Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Mittlere Flugmelde-Leit Kompanie Stellung BAZI II

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 28.12.2003 12:38
Titel: Mittlere Flugmelde-Leit Kompanie Stellung BAZI II
Antworten mit Zitat

Moin,

Seit bereits längerer Zeit versuche ich den Standort der Funkmeßstellung BAZI II herauszufinden. Die ursprünglich bei Bakel/De Rips in den Niederlanden gelegene Stellung BAZI I http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=1884 ist im Sommer 1944 angeblich in die Gegend von Krudenburg/Peddenberg an der Lippe bei Wesel verlegt worden.

Bei der heute für Peddenberg zuständigen Gemeinde Hünxe weiß man nichts von einer ehemaligen Funkmeßstellung.
Hat jemand vielleicht genauere Informationen zu der Lage dieser Einheit?

Peddenberg wäre 15 min für mich mit dem Auto entfernt, da könnte ich schnell mal ein paar Fotos schießen.
(Leider ist es eine recht unübersichtliche Gegend, weshalb ich möglicherweise auch noch nichts habe finden können 5-heul.gif )


Zuletzt bearbeitet von EricZ am 21.09.2004 22:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 22.03.2004 12:46 Antworten mit Zitat

Moin,

Verschiedene Anfragen bei den Archiven in der betreffenden Region haben bislang leider nicht weitergeführt.

Finden konnte ich nunmehr allerdings eine Feldpostnummer, die eventuell weiterführen könnte bei der Standortfrage.

Die Feldpostnummer lautet L 49970.

Vielleicht kann jemand hier ja noch etwas mehr über diese Nummer herausfinden...


Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 22.03.2004 13:11 Antworten mit Zitat

49970

(2.1.1940-11.3.1943) 20. Kompanie Luftnachrichten-Regiment 211,

(25.11.1944-8.5.1945) 13.12.1944 3. Kompanie Luftnachrichten-Regiment 733.

Gruß

Cisco
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 22.03.2004 13:35 Antworten mit Zitat

@eric

hier noch zwei links mit Stellungen

http://home.planet.nl/~veldm95.....-Haase.htm

http://www.home.zonnet.nl/joeb.....ations.htm

(gefunden in luftarchiv.de)

cisco
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 22.03.2004 13:44 Antworten mit Zitat

Hallo Cisco,

Zitat:
(25.11.1944-8.5.1945) 13.12.1944 3. Kompanie Luftnachrichten-Regiment 733.


Ist statt 733 vielleicht 233 richtig?

Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 22.03.2004 14:30 Antworten mit Zitat

Steht so in dem Verzeichnis (733)

Cisco
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 25.03.2004 19:14 Antworten mit Zitat

Hallo Cisco,

nach meiner Einschätzung müßte es sich um einen banalen Schreibfehler handeln.
Oder hat jemand schon einmal von einem LNR 733 gehört?

Immerhin lagen die Kompanien der I./LNR 233 im entsprechenden Gebiet der 3. Jagddivision...

Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.09.2004 22:29 Antworten mit Zitat

Moin,

habe mal einige Unterlagen bei mir sortiert und bin auf einen recht eigentümlichen Hinweis gestoßen, von welchem ich noch nicht recht weiß, inwieweit er vielleicht hier doch irgendwie passen könnte:

Im Sommer 1944 gab es im niederländisch-belgischen Raum einen Sender Berta.
Dieser wurde scheinbar auch als Kampfsender Berta des Propagandaunternehmens "Skorpion West" (??) bezeichnet und war dem Nachrichtenführer (NaFü) der Heeresgruppe B unterstellt. Besprochen wurde der Sender, der den Nordabschnitt der Westfront abdecken sollte, vom Stabsoffizier Propaganda der Heeresgruppe B.

Da der Standort zu Erfüllung dieser Aufgabe zu weit südlich gelagen war, wurde der Sender über Siegburg, Köln, Duisburg, Oberhausen nach Drevenack-Peddenberg b. Wesel verlegt.
Dort war er in der Zeit vom 07.10.-16.11.1944 eingesetzt.

Vom OKW (??) der 3. Jagddivision (Deelen-Duisburg-Wiedenbrück) wurde der Sender auch zur Jägerführung und zur Durchgabe von Steuerbefehlen für die "Feuerkreis"-Störsender (??) genutzt.

Ab Januar 1945 wurden von diesem Sender, mittlerweile an einem Standort in Ostwestfalen, auch Luftlagemeldungen unter dem Decknamen PRIMADONNA durchgegeben.

Hier tauchen einige mir nicht vertraute Bezeichnungen auf, von welchen ich ehrlich gesagt noch überhaupt nichts gehört habe und die ich entsprechend gekennzeichnet (??) habe.
Vielleicht weiß ja zufälligerweise jemand mehr und könnte hier ergänzend zur Seite springen... icon_smile.gif

Markant finde ich jedenfalls, daß die ominöse Stellung BAZI II im Raum Peddenburg ab September 1944 aktiv gewesen sein soll und im gleichen Raum Anfang Oktober 1944 dieser Kampfsender mit seinen vielfältigen Aufgaben Stellung bezogen hat.

Vielleicht ist dieser Hinweis ja endlich mal ein Schritt in Richtung Klärung der Standortfrage BAZI II ...

Grüße, Eric
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 21.09.2004 23:06
Titel: Primadonna
Antworten mit Zitat

Hi Eric,

also zu Primadonna gibt es folgendes:

http://www.geschichtsspuren.de.....primadonna

und


http://www.schatzsucher.de/For.....primadonna

Wahrscheinlich kennst du diese links aber bereits. icon_smile.gif

Gruß,
Pettersson
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 27.03.2005 19:50 Antworten mit Zitat

Moin,

winzige Neuigkeit in Sachen BAZI 2!

Nach einer Karte des 2. Jagdkorps vom 15. Januar 1945 muß sich die Stellung BAZI 2 weniger bei Peddenberg als vielmehr bei Brünen, etwa nordöstlich Wesel befunden haben.

Vielleicht darf ich mit Erlaubnis von SES den betreffenden Kartenausschnitt hier posten(?), oder vielleicht stellt er den relevanten Bereich selbst hier ein.

Auch wenn die Menschen aus der Region, die zuständigen Archive usw. zu dieser Frage nichts sagen konnten, es handelt sich bei der Ersatz-Stellung damit nicht um eine Fata Morgana...

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen