Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Neues zum Westwall in NRW

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 26.01.2006 14:35
Titel: Neues zum Westwall in NRW
Antworten mit Zitat

http://www.ksta.de/html/artike.....6971.shtml

Gruß

Cisco
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 31.01.2006 14:15 Antworten mit Zitat

Moin Cisco,

Danke erstens für den Hinweis.

Andere Frage an alle: Westwall am Niederrhein, Geldernstellung, gibt es da noch irgendwelche Spuren?
Südlich Aachen in der Eifel beispielsweise stechen einem ja Relikte direkt ins Auge, aber im angesprochenen Bereich scheint vieles icon_sad.gif , das meiste icon_cry.gif , alles new_shocked.gif verschwunden zu sein.

Aber wahrscheinlich bin ich nur zu blind an relevanten Bereichen vorbei... icon_redface.gif

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 31.01.2006 14:40 Antworten mit Zitat

Nach Berichten von Studienkollegen hat man vor 1975 in Laurensberg (nordwestlich von Aachen) den Westwall zugeschüttet. Nach der Eingemeindung 1975 habe die Stadt Aachen dort Bauland ausgewiesen, was beim Anrücken der Bagger erst mal einige Probleme bereitete. Ob die Eigenheime trotzdem einen Keller bekamen, oder jetzt auf den Höckern stehen, weiß ich nicht.
gruß EP
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 31.01.2006 15:19 Antworten mit Zitat

Hi Eric.
kennst Du:
Gesamttitel: Der Westwall : vom Denkmalwert des Unerfreulichen / Landschaftsverband Rheinland, Rheinisches Amt für Bodendenkmalpflege. Manfred Groß ... Hrsg. von Willem Willems ...
Sonst. Personen: Groß, Manfred ; Willems, Willem J. H.
Körperschaft: Rheinland / Amt für Bodendenkmalpflege
Erschienen: Köln : Rheinland-Verl. ; Bonn : Habelt, 1997-
Schriftenreihe: Führer zu archäologischen Denkmälern des Rheinlandes ; 2

Soweit ich weiß, nicht mehr erhältlich. Bei Bedarf kann die Post dir aber meine Bände bringen. Die sind aber garantiert auch bei Euch in der Bibliothek erhältlich. Abgedeckt ist die Region von Nijmegen bis Monschau.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 31.01.2006 17:32 Antworten mit Zitat

Moin Moin,

Danke für die Hinweise und Ergänzungen!

Auch aus Duisburg wurden im Rahmen des RAD u.a Arbeiter beim Bau des Westwalles eingesetzt. Allerdings kamen auch Duisburger Unternehmer bei der Ausführung bestimmter Aufgaben zum Zuge, sowie Mitarbeiter oder Gerätschaften (vor allem Fahrzeuge, sog. Sprühwagen) der Stadt zum Einsatz.

Ob das von Leif erwähnte Buch nicht mehr erhältlich ist, versuche ich noch einmal zu klären, da ich gerade dies hier gefunden habe: http://www.lvr.de/FachDez/Kult.....uehrer.htm

Beste Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
beagle
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: arnhem

Beitrag Verfasst am: 16.02.2006 12:10
Titel: Neues zum Westwall in NRW
Antworten mit Zitat

Hallo,
Ein sehr lesenswertes Buch ueber diesen treat ist:
"Der Westwall von Kleve bis Basel auf der Spuren deutscher Geschichte" von Dieter- Robert Bettinger u.a.. ISBN 3790907545. erschienen beim Podzun- Pallas Verlag. € 35,--
Viele (farb) foto's, zeichnungen und beschreibungen.
Ich kaufte da Buch bei www.fortress-books.com weil es in der normalen Buchhandel in NL nicht erhaeltlich war

Gruß
Beagle
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3934
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 23.08.2007 13:47
Titel: Westwallzentrum Eifel
Untertitel: Eifel
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

heute morgen im Kölner Stadt-Anzeiger gefunden:

Zitat:
Bunker teilweise mühsam freigelegt
Nach jahrelanger Vorbereitung erhält die Eifel am ersten Septemberwochenende eine neue Touristenattraktion. Dann öffnet das „Westwallzentrum Eifel“. Insgesamt zehn verschiedene Bunker entlang der deutschen Verteidigungslinie aus dem Zweiten Weltkrieg können von diesem Zeitpunkt an besichtigt werden. ..... weiterlesen
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger

Link zum Westwallzentrum

Grüße redsea
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 82
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 23.05.2013 20:35
Titel: Projekt Westwallzentrum Eifel
Antworten mit Zitat

Nachdem sich Peter Drespa hier http://www.geschichtsspuren.de.....t=westwall vorgestellt hat, an dieser Stelle ein paar Fotos von der Eröffnung.

Den von @redsea genannten Link zum Artikel des KStA empfehle ich weiterzulesen (s. Zitat: weiterlesen!

Zitat daraus:
Sollte das Westwallzentrum erfolgreich starten, so ist in den kommenden Jahren eine Erweiterung auf 16 Anlagen denkbar“, so Drespa. Im Auge hat der Fachmann zum Beispiel einige Bunker im Raum Losheim. Die Übernahme scheiterte bisher daran, dass der Hellenthaler Gemeinderat verlangte, Drespa sollte sämtliche Folgekosten übernehmen.

Daran hat sich leider bis heute nichts geändert...
Ich will diese Geschichte nicht mehr aufwärmen (per Links zu den medialen Veröffentlichungen s.Zt.).

Das Projekt hat sich trotzdem gut und erfolgreich entwickelt.
 
 (Datei: 1 WW-Zentrum Eifel.JPG, Downloads: 63)  (Datei: 2 WW-Zentrum Eifel.JPG, Downloads: 71)  (Datei: 3 WW-Zentrum Eifel.JPG, Downloads: 70)  (Datei: 4 WW-Zentrum Eifel.JPG, Downloads: 66)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen