Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Neue Seite über Dienststelle Marienthal

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 05.11.2002 22:36
Titel: Neue Seite über Dienststelle Marienthal
Antworten mit Zitat

Ich habe eine weitere Seite über den ehem. Regierungsbunker im Ahrtal im Netz gefunden mit sehr vielen tollen Fotos. Besonders empfehle ich die "Führung".
Wäre doch was als Link?
[url] http://www.rheinhit.de/bunkerland/[/url]
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 23.01.2003 11:03
Titel: Regierungsbunker Marienthal
Antworten mit Zitat

Moin, moin,

habe gerade diese sehr interessanten Seiten zum Regierungsbunker Marienthal aufgetan:

http://www.dienststellemarienthal.de/frames.html
http://www.uni-bonn.de/~uzs47a...../maria.htm


Dort findet man sehr viele Fotos aus dem Bunker. Dieser Bunker wird oder wurde für ca. 30 Milionen Euro zurückgebaut und wird anschliessend verschlossen/verfüllt und teilweise geflutet.

Der Bunker hat eine sehr interessante Geschichte, da Teile bereits aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg stammen. Damals wurde im Rahmen des Eisenbahnbaus, die eine schnellere Verbindung Richtung französche Grenze (Truppenverlegung) gewährleisten sollte verschiedene Tunnel angelegt. Nach dem ersten Weltkrieg wurden Teile gespreng. Im Verlauf des WK II wurden in den Tunneln Teile der V1 und V2 montiert werden und die OT hat teilweise die Tunnel hierfür ausgebaut.Nach dem Krieg wurden Teile gesprengt. Ab 1962 wurde dann der Regierungsbunker gebaut, wobei Teile des alten Tunnels einbezogen wurden.

In der Nähe findet man auch für Eisenbahnfans interessant Brückenpfeiler einer nie vollendeten Brücke im Ahrtal (der Adenbachviadukt).

Gruss,
Torsten
 
 (Datei: adenbach01.jpg, Downloads: 1078)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 23.01.2003 16:51
Titel: buch
Antworten mit Zitat

moin moin @ all

hat einer von euch das buch dienststelle marienthal von Andreas Magdanz icon_question.gif

wenn ja ist es seine 102€ wert icon_question.gif

mfg andreas 2_kiss.gif

p.s. muß auch mal die neuen smilies ausprobieren icon_mrgreen.gif
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 23.01.2003 17:11 Antworten mit Zitat

@Gonzo

auf der Seite von Dienststelle Marienthal findes du eine PDF datei von dem Buch.

@Pettersson
falls du es nicht weisst es gibt 2 Bücher über den Bunker in Marienthal von Michael Preute .

Aber mir Persönlich ist das Teil zu NEU vor 1900 das ist Interessant.

Wetback
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 23.01.2003 18:13 Antworten mit Zitat

hi und moin moin das pdf habe ich schon gezogen aber wie ist es in echt, einband verarbeitung und so weiter icon_question.gif

die ascher sind geil icon_mrgreen.gif icon_mrgreen.gif

mfg andreas 2_kiss.gif
Nach oben
BlueMax
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Weil der Stadt

Beitrag Verfasst am: 28.04.2003 19:06
Titel: Der Bundesbunker
Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

ich bin neu hier im Forum, (mein Interesse an diesem Themengebiet ist noch sehr frisch icon_wink.gif ) und komme gleich mal zu meiner ersten Frage:

Der WDR hatte eine Dokumentation über die Dienststelle Marienthal produziert:

"Der Bundesbunker" - von Edith Beßling.

Dieser Beitrag wurde im Jahr 2001 ausgestrahlt. Hat jemand diesen Film aufgezeichnet, und wäre bereit mir eine Kopie davon anzufertigen ? Das muss natürlich nicht umsonst sein icon_wink.gif

Vorab, danke für eure Antworten.

Stefan
Nach oben
Wetback
 


Anmeldungsdatum: 23.08.2002
Beiträge: 272
Wohnort oder Region: Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 28.04.2003 20:12 Antworten mit Zitat

Hallo Blue Max,

hmmm, kenne nur den Film mit dem Titel " Codename Rosengarten" der wird hin und wieder im Fernsehen gezeigt.
Mein Tip:
Frage doch einfach mal beim WDR an, unter Mitschnittservice .

Wetback
Nach oben
BlueMax
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Weil der Stadt

Beitrag Verfasst am: 29.04.2003 13:41
Titel: Codename Rosengarten
Antworten mit Zitat

Hallo Wetback,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe mal bei Phoenix nach Codename Rosengarten gesucht. Irgendwie bin ich dauernd ein bisschen zu spät - es lief am 15.04. icon_sad.gif Na vielleicht wiederholen Sie es ja nochmal ....

Stefan
Nach oben
mhinc
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.09.2003 22:34
Titel: Der Bundesbunker
Antworten mit Zitat

Hallo BlueMax,

ich habe den Film aufgezeichnet - leider in nicht allzu guter Qualität - und obendrein hat der Videorekorder meines Nachbarn nach dem ersten Drittel einen Knick ins Band gemacht!

Auf NDR lief das Ganze damals auch:

http://www.ard-wm2001.de/ndr/d.....06291.html
http://online.wdr.de/online/ku.....ndex.phtml

Vielleicht rücken die Sender eine gute Kopie raus - wollte ich auch mal versuchen...

LG - Markus
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 25.09.2003 19:59 Antworten mit Zitat

Hi,

falls noch Interesse an dem Buch besteht, solltet ihr mal auf die Homepage www.dienststellemarienthal.de schauen dort wurden bis vor kurzem noch sog. Mängel-Exemplare des Buches für ca. 50 Euros verkauft.
Ich selber habe die Orignal-Ausgabe und bin sehr zufrieden, es handelt sich um großformatige Drucke (annähernd A3 quer) in Farbe und S/W.
Allerdings ist es mehr Bildband als Doku, es finden sich daher auch sehr wenige Texte. Den Kommentar bezüglich Sinn und Zweck der Anlage (was und vorallem wer sollte eigentlich da noch regiert werden) finde ich sehr gut auch die Tatsache sich vor der Wirklichkeit zu verschliessen trifft den Nagel auf den (Spreng-)Kopf

Gruß
Oliver
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen