Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

?Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]? Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...
Ringtreppenturm Rosshafen - kostenloses eBook zum Download

Ringtreppenturm RosshafenUnser Büchlein "Ringtreppenturm Rosshafen - ein Luftschutzturm in Hamburg", das den Aufbau und Zustand eines inzwischen leider abgerissenen Luftschutzturms der damaligen Howaldtswerke dokumentiert, erschien vor etwa sieben Jahren in Printform. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen zur Verfügung.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
NATO-Kriegshauptquartier PWHQ NORTHAG/2.ATAF JOC Maastricht

Bereits in der frühen Phase des Kalten Krieges Mitte der 1950er Jahre war die noch junge NATO bestrebt, für wichtige Dienststellen in der gemeinsamen Kommandostruktur geschützte Hauptquartiere für den Kriegsfall zu schaffen. Die Heeresgruppe Nord (NORTHAG), hauptsächlich bestehend aus britischen, belgischen, niederländischen und ab 1957 auch deutschen Truppenteilen, war seit 1954 zusammen mit der Zweiten Alliierten Taktischen Luftflotte (2ATAF), der britischen Rheinarmee (BAOR) und der Royal Air Force Germany (RAFG) im gemeinsamen Friedens-Oberkommando (Joint Headquarter/JHQ) Mönchengladbach untergebracht.

Mehr ...

Munitionslager der britischen Streitkräfte bei Münster

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dth
 


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 33
Wohnort oder Region: Oberbayern

Beitrag Verfasst am: 06.01.2008 01:51
Titel: Munitionslager der britischen Streitkräfte bei Münster
Untertitel: Münster/Westf.
Antworten mit Zitat

Hallo,

in der Nähe Münsters gibt es ein aufgegebenes (1993) Munitionslager der britischen Streitkräfte. Heute war ich auf dem 25ha großen Gelände unterwegs, hier ein paar Fotos:
 
 (Datei: aCIMG2771_800.jpg, Downloads: 123)  (Datei: aCIMG2803_800.jpg, Downloads: 140)  (Datei: aCIMG2820_800.jpg, Downloads: 143)  (Datei: aCIMG2786_800.jpg, Downloads: 148)  (Datei: aCIMG2812_800.jpg, Downloads: 131)  (Datei: aCIMG2796_800.jpg, Downloads: 151)  (Datei: aCIMG2791_800.jpg, Downloads: 120)  (Datei: aCIMG2783_800.jpg, Downloads: 124)  (Datei: aCIMG2802_800.jpg, Downloads: 125)  (Datei: aCIMG2766_800.jpg, Downloads: 108)
Nach oben
therapist
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.01.2008 22:29 Antworten mit Zitat

Ist es etwa dies

http://www.7grad.org/Exkursion.....depot.html

hier?

Mittlerweile gibt es ja im Münsterland recht viele aufgegebene/in Auflösung befindliche Depots und Lager icon_confused.gif



Gruß,

Björn
Nach oben
dth
 


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 33
Wohnort oder Region: Oberbayern

Beitrag Verfasst am: 06.01.2008 23:20 Antworten mit Zitat

therapist hat folgendes geschrieben:
Ist es etwa dies

http://www.7grad.org/Exkursion.....depot.html

hier?


Ja, die Liegenschaft ist es. Leider wurden inzwischen recht viele Bunker aufgebrochen, als Müllablage genutzt und "verziert". Wie die Jungs von 7grad aber einfach so auf der Gelände "gewandert" sind ist mir aufgrund des rund um das Gelände gehenden Zaunes nicht so ganz klar icon_wink.gif

therapist hat folgendes geschrieben:

Mittlerweile gibt es ja im Münsterland recht viele aufgegebene/in Auflösung befindliche Depots und Lager icon_confused.gif


Ja, alleine in Hinsicht auf Lager/Depots gibt es einige Anlagen, z.B. San-Matlager Wolbeck, NATO-Tanklager Everswinkel, Mun-Depot Ostbevern, StOMunNdlg Dülmen. Leider dauert es meistens nicht lange bis dort Vandalen tätig werden...

Bis denn,
Dennis
Nach oben
therapist
Gast





Beitrag Verfasst am: 07.01.2008 18:37 Antworten mit Zitat

Hi Dennis,

da Du ja in Münster beheimatet bist:

Kannst Du, oder ein anderer Münsteraner, etwas zur Kasernenanlage Pulverschuppen an der Warendorfer Str. 263 sagen. Steht zum Verkauf, aber wie ist der momenatne Stand vor Ort? Ist der Kampfmittelräumdienst noch drin oder waren schon die Berserker am Werke?

Neugierigerweise,

Björn
Nach oben
dth
 


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 33
Wohnort oder Region: Oberbayern

Beitrag Verfasst am: 07.01.2008 20:19 Antworten mit Zitat

Ahoi,

therapist hat folgendes geschrieben:

Kannst Du, oder ein anderer Münsteraner, etwas zur Kasernenanlage Pulverschuppen an der Warendorfer Str. 263 sagen. Steht zum Verkauf, aber wie ist der momenatne Stand vor Ort? Ist der Kampfmittelräumdienst noch drin oder waren schon die Berserker am Werke?


soweit mir bekannt ist der KMRD bereits 2004 ausgezogen da nun die Bezirksregierung Arnsberg dafür zuständig ist. Über den Zustand kann ich recht wenig sagen. Wenn ich am Wochenende etwas Zeit habe (und den Zugang organisieren kann icon_wink.gif ) liefere ich dann ein paar Bilder, auch vom ehemaligen San-Matlager.

Bis denn,
Dennis
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 80
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 08.01.2008 22:36 Antworten mit Zitat

dth hat folgendes geschrieben:
therapist hat folgendes geschrieben:
Ist es etwa dies

http://www.7grad.org/Exkursion.....depot.html

hier?


Ja, die Liegenschaft ist es. Leider wurden inzwischen recht viele Bunker aufgebrochen, als Müllablage genutzt und "verziert". Wie die Jungs von 7grad aber einfach so auf der Gelände "gewandert" sind ist mir aufgrund des rund um das Gelände gehenden Zaunes nicht so ganz klar icon_wink.gif


Die Jungs von 7grad hatten eine Genehmigung.

Gegenfrage: Wie bist Du denn trotz rundum Zaun auf das Gelände gekommen? Durch die Löcher im Zaun ? icon_wink.gif

therapist hat folgendes geschrieben:

Mittlerweile gibt es ja im Münsterland recht viele aufgegebene/in Auflösung befindliche Depots und Lager icon_confused.gif


dth hat folgendes geschrieben:
Ja, alleine in Hinsicht auf Lager/Depots gibt es einige Anlagen, z.B. San-Matlager Wolbeck, NATO-Tanklager Everswinkel, Mun-Depot Ostbevern, StOMunNdlg Dülmen. Leider dauert es meistens nicht lange bis dort Vandalen tätig werden...

Bis denn,
Dennis


Tja, ob da jetzt überall Vandalen tätig werden?

Bspw. nutzt die Uni Münster das ehem. San-Matlager in Wolbeck.
Mun-Depot Ostbevern bin ich mir nicht sicher, ob es inzwischen als Liegenschaft für Gewerbe verkauft wurde.
Zumindest waren vor 2 Jahren die zig dort gelagerten Gasmasken ein Problem.
Dülmen: null Ahnung.

Aber dass in Everswinkel Vandalen ihr Unwesen treiben könnten halte ich schlichtweg für ausgeschlossen.
Das Gelände wird (seit 5 Jahren ?) von der NRW-Polizei als Ausbildungsgelände fürs Fahrertraining und andere Simulationen genutzt... icon_wink.gif
Nach oben
therapist
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.01.2008 23:59 Antworten mit Zitat

Hi BVK,

ja, für einige Liegenschaften hat man zum Glück Nachnutzungsmöglichkeiten gefunden. StOMunNdlg Dülmen (inklusive Sonderwaffenlager) ist übrigens an eine Pferdezucht gegangen. Aber es gibt ja noch im südlichen und westlichen Münsterland z.B. Epe, Reken, Olfen, Dülmen, Datteln. Coesfeld ist auch bald zu. In Münster selbst wird die Luftwaffe auch nicht mehr allzulange beheimatet sein, wenn das LTKdo aufgelöst/verlagert wird. Schaut man noch in das übrige Münsterland, so gewinnt man irgendwie das Gefühl, dass hier der Abbau der Bundeswehr besonders intensiv vorangebracht wurde. Knapp dahinter rangiert dann noch Niedersachsen und hier speziell Ostfriesland/Wangerland/Oldenburger Land. Schon bemerkenswert icon_sad.gif

Ich hoffe, meinem "Pulverschuppen" bleibt das Schicksal der Zerstörung noch einige Zeit erspart. Investoren wird aber die Summe von ca. 1,4 Mio. Euro für die Kampfmittelbeseitigung des Grundstücks abschrecken. Schade irgendwie icon_cry.gif


Björn
Nach oben
COX
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2011 11:05 Antworten mit Zitat

BVK hat folgendes geschrieben:

Die Jungs von 7grad hatten eine Genehmigung.


Entschuldigt bitte, dass ich hier mal als Newbie gleich so reinpresche...
aber es brennt mir doch unter den Nägeln: Ich bitte Euch von wem den ????
....das Loch im Zaun war im übrigen zu der Zeit so groß wie ein Scheunentor.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2166
Wohnort oder Region: Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 04.05.2011 19:05 Antworten mit Zitat

COX hat folgendes geschrieben:

Entschuldigt bitte, dass ich hier mal als Newbie gleich so reinpresche...
aber es brennt mir doch unter den Nägeln: Ich bitte Euch von wem den ????
....das Loch im Zaun war im übrigen zu der Zeit so groß wie ein Scheunentor.


Kein Problem. Das sollst du sogar, hier fragen. Aber Genehmigungen erhälst du, wenn sie denn gegeben wird und gut begründet wird, von der lokal zuständigen Abteilung der BIMA - solange das Gelände noch im Bundesbesitz ist. (Wenn man das ordentlich macht, müsste das gehen, versprechen kann man aber nix)
Sollte es schon verkauft sein, natürlich vom Nachfolger, dem man ggf. auch rauskriegen muss.

Und: Illegale Begehungen sind a) strafbar und b) überhaupt nicht gerne gesehen. (Nur mal so prophylaktisch)
Nach oben
COX
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.05.2011 15:05 Antworten mit Zitat

Danke für die prompte Antwort! Wo man Genehmigungen herbekommt ist mir ebefalls auch klar.
Ich bezweifele ja lediglich, dass die Herren eine hatten, aber nichts für ungut, so wichtig ist es dann ja auch nicht !Gruß Cox
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen