Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

NLP (Notlandeplätze) in Russland

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chris70
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 314
Wohnort oder Region: Mannheim

Beitrag Verfasst am: 12.04.2013 17:13
Titel: NLP in Weissrussland (!?)
Untertitel: Weissrussland
Antworten mit Zitat

... habe gerade zufällig folgendes Video "entdeckt", welches zeigt, wie auf einem geraden, vollasphaltierten (ohne Grünstreifen/Mittelleitplanke) Autobahnstück, Autos und LKWs fahren, gleichzeitig Militärflugzeuge im Landeanflug über die Autobahn fliegen. Sieht irgendwie nach einem NLP und übenden Flugzeugen aus:
http://www.liveleak.com/view?i=3ad_1365768440

Grüße!
Chris
_________________
Was das Auge nicht gesehen, noch das Ohr gehört hat (Oculus non vidit, nec auris audivit)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 12.04.2013 18:48 Antworten mit Zitat

Moin!

Für mich sieht das nach Russland aus. Dafür spricht auch die am Ende des Videos zu hörende Unterhaltung.

Mike
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 12.04.2013 20:30 Antworten mit Zitat

Hallo,

mich irritiert das schwarze (oder dunkelblaue?) Kennzeichen des Polizeifahrzeuges und der bzw. die Buchstaben "Delta" auf dem Straßenschild.

Die Polizeifahrzeuge in Weissrussland haben rot-weiße Kennzeichen, das Militär schwarze Kennzeichen mit weißer Schrift. Aber nach Militärpolizisten sehen mir die beiden uniformirten Personen nicht aus.

Den Buchstaben "Delta" gibt es meines Wissens nach in weissrussischer, kyrillischer Schrift nicht.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 13:04 Antworten mit Zitat

Moin!

Die Maschinen sind Su-25 "FROGFOOT", nur leider werden die in mehreren Ländern geflogen.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 14:05 Antworten mit Zitat

Das Strassenschild bei 1:17 kann nicht zufällig jemand entziffern ?

Shadow.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 14:25 Antworten mit Zitat

Hallo Thorsten,

ja, das Schild meine ich, auf dem mir die Buchstaben "Delta" sowohl im Ortsnamen wie auch in der Entfernungsangabe (?) merkwürdig vorkommen.

Leider bin auch ich der kyrillischen Schrift nicht mächtig.

Bei dem Polizeifahrzeug dürfte es sich aber wohl um ein russisches handeln. Das paßt sowohl vom Fahrzeugtyp, von der Farbgebung und vom Kennzeichen her. Auch die großen blauen Buchstaben auf der hinteren Tür (hier "1184") sind für russische Polizeifahrzeuge typisch.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 14:37 Antworten mit Zitat

Moin!

Im ersten Moment habe ich unten "FOG AREA" (Nebelbereich) gelesen... icon_lol.gif

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 14:47 Antworten mit Zitat

Hallo Rolf,

"_REA" paßt, wobei ich den ersten Buchstanben jedoch als "Delta" lese. Ebenso den dritten im ersten Wort.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Mäxchen
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 26.12.2010
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 15:20 Antworten mit Zitat

Hallo,
unter dem Video steht doch:
.....Location: Belarus.......
also Weissrussland icon_wink.gif


Grüße Lars
Nach oben
chris70
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 314
Wohnort oder Region: Mannheim

Beitrag Verfasst am: 13.04.2013 15:34 Antworten mit Zitat

... also ich denkeauch , dass das tatsächlich ein russisches Polizeifahrzeug, bzw. Miliz ist:
http://www.belarus.by/rel_image/857
Die Polizei in Weißrussland fährt schwarz-weiße Fahrzeuge!Russische Miliz hat blaue Kennzeichen...
Und auf dem Schild steht offensichtlich tatsächlich "Fog Area"! icon_smile.gif Macht ja Sinn..., oder!?
_________________
Was das Auge nicht gesehen, noch das Ohr gehört hat (Oculus non vidit, nec auris audivit)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen