Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

nettes Klemmstativ

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 19:57
Titel: nettes Klemmstativ
Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

durch einen Artikel in der letzten od. vorletzten ct Digitale Fotografie bin ich auf ein nettes kleines Stativ aufmerksam geworden. Der ganz große Vorteil ist, dass man das Stativ nahezu überall befestigen kann, vor allem an Orten wo ein normales Stativ niemals halten würde...
Noch dazu ist das Stativ super leicht und klein, sprich man kann es auf Verdacht überall mit hin nehmen. Habe das Statif seit einiger Zeit jetzt ausprobiert und möchte es nicht mehr missen.

Zu beziehen ist es nahezu überall. Hersteller ist die Firma joby und das Ding heißt Gorillapad, wobei Eidechse oder Gecko besser passen würde.

Ganz wichtig wenn ihr euch das Ding kauft, das Stativ gibts in verschiedenen Lastklassen, falls ihr also ne größere Kamera oder ne ausgewachsene Spiegelreflex mit Wechselobjektiven hat unbedingt das Modell "SLR" kaufen trägt dann 3 bzw 5 kg.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
 
naja mit Kamera hät ich mich nicht getraut ;-) (Datei: PB023833.JPG, Downloads: 73)  (Datei: PB023834.JPG, Downloads: 62)  (Datei: PB023837.JPG, Downloads: 45)  (Datei: PB023843.JPG, Downloads: 40)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 20:15 Antworten mit Zitat

Hi!

Das Ding hatte ich schon in diversen Zeitschriften gesehen. Die Idee gefällt - mich würde aber die Ausführung interessieren.

Wie stabil wirkt das Ding? Meinst Du, dass es auch nach einiger Benutzung noch gut funktioniert oder wird es evtl. labberig?

Mike
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 20:28 Antworten mit Zitat

Sehe ich das richtig: Es gibt keine Klemmschraube, Schraubzwinge, Spannbacke o.ä., mit der man das Ding absturzsicher irgendwo fixieren kann?
Wie schwer darf die Kamera sein?
gruß EP
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 20:56 Antworten mit Zitat

Hi,

@Mike: Naja so lang habe ich das Ding noch ned, werds wohl auch nur als Gelegenheitsstativ nutzen.

@petzolde: hatte ich eigentlich geschrieben, ja nach Ausführung trägt es Kameras bis 5kg


Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 23:01 Antworten mit Zitat

Oliver, ist dieses Ding ein reiner "Klemmer", magnetisch, oder gibts auch Saugfüsse?

Für meinen pers. Geschmack zu "bunt", aber, wers mag...? icon_mrgreen.gif

NFU

Michel icon_mrgreen.gif
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 23:04 Antworten mit Zitat

Hi Michel,

es ist ein reiner "Klemmer" sprich die drei Beinchen bestehen aus einzel verwindbaren Gliedern. Dadurch lässt es sich z.B. gut an Pfählen, Masten, Geländern befestigen.
Naja grau/schwarz ist eigentlich ok, zumal das Stativ ja im Normalfall nicht im Bild auftauchen sollte.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 20:45 Antworten mit Zitat

Lieber Oliver,

das Dingens ist ein "Gimmick", das erinnert mich an die kleinen, aber durchaus niedlich anzusehenden "Schlüsselbundstofftierchen", die meine "Old Lady" ständig mit sich herumschleppt.

Da fehlt mir dann doch das zum "Stativ" passende Handtäschchen... icon_mrgreen.gif

Weitere bitte, Oliver...? icon_lol.gif (Make our day!)

Gruss

Michel

Zitat:

zumal das Stativ ja im Normalfall nicht im Bild auftauchen sollte.


Ach ja, darauf wäre ich jetzt gar nicht gekommen, eine erstklassige Information! icon_lol.gif (Sorry...)
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 10.11.2007 09:39
Titel: Gorillapod
Antworten mit Zitat

Ich habe das Teil in der mittleren Lastenklasse, also schon für Spiegelreflex, aber nicht wie das oben abgebildete in der Spiegelreflex+Zoom Klasse.

Das ganze trägt eine EOS400d mit Sigma 17-70 ohne Probleme. Bei der Bestückung mit EOS400d + Batteriepack + Canon 24-105/4.0 muss man das ganze schon recht gut auspendeln.

Die Bauteile selbst sind recht solide verarbeitet und aufgrund der Gummiringe und der Gummifüße auch sehr rutschfest irgendwo aufzustellen oder um einen Ast, Treppengeländer zu wickeln. Ich verwende es hauptsächlich mit weit abgespreizten Beinchen als Niveauausgleich um z.B. die Kamera auf schrägen Mauern, ... aufzustelle.

Klar ersetzt es kein stabiles Dreibein, doch für das leichte Handgepäck und um mal eben ein stativpflichtiges Bild zu machen reicht es aus.


Von den Dimensionen her: Das kleine ist wirklich nur etwas für die Klassen Canon IXUS oder kleiner. - Für meine Powershot A620 schon zu klein. Das Mittlere wie gesagt geht bis zu Klasse EOS400d+Standardzoom. Das darüber soll mehr tragen, fühlt sich auch stabiler und biegesteifer an, habe es aber noch nicht testen können.

Die beiden Kleinere haben übrigens einen Schnellwechselplatte, für das Große gibt es diese als Sonderzubehör.

Anbei noch einmal zwei Bilder, die definitiv über der, aus meiner Sicht nutzbaren, Lastengrenze liegen, auch wenn das Stativ noch stehen bleibt.
Bei beiden verbiegt sich das Stativ mit der Zeit, bzw. zittert viel zu stark, so dass wohl ohne Spiegelvorauslösung kein Bild mehr zu machen ist.

Einmal EOS 400d mit Batteriegriff und Canon 24-105 = 1,56 Kg bzw. das zweite Bild mit Canon 100-400 = 2,68 Kg.

Ich finde also die Angaben trägt bis zu 3 Kg, bzw. bis zu 5 Kg etwas fraglich.

Gruss TP
 
 (Datei: Img_1163.jpg, Downloads: 22)  (Datei: Img_1167.jpg, Downloads: 25)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Fotografie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen