Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Panzerwaschanlage

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hulla66
 


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 07.03.2011 16:37 Antworten mit Zitat

@Timo: Da ich die Dame kenne, die für die Auflösung des Standortes verantwortlich war, kann ich bestätigen, dass das Nachkommando bis zum 31.3.2009 in der LVK war und die Gebäude etc endgültig geräumt hat, Wasser abgestellt hat etc.

Irgendwann meine ich mich aber einen Zeitungsartikel erinnern zu können, dass mal eine Einheit dort im Standort einen Marschstopp eingelegt hat. Heute gehört das Gelände ja fast dem Vehrs auf Hohenlockstedt.

War irgendwie traurig zu sehen, wie von 2004 bis 2009 da alles verschwunden ist.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 07.03.2011 17:00
Titel: Panzerwaschanlage
Antworten mit Zitat

hulla66 hat folgendes geschrieben:

Anschließend wurden die Panzer grob in der gezeigten Panzerwaschanlage gereinigt.

Hallo,
als "nicht Panzerfahrerin" icon_mrgreen.gif eine Verständnisfrage:
Heißt das o.g. "Vorwäsche" in der Waschanlage, (mich wundert daß da ein Panzer im Lichtraumprofil durchpasst) und "Hauptwäsche" im Panzerwaschbecken?

Das Foto ist aus einer ähnlichen Anlage 30 km östlich.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Panzerwaschbecken (Datei: Panzerwaschbecken.JPG, Downloads: 209)
Nach oben
eod
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2011
Beiträge: 100
Wohnort oder Region: schwarzwald

Beitrag Verfasst am: 07.03.2011 17:41 Antworten mit Zitat

Hi,
so ist es zutreffend! Die Vorwäsche soll verhindern das zuviel Schmutz ins "Panzerwaschbecken" gelangt und es dadurch zu schnell verschlickt bzw. das Fahrzeug noch mehr verschmutzt als vor der eigentlichen Durchfahrt. Auf dem Wannendach sammelt sich auch so etlicher Schmutz nach schnellen Fahrten durchs Gelände... Kernbereich ist aber das Fahrwerk und der Wannenboden.
Das Lichtraumprofil ist sicherlich über 4m breit, liegt wohl an der Aufnahme.
_________________
Beste Grüße,
eod
Nach oben
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 216
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 07.03.2011 18:11 Antworten mit Zitat

Soviel ich weiss bzw. gesehen habe bei Pz- Waschanlagen haben die Becken wo der Panzer durchfährt eine Art Klärwerk wo das Wasser in kleinere Becken gepumpt wird damit es wieder für die nächste Wäsche einigermaßen sauber ist. Sonst würde das Hauptbecken sehr schnell verschlammen !

Gr. Claus
 
Vorreinigungsanlage . Da wird / wurde mit hohen Wasserdruck die Laufwerksrollen und die Kette vom gröbsten Dreck und Klumpen befreit (Datei: PICT0331.JPG, Downloads: 186)
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 10.03.2011 14:14 Antworten mit Zitat

Hi,

könnte mir vorstellen das es in der ehemaligen Verdun Kaserne in Gießen (heutige Automeile) auch sowas gab oder noch gibt. Ein Becken mit einer Einfahrt ins Wasser ist direkt hinter den Hansabunkern (auf GE oder Bing Maps sehr gut zu erkennen).

Würde ja eine kmz dran hängen aber da es so viel Diskusionen mit Copyright gegeben hat weiß ich nun gar nicht mehr was man darf und was nicht.

Berichtigung:
Bei GE ist ein Bild dabei (aus dem Winter 2010) auf dem das Becken fotografiert wurde.

Bei Bing Maps kann man sehr gut ran zoomen und kann alles sehr gut erkennen.
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 216
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.03.2011 18:30 Antworten mit Zitat

Hallo.

Hab ich grad gefunden.

Geh mal auf "My Video .de"
Dort eingeben: Spz. Marder in der Waschanlage !

Hätt ich auch verlinken können - aber ich weiss nicht ob das erlaubt ist !

Gruß Claus
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 10.03.2011 19:11 Antworten mit Zitat

Hier die kmz zu meinem Betrag.

Auf Bing maps ist es besser zusehen. Aber der Link ist so Lange, weiß nich wie ich den kürze...... 2_hammer.gif
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
 
Voransicht mit Google Maps Datei Panzerwaschanlage.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
internett
 


Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 26
Wohnort oder Region: Trier

Beitrag Verfasst am: 10.03.2011 20:51 Antworten mit Zitat

hagilein hat folgendes geschrieben:
Hier die kmz zu meinem Betrag.

Auf Bing maps ist es besser zusehen. Aber der Link ist so Lange, weiß nich wie ich den kürze...... 2_hammer.gif


Es gibt zwei Möglichkeiten:

Entweder:
http://tinyurl.com/

oder du nutzt die URL-Funktion des Forums:
[ url=http://www.meineurl.de]Linktext[/url ]
Die Leerzeichen jeweils am Anfang und Ende entfernen. Wird auch angezeigt, wenn du die Maus über den URL-Button bewegst.

Beispiel:

Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 11.03.2011 10:18 Antworten mit Zitat

@ internett

Danke Dir für die Tips, coole Sache.

Hier auch das Bing Maps Bild wo man es sehr gut erkennen kann.

http://tinyurl.com/5w2dfmj
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
karl143
 


Anmeldungsdatum: 14.01.2008
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Liebenau Weser

Beitrag Verfasst am: 12.03.2011 09:17
Titel: Panzerwaschanlage Nienburg-Langendamm
Antworten mit Zitat

Auch in Nienburg-Langendamm gab es eine Panzerwaschanlage. Die Leopard wurden vor Jahren schon damals verlegt. Die Anlage müßte also lost sein. Den Standort nördl. von Langendamm habe ich als Datei angehängt.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Panzerwaschanlange NI-Langendamm.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen