Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Nachtjagdraum 6

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 26.12.2005 11:30
Titel: Nachtjagdraum 6
Untertitel: Belgien
Antworten mit Zitat

Moin,

stehe aktuell mit einem älteren Herrn in Verbindung, der von Januar 1942 bis August 1944 in in Belgien stationiert und in verschiedenen Positionen und mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen an der Nachtjagd gegen die Alliierten beteiligt war.

Interessant finde ich seine Angaben zur Gliederung des Raumes 6, die mir zumindest partiell völlig neu sind:

Raum 6 Anton - Gerätestellung bei Meeuwen // Auswertung bei Lanaken

Raum 6 Berta - Gerätestellung bei Nieuwerkerken // Auswertung bei Hees

Raum 6 Cäsar - Gerätestellung Jauche ?? // Auswertung bei Wasseiges

Alle drei Auswertungen hatten eine ununterbrochene und unmittelbare Fernsprechverbindung zum Fluko Brüssel (!!).

Belegt wurde der Raum nach seinen Angaben zunächst von der 5. Kompanie/LN-Rgt. 201, ab Oktober 1942 von der 15. Kompanie/ LN-Rgt. 211. Der Regimentsstab befand sich in Arnhem, der Abteilungsstab befand sich zumindest ab 1943 in St. truiden und die Kompanie hatte ihren Standort in Ginglom.

Habe in Kürze die Möglichkeit mit meinem Ansprechpartner eine Tour ins Nachbarland zu machen, da er noch weiß, wo die Geräte standen.
Falls jemand die Informationen ergänzen kann, nur zu. icon_smile.gif

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1659
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 26.12.2005 14:27 Antworten mit Zitat

Hi Eric,
That's fantastic. Could you try to ask about his recollection of NJRF 6 at St. Trond please. Location, type of building etc. I've checked the units of 211 and they were 14., 15. and 16 . Kp.
bregds
SES
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 23.04.2014 12:23 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich hänge zwar gute zehn Jahre zurück, aber ich habe mal ein wenig im Internet recherchiert.
Wie im Raum 1 liegen die Gerätestellungen jeweils genau 30 km auseinander.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Raum 6.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 20.05.2014 20:50
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin Rolf,

vielen Dank für Deine Ergänzung zu meinem betagten Beitrag.
Leider hat es damals nichts mehr mit einem gemeinsamen Ausflug mit dem älteren Herrn gegeben - anderenfalls hätte ich darüber berichtet.

Es hat mich mehr oder minder aus den Schuhen gehauen, daß ich mir damals nur etwa 1 km nördlich vom Stellungsbereich Kücken die Hacken wund gelaufen habe.
Der Bereich zwischen Bunker- und Heidestraat sieht recht vielversprechend aus. Vielleicht fahre ich bei Gelegenheit noch mal hin, um mir die Reste vor Ort ansehen zu können.

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
baf21
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.02.2016
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Sint-Truiden

Beitrag Verfasst am: 06.02.2016 23:15
Titel: NJRF 6 research
Antworten mit Zitat

hi,
I'm doing also research about Raum 6 (B) Nieuwerkerken.
If some one have information about this location (almost nothing to find over the wide web).
Indeed some info about the searchlights and FLaK at the Airbase St. Trond, Saffraanberg and Nieuwerkerken;
There exist some pictures but without info...
Greetings
Luc
 
WR base (Datei: 10487587_687241874680739_5903387264543399985_n.jpg, Downloads: 42)
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 891
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 13.02.2016 14:03 Antworten mit Zitat

Hi Luc,

Sorry, but I just took the info of the research of Eric.

Maybe he knows a bit more...

Best wishes
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
baf21
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 05.02.2016
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Sint-Truiden

Beitrag Verfasst am: 12.09.2016 12:51 Antworten mit Zitat

Hi,

after a little search, I found some nice information,
pictures, maps (original German) and details.
I walk a long the complete radarsite and found with help some remains.

Grussen
Luc
 
 (Datei: 14331108_10207435024970502_1224058416_n.jpg, Downloads: 27)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen