Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Nike/Patriot-Stellung Landau/Pfalz

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 22:03
Titel: Nike/Patriot-Stellung Landau/Pfalz
Untertitel: Rheinland-Pfalz
Antworten mit Zitat

Hallo,

hier möchte ich euch mal die ehmalige NIKE / PATRIOT-Stellung in Landau/Pfalz vorstellen.
Zuhause war dort die B-Battery des 2nd Missile Batallion der 56th Air Defence Artillery ( B-2/56 ADA )
Die Stellung wurde 1959 errichtet und im Jahre 1983 wie alle 4 Stellungen des 2nd MSL BN aufgegeben.
Danach folgte der Umbau zu einer PATRIOT-Stellung. Wann die Stellung entgültig aufgegeben wurde weiß ich leider nicht.
 
Sektion mit mit den PATRIOT-Stellungen auf der östlichen Seite der Anlage, ingesammt 9 Stellungen (Datei: DSC_4370.jpg, Downloads: 223) Eventuell Wartungsgebäude für die PATRIOT-Launcher? (Datei: DSC_4383.jpg, Downloads: 258) Tankstelle, dahinter ein Section Bunker - Überreste der NIKE-Infrastruktur (Datei: DSC_4384.jpg, Downloads: 253) Unterkunfsgebäude der PATRIOT-Stellung, daneben der Hügel für das Radar. (Datei: DSC_4386.jpg, Downloads: 238) E-Installation im Section Bunker. (Datei: DSC_4389.jpg, Downloads: 243) Missile Shelter, dort waren die 3 Missiles einer Sektion vor WInd und Wetter geschützt. (Datei: DSC_4392.jpg, Downloads: 260) Launchpads der NIKE (Datei: DSC_4395.jpg, Downloads: 254) E-Installation im Missile Shelter, vermutlich für die Torsteuerung und den Rauchabzug. (Datei: DSC_4396.jpg, Downloads: 251) Beschriftungen im Inneren des Missile Shelter. (Datei: DSC_4397.jpg, Downloads: 253) Blick in Richtung PATRIOT-Launcher-Stellungen (Datei: DSC_4415.jpg, Downloads: 206)

Zuletzt bearbeitet von Firefighter112 am 23.01.2008 22:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 22:08 Antworten mit Zitat

und die restlichen Bilder.

Gruß, Sebi
 
Mittlere Sektion der Anlage, der Missile Shelter wurde schon abgerissen. (Datei: DSC_4421.jpg, Downloads: 140) Verwendungszweck unbekannt, das schloss an das Unterkunfsgebäude an. (Datei: DSC_4424.jpg, Downloads: 179) Missile Section in der Gesmtansicht. (Datei: DSC_4430.jpg, Downloads: 176) Das letze Bild, ein Panorama, "aus der Hüfte heraus" vom Hügel des Radars gemacht. (Datei: Panorama-LD.jpg, Downloads: 186)
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 23.01.2008 23:31 Antworten mit Zitat

Klasse Bilder!

icon_wink.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Gibbs
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.01.2008 15:49 Antworten mit Zitat

Der zweiten Missileshelter ist vor Jahren abgebrannt .Die große Halle ist die Verladehalle für die Patriots. Ich habe auch noch einige Bilder der Stellung bei Bedarf stelle ich sie Online.Auf dem gleichen Gebiet ist noch ein frz. Munitionsdepot, in den angrenzenden Wäldern sind noch Fuchslöcher,ich habe dort auch schon ordentlich Nato-Übungsmunition gefunden, da das Gelände auch als Übungsplatz verwendet wurde.

mfg
Gibbs
 
Im Unterkunftsgebäude ist noch ein Wandbild des Logos der B-Battery (Datei: 1.jpeg, Downloads: 174) Die Verladehalle (Datei: 2.jpg, Downloads: 134)
Nach oben
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 25.01.2008 18:00 Antworten mit Zitat

Hallo Gibbs,

als her mit den Bildern icon_smile.gif

Der ganze Ebenberg war doch früher französischer Truppenübungplatz, oder?

Übrigens konnte ich keinerlei Reste mehr von der IFC finden (Radar-Stellung der NIKE) finden.
Laut nikesystem.de befand sich die IFC in dem Wäldchen westlich neben dem franz. Mun-Depot.
Weißt du darüber auch etwas?

http://nikesystem.de/Pages/Ami/us_nike_landau.htm

Gruß, Sebi
Nach oben
Gibbs
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.01.2008 18:25 Antworten mit Zitat

Hallo,
Ja das ganze Gelände war Übungsplatz ...also ich hab in dem "Wäldchen" rechts vom frz. Mundepot eine Bunkerstellung entdeckt :schwere Betonelemente , ob das die Stellung ist oder was von den Franzosen, weis ich auch nicht genau.Wie gesagt in den Wäldern rund um den Ebenberg sind die Fuchslöcher : extrem viele . auf der Nikesite sind noch Spritzschutzgummis von den Oshkosh-Patriot-Trucks.Es standen auch noch Wachtürem auf dem Gelände, die sind aber auch schon lange abgerissen.So viel ich weis wurde das ganze 1985 aufgegeben....ich werde mich aber mal im Stadtarchiv schlau machen..

mfg
fred
kann man die Bilder anschauen.??? wenn nicht bitte sagen
 
pans area (Datei: küche.jpg, Downloads: 162) save army energy! (Datei: lichtschlater.jpg, Downloads: 145) Doppelzaun der Site (Datei: zaun.jpg, Downloads: 630)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.11.2008 15:51 Antworten mit Zitat

Hallo Freunde,

ich habe heute den Sonnenschein für einen Spaziergang genutzt. Das Ergebnis folgt hier:

Viel Spass beim Anschauen
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Die S-Draht-Rollen sehen ziemlich neu aus! (Datei: Ebenberg 01.jpg, Downloads: 131) Ob dem Bundesvermögensamt der Vandalismus nicht gefällt? (Datei: Ebenberg 02.jpg, Downloads: 136)  (Datei: Ebenberg 03.jpg, Downloads: 120)  (Datei: Ebenberg 04.jpg, Downloads: 104)  (Datei: Ebenberg 05.jpg, Downloads: 119)  (Datei: Ebenberg 06.jpg, Downloads: 118)  (Datei: Ebenberg 07.jpg, Downloads: 113)  (Datei: Ebenberg 08.jpg, Downloads: 105)  (Datei: Ebenberg 09.jpg, Downloads: 101)  (Datei: Ebenberg 10.jpg, Downloads: 91)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.11.2008 15:57
Titel: Fortsetzung
Antworten mit Zitat

und ...

weiter geht's
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Ebenberg 11.jpg, Downloads: 76)  (Datei: Ebenberg 12.jpg, Downloads: 98)  (Datei: Ebenberg 13.jpg, Downloads: 112)  (Datei: Ebenberg 14.jpg, Downloads: 109)  (Datei: Ebenberg 15.jpg, Downloads: 86)  (Datei: Ebenberg 16.jpg, Downloads: 83)  (Datei: Ebenberg 17.jpg, Downloads: 93)  (Datei: Ebenberg 18.jpg, Downloads: 94)  (Datei: Ebenberg 19.jpg, Downloads: 93)  (Datei: Ebenberg 20.jpg, Downloads: 72)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2750
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 04.11.2008 16:01
Titel: Fortsetzung 2
Antworten mit Zitat

Und noch einige Bilder

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Ebenberg 21.jpg, Downloads: 51)  (Datei: Ebenberg 22.jpg, Downloads: 67)  (Datei: Ebenberg 23.jpg, Downloads: 71)  (Datei: Ebenberg 24.jpg, Downloads: 96)  (Datei: Ebenberg 25.jpg, Downloads: 102)  (Datei: Ebenberg 26.jpg, Downloads: 96)
Nach oben
Firefighter112
 


Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 293
Wohnort oder Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag Verfasst am: 05.11.2008 07:36 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Die S-Draht-Rollen sehen ziemlich neu aus!

Ob dem Bundesvermögensamt der Vandalismus nicht gefällt?



Edelstahl ist das Zauberwort icon_smile.gif
Dank dem LRSP wurden ein paar Stellungen mit NATO-Draht aus Edelstahl ausgestattet, die PATRIOT Site in Quirnheim übrigens auch.

Die BImA dürfte sich nicht mehr sonderlich dafür interessierens, die SGD Süd möchte die Stellung ja schon seit Jahren einebnen.

Was steht den auf dem Schild was so zugewachsen ist?

Gruß nach LD,

Sebi
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen