Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Neue Kamera

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 01.01.2007 15:51
Titel: Neue Kamera
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

nachdem meine gute Canon PowerShot A80 jetzt so langsam in die Jahre kommt wollte ich mir doch mal was neueres zulegen. In einem Prospekt ist mir die Canon EOS 350D mit 18-55mm Objektiv, 55-200mm Objektiv und Akku-Griff für 890 Euronen aufgefallen. Hat jemand von euch die Kamera im Einsatz und taugt das Teil was? Vom Preis her dürfte das Paket ja ganz ok sein, wenn ich es mir bei Foto-Brenner aus Einzelangeboten zusammenstelle bin ich bei ca. 1160 Euro.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
eclipse
 


Anmeldungsdatum: 12.06.2003
Beiträge: 227
Wohnort oder Region: Stuttgart

Beitrag Verfasst am: 01.01.2007 16:18 Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

die 350D ist sicherlich keine schlechte Wahl. Du solltest aber bedenken, dass eine DSLR (digitale Spiegelreflex) eine andere Welt ist als eine Kompaktkamera, wie z.B. die Powershot.

Wenn Du eher "knipsen" willst (jetzt nicht negativ gemeint!) und möglichst wenig schleppen willst wäre evtl. eine Bridge-Kamera, d.h. eine Kompaktkamera mit großem Zoombereich interessant für Dich.

Der große Vorteil der 350D (oder auch jeder anderen DSLR) ist die gegenüber kompakten deutlich geringere Rauschneigung, besonders bei hohen Empfindlichkeiten, also in schlechten Lichtsituationen icon_wink.gif Dazu kommt die Möglichkeit gute Objektive einzusetzen, die kosten allerdings dann auch nochmal richtig Geld, vor allem wenn diese lichtstark sein sollen. Dann gibts natürlich noch weiteres Zubehör wie Fernauslöser, Stativ (das etwas stabiler sein darf als bei einer Kompaktkamera), Blitzgerät, ... Aber genau das macht den Reiz der DSLRs gegenüber Kompakten ja aus.

Du solltest Dir also im klaren sein, dass eine DSLR wie die 350D meist noch deutliche Ausgaben (die Kit-Objektive sind brauchbar, aber definitiv nicht optimal) und die Schlepperei von einigen Kilogramm Ausrüstung nach sich zieht. Wenn das für Dich kein Problem darstellt, dann bist Du mit dem genannten Angebot sicherlich gut beraten.

steffen
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 01.01.2007 16:59 Antworten mit Zitat

Hi Markus,

wenn Du tatsächlich auf SLR umsteigen willst kann ich die 350 D nur wärmstens empfehlen. Ich nutze sie mit einem Allround-Objektiv Sigma 18 bis 200 und bin damit mehr als zufrieden icon_mrgreen.gif . Die Qualität der Fotos kennst Du ja. 1_heilig.gif

Wünsche allen ein frohes und glückliches Jahr 2007.

Gruß, Christel
Nach oben
Incognitus
Gast





Beitrag Verfasst am: 01.01.2007 20:04 Antworten mit Zitat

Moin und frohes neues Jahr!

Ich will die Camera sicher nicht - wie in vielen Foto-Foren üblich - mies machen, auch wenn ich eher Nikon (D80) oder noch eher die neue Pentax K10D favorisiere (die ich mir voraussichtlich im Februar / März zulegen werde). Aber inzwischen gibt es doch die 400D... Die würde ich mir mal angucken, wenn es schon Canon sein soll!

Aber wenn ich die Pentax K10D einmal ein wenig anpreisen darf:
Für 999,- Euro bekommt man sie als Kit mit einem 18-55 mm-Objektiv.
Das Gehäuse ist komplett abgedichtet gegen Staub und Spritzwasser, besitzt einen objektivunabhängigen Verwackelungsschutz, und der Body ist aus Metall mit Fiberglasüberzug... Und die 10 Megapixel sollte man auch erwähnen.
Man bekommt die Kamera noch nicht ohne weiteres beim örtlichen Foto-Händler, aber über das Internet findet man recht problemlos ein Exemplar.

Pentax-Homepage

Schönen Abend!
Matthias

P.S. Diesen Link möchte ich noch hinzufügen:
Test auf Digitalfotonetz
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 00:21 Antworten mit Zitat

Christel hat folgendes geschrieben:
wenn Du tatsächlich auf SLR umsteigen willst kann ich die 350 D nur wärmstens empfehlen. Ich nutze sie mit einem Allround-Objektiv Sigma 18 bis 200 und bin damit mehr als zufrieden icon_mrgreen.gif . Die Qualität der Fotos kennst Du ja. 1_heilig.gif


Eigentlich wollte ich mir ja wieder eine Kompakte zulegen, aber die DSLR bietet doch mehr Möglichkeiten icon_smile.gif Und wenn ich dann noch den Qualitätsunterschied von den Bildern, gerade bei schlechten Lichtverhältnissen, sehe, dann lohnt sich die Mehrausgabe doch.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 00:36 Antworten mit Zitat

Incognitus hat folgendes geschrieben:
Ich will die Camera sicher nicht - wie in vielen Foto-Foren üblich - mies machen, auch wenn ich eher Nikon (D80) oder noch eher die neue Pentax K10D favorisiere (die ich mir voraussichtlich im Februar / März zulegen werde). Aber inzwischen gibt es doch die 400D... Die würde ich mir mal angucken, wenn es schon Canon sein soll!


Naja, ich bin halt seit Jahren ein eingefleischter Canon-Fan und mit den Kameras, Druckern, Scannern... immer gut gefahren icon_smile.gif Wenn ich die 350D mit der 400D vergleiche, dann gibts da als auffälligste Unterschiede "nur" einen größeren Monitor und 2 Megapixel mehr Auflösung bei der 400D, dafür ist die aber auch ca. 200 Euro teuerer und könnte noch einige Kinderkrankheiten haben, da sie noch relativ neu ist. Bei der 350D bekommt man halt was relativ ausgereiftes, denke ich.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 13:24 Antworten mit Zitat

Moin!

Generell sieht es mit (D)SLR häufig (auch in den einschlägigen Foren) so aus, daß doch sehr viel Markentreue in die Urteilsbildung einfließt. Das ist zum Teil natürlich auch dadurch begründet, daß SLR-Nutzer dann irgendwann mehrere Objektive haben und diese zur nächsten Kamera "mitnehmen" möchten, zum Teil liegt es auch an gewohnter Bedienung oder sicher auch zum Teil an Glaubensfragen.

Richtig ist auch, daß man Kamera X (in diesem Fall die 350D) immer schlecht abschneiden lassen kann, wenn man sie mit Y oder Z vergleicht - es wird immer eine bessere geben. Interessanter ist, wie sich das Ding in der Praxis macht, was für Ergebnisse es bringt. Und das eben unter Berücksichtigung dessen, was man machen möchte.

Ich könnte jetzt sagen, Du sollst Dir 'ne 30D oder 5D oder meinetwegen was von einer anderen Marke holen, halte den besagten Deal aber für nicht schlecht.

Mindestens ebenso wichtig wie ein vernünftiger Kamera-Body ist die Qualität der Objektive. Die Kit-Objektive sind meistens soo dolle nicht, auch ein Megazoom wie das 18-200 von Christel ist eher ein Kompromiss zwischen Qualität und großem Brennweitenbereich. Sicherlich sind die meisten SLR-Objektive deutlich besser als die vieler Kompakter, aber ein gutes Objektiv kostet Geld – richtig Geld. Und im Leben der meisten (D)SLR-Besitzer kommt der Tag, an dem er/sie das merkt.

Was Markus richtig erkannt hat, ist, daß der Unterschied zwischen 6 und 8 Megapixel für die meisten Praxis-Anwendungen eher marginal ist. Aber eine DSLR erlaubt halt ein Upgrade des Objektivs, den Zukauf eines echten Weitwinkels (nicht eines Konverters...) etc.

Mike
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 13:34
Titel: EOS 350D
Antworten mit Zitat

Ich habe die 350D nun schon seit 1 1/2 Jahren mit besagten Objektiven und Batteriegriff im Einsatz.

Mit 8 Mio. Pixeln reicht sie meiner Meinung nach gut aus umd auch einmal größere Fotos abziehen zu können.

Die Kritik an den Kit-Objektiven kann ich im Vergleich zu einer Kompaktkamera nicht unterschreiben. Klar, mit anderen Optiken verglichen machen sie nicht überragende Fotos, aber ein oder zwei Stufen abgeblendet und die Leistung ist vollkommen OK. Meiner ersten ca. 8000 Bilder mit der Kamera gehen auf das Konto dieser Objektive.


Ich habe im Vergleich dazu eine Powershot A620 (7. Mio. Pixel) die ich für Unterwasser einsetze. Diese ist wie oben schon geschrieben nicht so rauscharm und bei ISO 400 kaum noch einsetztbar.

Aus der Praxis kann ich sagen, dass das Display bei Sonnenlich nicht die wucht ist, aber mach braucht es nur zu Kontrolle, da man es ja mit einer Spiegelreflex zu tun hat.

Weiterer Nachteil ist die Gefahr des eindringens von Schmutz auf den Sensor, so dass man Schatten auf dem Bild hat. Wo wie bei den Kompakten nichts abgeschraubt werden kann, da kann auch kein Schmutz eindringen. (Hier ist die 400D mit mit der automatischen Sensorreinigung besser gerüstet)

Anbei mal ein paar Ausschnitte aus einem 10€ Schein, gemacht mit Dem Sigma 17-70 1:2,8-4,0, dem Canon Kit 18-55, dem als ausgesprochen scharf geltenden Canon 50mm 1:1,8 II sowie einer Powershot A80.
Alle bei der Einstellung 50 mm und Blende 5,6 (Ausnahme Powershot)

Denn nach wie vor gilt, nicht die Kamera, sondern die Optik macht die Bilder.

Ich würde sagen, die 350D mit dem Kit-Objektiv ist keine schlechte Wahl. Ich selbst habe das 18-55 inzwischen gegen das Sigma DC 17-70 1:2,8-4.0 ausgetauscht (Neupreis 299 €) bin aber an sonsten mit der Kamera voll auf zufrieden. Mit dem Batteriegriff lässt sie sich gut halten und auch bei Dokusessions (1000 und mehr Bilder am Tag) reicht die Kapazität der zwei Batterien für den ganzen Tag.

Mit NiMH-Akkus hat es der mitgelieferte Batterieadapter allerdings nicht so, die sind relativ schnell leer, was jedoch an den angeforderten Volt und nicht an den mAh liegt, denn mit 1,24 statt 1,5 Volt und 6 Batterien/Akkus erreichen die Akkus zu schnell eine Spannung, die die Kamera als Akku leer ansieht.

Gruß TP
 
Powershot A 620 (Datei: t_a620_165.jpg, Downloads: 81) Canon Kit-Objekt 18-55 (Datei: t_canon_18_55_367.jpg, Downloads: 76) Sigma 17-70
Quasi das etwas Lichtstärkere Gegenstück von Sigma zum Canon (mit 70 statt 55 auch etwas mehr Brennweite) (Datei: t_sigma_17_70_115.jpg, Downloads: 73) Das Canon 50mm 1:1,8 II (Datei: t_canon_50_157.jpg, Downloads: 73)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 14:55 Antworten mit Zitat

Moin TP!

Danke für den Vergleich. Letztlich zeigt er aber, was ich meinte: Die Kit-Objektive sind nicht ausgesprochener Mist - aber eben auch keine Sahnestücke. Was eine richtig gute Optik kann, zeigt die Canon-Festbrennweite ja im wahrsten Sinne des Wortes sehr deutlich. Und dass das alles besser ist als Kompakt, sieht man ja auch sehr schön.

In punkto "Abblenden" stimme ich Dir auch durchaus zu: Bei unseren Zwecken (Architektur-Dokumentation) ist eh meist eine große Schärfentiefe gefragt und da kann man auch mal eine Blende 8 oder höher nehmen - dann tauchen Probleme wie chromatische Abberation eh kaum noch auf.

Mein Fazit sähe so aus: Wenn man die Bedienung von Canon mag, vielleicht sowieso marken-affin ist und das o.g. Kit für einen guten Kurs bekommt, macht man nichts falsch und hat einen guten Einstieg in die DSLR-Welt. Wenn man möchte und kann (und es vor allem für notwendig hält), tauscht man später mal die Kit-Objektive gegen andere.

Mike
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 02.01.2007 17:27
Titel: Nachtrag Objektive
Antworten mit Zitat

Nachtrag zu den Objektiven. Nicht vergessen sollte man den Brennweitenverlängerungsfaktor (1,6x bei Canon, 1,5x bei Nikon)

Interessant wird es insb. bei den Spiegelreflex dann, wenn man viel im Telebereich unterwegs ist, hier hilft die Brennweitenverlängerung schon einiges. Vergleichbare 200mm auf Kleinbild sind 320mm auf den EOS 350D/400D.

Im Weitwinkelbereich ist das zwar dann genau gegenteilig, doch schon die 18mm des Kit-Objektivs sind vom Weitwinkel her besser als die Mehrzahl der Optiken der Kompaktkameras und es ist von der Optik auf jeden Fall besser als die diversen Vorsatzlinsen auf dem Markt.

Was die Abbildungsleistung der Kit-Objektive betrifft können die nicht mit entsprechenden Festbrennweiten oder gar der L-Serie von Canon mit halten. Auch die EX-Serie von Sigma ist von der Leistung her deutlich besser.
Das Kit_objektiv 18-55 kostet aber auch nur rund 120 €, das Sigma DC 17-70 schon rund 300 € (kein EX), eine 28-70 1:2,8 EX von Sigma schon rund 350 € (Dann fehlt es unten an Weitwinkel) und ein entsprechendes Canon der L-Serie ist wohl kaum unter 600 € zu haben. (Anbei noch einmal ein Ausschnitt aus dem 10er mit ein Sigma 28-70 1:2,8 EX aufgenommen.)

Was das 55-20 betrifft so fehlt mir etwas die Auswahl an Vergleichmodellen. Von der Schärfenleistung her finde ich es recht gut, auch wenn es sich nicht mit den von mir schon 'mal probierten Sigma 100-300 1:4.0 EX bzw. dem Canon L 100-400 IS. vergleichen lässt.

Noch nicht probiert habe ich das Canon 100-300 Zoom mit USM für rund 300 €, das ganz gute Ergebnisse liefern soll. (Hörensagen, konnte es noch nicht probieren.

@Christel: Könntest Du evtl. einmal ein Vergleichsbild des Ausschnitts aus dem 10 € Schein mit dem 18-200 von Sigma bei Blende 5,6 und Einstellung 50mm aufnehmen und einstellen. Der Ausschnitt ist der Innenbereich des Torbogens auf dem Schein.


Gruss TP
 
Sigma 28-70 1:2,8 EX
AF, Blende 5,6 50mm (Datei: t_sigma_28_70_114.jpg, Downloads: 26)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen