Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Medemsand

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 16:03 Antworten mit Zitat

Hallo Herr Aders,
sind Luftbilder beim Kampfmittelbeseitigungsdienst für die Öffentlichkeit zugänglich?
Sind Kopien (Scans) von den Luftbildern dort zu kaufen?
MfG aflubing
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 18:01 Antworten mit Zitat

Hallo Oliver,
zur Verdeutlichung meines heutigen Beitrages die angehängte Skizze.
MfG aflubing.
 
 (Datei: medemsand-skizze.gif, Downloads: 76)
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 467
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 18:32 Antworten mit Zitat

Moin,

super, endlich der erste konkrete und neue Hinweis ! Sehr hilfreich. Lubis ist m.E. schwierig: Welches Land ist zuständig, SH oder Niedersachsen ?? .... oder gar kein Land, sondern der Bund bzw. die WSAs ??

Gruß
Oliver
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 19:54 Antworten mit Zitat

Hallo Oliver,
im Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Medemsand
wird WSA Cuxhaven Herr Isheim (SB3)als Quelle genannt
Kontakt
mal da anfragen.

Welches Bundesland, lt. Wiki S-H, ist für die Lubi Suche nicht so wichtig. Der KMRD S-H gibt keine Luftbilder raus , weil er sie ja auch eingekauft hat.
Dann bleibt die übliche http://www.luftbilddatenbank.de/main/index.php
Ob es in Niedersachsen besser ist, wage ich zu bezweifeln.

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 21:28 Antworten mit Zitat

Moin aflubing,

Zu Deiner Frage:
Zitat:
sind Luftbilder beim Kampfmittelbeseitigungsdienst für die Öffentlichkeit zugänglich?
Sind Kopien (Scans) von den Luftbildern dort zu kaufen?


biete ich folgende Antwort:

"Nach britisch-deutschem Staatsvertrag vom 22. Februar 1985, ergänzt durch eine
Vereinbarung von 1987, dürfen die den deutschen Bundesländern aus England
überlassenen Kriegsluftbilder ausschließlich zu Zwecken der Kampfmittelräumung
und für die behördliche Altlastenerfassung genutzt werden. Eine Kopie oder Reproduktion
von Bildern für andere Zwecke oder andere Nutzer ist ausdrücklich
ausgeschlossen."

Q: Digitale Kriegsluftbilder NRW

Auf die Schnelle habe ich den Vertrag nicht finden können. Falls jemand darauf stoßen sollte, bitte ich um Ergänzung.

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 21:31 Antworten mit Zitat

Moin Aflubing,
hast du einen Kartenmaßstab dazu?
Von der Form erinnert die Insel ja ganz grob an Langlütjen II.
Sollen die Ringe die Bettungen darstellen?

Gruß
jan
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 17.09.2013 22:13 Antworten mit Zitat

Hallo Eric,
Du schreibst:
"Nach britisch-deutschem Staatsvertrag vom 22. Februar 1985, ergänzt durch eine Vereinbarung von 1987, dürfen die den deutschen Bundesländern aus England überlassenen Kriegsluftbilder ausschließlich zu Zwecken der Kampfmittelräumung und für die behördliche Altlastenerfassung genutzt werden. Eine Kopie oder Reproduktion von Bildern für andere Zwecke oder andere Nutzer ist ausdrücklich ausgeschlossen."
Das ist auch mein Kenntnisstand. Deshalb war ich über den Beitrag von G.Aders verwundert, der nach meiner Meinung suggeriert, die Luftbilder seien beim KBD einfach zu bekommen. Dies entspricht aber nicht der Realität. Der KBD hat die Lubis als interne Arbeitsgrundlage ohne Berechtigung zur Weitergabe. Hier greift das Crown-Copyright.
Als Bezugsquelle bleiben die an anderer Stelle hier im Forum genannten Stellen.

Hallo Jan,
da Du ja viel mit Leuten redest und dir diese Aussagen genügen, frage Deine Leute doch einmal zu Medemsand. Mir reichen diese mündlichen Aussagen nicht. Für mich zählen überprüfbare Fakten. Deshalb kann ich auch nur wenig auf Beiträge antworten.
Einen Kartenmaßstab für die Skizze habe ich nicht gezeichnet, weil Oliver nach der Form fragte.

MfG aflubing.
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 228
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 18.09.2013 11:25 Antworten mit Zitat

Ich habe ja nicht geschrieben, dass man beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Luftbilder kopieren oder kaufen kann!

In meiner "Kölner Zeit" reichten einige freundlich-fachlicher Gespräche mit den Abteilungsleitern, in denen ich auf meine langjährige Tätigkeit in der Stadtgeschichts- wie Luftkriegsgeschichtsforschung hinwies, dass ich die Möglichkeit bekam, vor Ort einige Luftbilder von Flakstellungen im Raum Köln anzusehen.

Natürlich gab es anfangs mißtrauische Fragen, z. B. ob ich da graben wolle - aber das Misstrauen konnte ich beseitigen.

Dass ich dem Dienst aus meiner Materialsammlung nützliche Kopien aus Akten in GB und USA betr. über Köln abgeworfenen Bombentypen und -mengen anbieten konnte, verbesserte das Klima.

Mit besten Grüßen
Euer
Aders
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 18.09.2013 11:30 Antworten mit Zitat

Moin,

es gab doch hier mal einen Link zu einer Luftbilddatenbank in England. Dort konnte man die Bilder der Aufklärer aus dem WK 2 grob einsehen und bei Interesse kaufen.
Hatte ich jetzt auf Anhieb nicht gefunden.

Grüße
Djensi
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 18.09.2013 11:35 Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
Moin,

es gab doch hier mal einen Link zu einer Luftbilddatenbank in England. Dort konnte man die Bilder der Aufklärer aus dem WK 2 grob einsehen und bei Interesse kaufen.
Hatte ich jetzt auf Anhieb nicht gefunden.

Grüße
Djensi

Hallo,
vermutlich diese http://aerial.rcahms.gov.uk/worldwide/Germany.php
es kommen immer noch mehr lubis hinzu, aber die gesuchte Ecke Medemsand ist noch nicht dabei.
Statt kaufen gibts noch ein "Jahres-Abo" für höherauflösende Ansichten
Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen