Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ostwall

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sebcio
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.07.2002 22:50
Titel: Ostwall
Antworten mit Zitat

Moin!

ich fahr' demnächst nach Polen und vielleicht auch nach Miedzyrzecz um mir den Ostwall anzuschauen.

Kann mir jemand sagen, wo ich Karten oder Pläne im Netz finden kann? Hab' zwar schon eine, nur da kann man nichts genaueres erkennen.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 14.07.2002 23:25 Antworten mit Zitat

Ach herrje icon_mrgreen.gif

Literatur darüber gibt's ja doch einige, die solltest Du evtl. mal konsultieren. Team Delta bedasst sich momentan mit dem Thema, da könntest Du es ja auch nochmal probieren (http://www.team-delta.de).

Mike
Nach oben
Kurt-IBA
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2002 13:36
Titel: OWB
Antworten mit Zitat

Hallo Hallo,

ich habe Karten vom Mittelabschnitt mit eingezeichnetet Bunkern

Gruß Kurt
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 05.11.2002 11:05 Antworten mit Zitat

Moin,
ich habe einen interressanten Bericht (12Seiten) über den Ostwall (mit RIESE usw.) in der Mitgliederzeitung der Subterranica Britannica gefunden. Ist allerdings in englisch.

Für den, den's interessiert, könnte ichs mal einscannen.

Gruß
Christian
Nach oben
René
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2003
Beiträge: 205
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 14.07.2007 00:49
Titel: Ausstellung
Untertitel: Fürstenwalde/ Brandenburg
Antworten mit Zitat

Am 07.07.07 wurde mit Eröffnung der Dauerausstellung zum Ostwall das "Ausstellungszentrum Bunker Fuchsbau" eingeweiht.

"Ostwall - die vergessene Festungsfront" gastierte zunächst in Seelow und fand dort begeisternden Zuspruch. Ein kleiner Teil stand kurzzeitig in Berlin zur Schau, während dieser Wochen wurde die Ausstellung überarbeitet und erweitert und ist nun für 2 Euro Eintritt wieder öffentlich zugänglich.

Termine:
Samstags um ca. 13 Uhr (im Anschluss an die Bunkerführung)
Anmeldung unter (03361) 770021(Mo - Fr 8:30 - 15:00 Uhr)

Sonderveranstlatungen mit Betreuung durch Christel Focken, Autorin
Anmeldung unter (0163) 5830475


Links:
http://www.ostwall-reisen.de/h.....ungen.html
http://www.bunker-fuchsbau.de/ostwall-expo.htm

Literatur:
http://www.amazon.de/Ostwall-C.....73-5416543
_________________
Man kann das Leben nicht verlängern, nicht verbreitern- aber vertiefen icon_smile.gif
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 16.07.2007 07:37 Antworten mit Zitat

Als Literatur über OWB kann ich empfehlen: Günter Leibner "Die Festung Oder-Warthe-Bogen" 2000 ISBN 3-00-005988-1 mit Farbatlas. Da ist alles eingezeichnet.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
Nach oben
Rainerle
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2006
Beiträge: 126
Wohnort oder Region: 23843 Bad Oldesloe

Beitrag Verfasst am: 16.07.2007 14:29 Antworten mit Zitat

Moin allerseits!
Im Jahr 2003 gab's eine halbstündige Reportage namens "Hitlers Ostwall".
Ist, glaube ich, vom WDR.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.04.2008 12:13 Antworten mit Zitat

Moin,

heute 18.04.2008 gibts um 20.15 Uhr einen Bericht über den Ostwall auf 3sat.
Kurzer Bericht zu dieser Sendung zu finden unter: http://www.3sat.de

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 18.04.2008 15:38 Antworten mit Zitat

aus dem Internetkann ich dir folgende empfehlen : http://www.bunkry.pl/index.php?lang=de
und vielleicht noch diese : http://www.ostwall-reisen.de/h.....ilder.html
wenn du dann noch die bunten Pünktchen auf der Karte anklickst, bekommst du zu jedem PzW auch Erklärungen und Fotos
Weiterhin kannst du am PzW 717 , also Museum, Karten erhalten!
Also, mach was draus - schöne Fahrt!
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
deproe
 


Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 540
Wohnort oder Region: Brandenburg

Beitrag Verfasst am: 18.04.2008 15:44 Antworten mit Zitat

Eine noch vergessen : http://www.ostwallinfo.de/
Und solltest du die geschichte intensiver angehen, guck einfach hier: http://www.krawa.info/Quellen/DENKSCHRIFT.pdf
_________________
bis dann gruß deproe
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen