Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Möbelgeschäft - wo?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 30.01.2010 19:07 Antworten mit Zitat

Was mir auch aufgefallen ist, ist auf scan00603a.jpg das hohe Gebäude rechts im Hintergrund. Das ist doch irgendwie auffallend, oder?!
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 09:31 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

@stegerosch: Also Tucherbräu kann ich nicht lesen, das sieht mir schonehr nach Pschorr-Bräu aus
@darkmind: Das hohe Gebäude ist in der Tat markant, ich vermute ja dass es sich um einen Hochbunker handelt

Nürnberg scheint es jedenfalls nicht zu sein.
Pschorr-Bräu ist zwar aus München, aber Müncher Biere haben leider einen zu großen Verbreitungsgrad, so dass das Bild letztlich überall in Deutchland aufgenommen worden sein kann.

Gruß
Oliver
Nach oben
stegerosch
 


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 306
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 12:12 Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forums-Freunde,

ich habe die Werbetafel nochmal ausgeschnitten und etwas vergrößert.
Meiner Meinung nach werden die ersten beiden Buchstaben durch einen Ast und deren jungen Triebe verdeckt.
Für die Biermarke Pschorr fehlt dort am Ende aber irgendwie das zweite "R".

Wie war das denn mit dem Vertrieb von Biersorten in den Jahren 1935-1945?
Konnte man z.B. Pschorr oder Tucher Bräu in Hamburg auf die schnelle erwerben?

Lieber Gruß,
stegerosch
 
 (Datei: Zwischenablage01.gif, Downloads: 143)

Zuletzt bearbeitet von stegerosch am 31.01.2010 12:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 12:18 Antworten mit Zitat

Hallo,
ich glaube, über Pschorr Bräu mit dem roten Ring und dem blauen Stern drin brauchen wir nicht weiter diskutieren.

Wie darkmind schon schrieb kann man auf dem Leuchtschild wohl ein "xxxxxes Weinkeller" oder eine "xxxxxes Weinstube" lesen. Für das xxxxx fehlt mir noch ein bischen mehr Auflösung.

Shadow.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 13:48 Antworten mit Zitat

Moin!

Leider ist das schon das Maximum - auch ein Papierbild hat halt nur eine begrenzte Auflösung. Das Original ist im Format 6x9, das hat halt grenzen.

In dem Bestand kommt neben Russland, Italien etc. ja auch Eberbach vor - evtl. ist das ein Anhaltspunkt?

Mike
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 17:40 Antworten mit Zitat

stegerosch hat folgendes geschrieben:
Wie war das denn mit dem Vertrieb von Biersorten in den Jahren 1935-1945? Konnte man z.B. Pschorr oder Tucher Bräu in Hamburg auf die schnelle erwerben?


Hallo stegerosch,

ja, viele Biere wurden auch damals schon landesweit vertrieben, wie Pschorr Bräu z.B. auch nach Hannover oder Berlin etc..

Grüße

redsea
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 31.01.2010 19:02 Antworten mit Zitat

Von Eberbach am Neckar ist es nicht mehr weit in den Großraum Heidelberg-Mannheim-Ludwigshafen. Dann könnte das mit dem Wein ganz gut passen.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 01.02.2010 08:06 Antworten mit Zitat

redsea hat folgendes geschrieben:
stegerosch hat folgendes geschrieben:
Wie war das denn mit dem Vertrieb von Biersorten in den Jahren 1935-1945? Konnte man z.B. Pschorr oder Tucher Bräu in Hamburg auf die schnelle erwerben?


Hallo stegerosch,

ja, viele Biere wurden auch damals schon landesweit vertrieben, wie Pschorr Bräu z.B. auch nach Hannover oder Berlin etc..

Grüße

redsea


Auch wenns ziemlich OT ist: Ja, das kann ich auch bestätigen. Viele (Viele!) Brauereien haben schon früh landes- und europaweit, manche weltweit, exportiert (exportieren müsssen) = Export-Bier icon_wink.gif . Beste Beispiele: Dortmunder, Beck's, Kulmbacher, Münchener...
Sieh mal hier:
http://www.geschichtsspuren.de.....highlight=

Grüße
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 212
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 06.03.2010 12:39 Antworten mit Zitat

Mir fällt auf das die Dächer grösstenteils mit Schiefer belegt sind. Vielleicht grenzt das ja die suche auch etwas ein.
In und um München und Nürnberg wurden doch häufiger Tonpfannen verwendet oder irre ich da....
Nach oben
Bernhard_63
 


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beiträge: 120
Wohnort oder Region: Bayreuth

Beitrag Verfasst am: 06.03.2010 15:53 Antworten mit Zitat

Hallo,

vielleicht kommen wir mit dem Vorschlag von darkmind76 weiter: Das große Gebäude im Hintergrund des zweiten Bildes ist wie Oliver schon anmerkte sehr markant.

Es überragt die anderen Gebäude, hat aber nur kleine Fensteröffnungen knapp unterm Dach. Das macht eine Kirche unwahrscheinlich. Wenn Hochbunker, dann aber ein sehr frühes Bauwerk, da sehr ordentlich gemacht. Welche Funktion haben die "Aussichtskanzeln"?

Ein Theater? Eine Brauerei? Gefängnis? Getreidespeicher?

Gruß
Bernhard
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen