet von redsea am 11.05.2007 20:37, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen