Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Marine-Führungsbunker in Kiel Tannenberg?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bremsstaub
 


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 24
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 00:06
Titel: Marinefunkstelle Kiel-Tannenberg
Antworten mit Zitat

Da diese Gegend meine alte Heimat ist, kommen mir aus der Erinnerung Bilder in den Sinn von Betonsockeln auf denen die Reste abgerissener Stahlmasten zu sehen waren. Ich bin dort gewesen als die Feldjäger schon wegwaren und das Gebäude scheinbar leerstand ab Mitte 90iger Jahre.
An den Stollen am Kanalsteilufer unterhalb der ehem. Walter-Werke kann ich mich noch gut erinnern. Er war zeitweilig zugänglich und voller Wasserpfützen. Das war so um 1966.
Gerd
PS. Grüße dich Bettika!
Nach oben
palle
 


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 12
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 15:07 Antworten mit Zitat

Moin moin,

bitte etwas die Lage des Systems präzisieren.

Einerseits heißt es : etwa unterhalb von Hamanns Gaststätte Waldkrug Tannenberg - ein dreiröhriges Luftschutzstollensystem gebaut.

Anderseits schreibst du :
An den Stollen am Kanalsteilufer unterhalb der ehem. Walter-Werke kann ich mich noch gut erinnern.

Die liegen aber ein paar Meterchen auseinander.

Zu den Betonsockeln vermute ich mal du meinst die hinter der Kaserne (4 Sockel)
wo die Sendemasten drauf standen, nach meinem Wissenstand, soll dort eine Scheinwerferstellung gestanden haben.
mfg
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 15:37 Antworten mit Zitat

Hallo Palle,
da Du offenbar weißt, wo die Gaststätte Waldkrug sich befand,
würde es die Diskussion vereinfachen, wenn Du die angesprochenen Orte,
Feldjäger (Funkstelle ?),Walterwerke und Gaststätte in GE darstellt.
Du fragst nach Luftbildern, in GE gibt es für Kiel die Darstellung 1943.
@ hatzihutza oder auch @palle,
habt Ihr beim siedlerbund tannenberg, mal angefragt?

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 18:38 Antworten mit Zitat

Nein, bisher noch nicht, ist aber in Vorbereitung.
_________________
Gruß von der Küste
Jan
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 19:11 Antworten mit Zitat

Hier mal eine grobe Übersicht von dem Gebiet.
_________________
Gruß von der Küste
Jan
 
Voransicht mit Google Maps Datei Üsicht Tannenberg.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Bremsstaub
 


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 24
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 22:19
Titel: Lage Waldkrug Tannenberg
Antworten mit Zitat

Der Waldkrug Tannenberg samt Kaffeegarten befand sich ungefähr gegenüber dem großen Bürohaus der Walterwerke und wurde durch die Projensdorferstr.,die zum Kanal führte und den Stadtparkweg (Sraßenabzweigung westwärts), der nach Suchsdorf führt(e) angeschnitten.
Gerd
Nach oben
Hatzihutza
 


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 27.01.2012 23:30 Antworten mit Zitat

Funktioniert der KMZ Anhang nicht?
_________________
Gruß von der Küste
Jan
Nach oben
palle
 


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 12
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 28.01.2012 07:13 Antworten mit Zitat

Moin bettika,
ich hatte dir doch gestern Bilder und Karten von der Gaststätte Tannenberg und den Sockeln zukommen lassen, mit der bitte diese einzustellen, da ich Probleme mit dem Hochladen habe.....

Bemühst du dich bitte noch einmal.
Danke
mfg
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 28.01.2012 10:34 Antworten mit Zitat

Hallo,
als Anhang Karte und Bild mit Erläuterung von @palle
"Anbei mal aus einer alten Karte die Walterwerke und die Gaststätte, beide markiert.
Mit den Pfeilen habe ich die vermutete Lage der Stollen angedeutet, natürlich verschüttet, nichts zu erkennen von draußen.
Man beachte auch den alten Straßenverlauf, heute hast da eine große Kurve.
Anbei noch ein Bild von den Sockeln (ich meine Scheinwerferstellung und kein Sendemast)."


Für den Bereich Walter-Werk und Bereich möglicher Stollen von mir ein Ausschitt aus einenm Luftbild, (der Bereich Feldjäger/mögl. Sendestelle ist leider knapp nicht drauf).
Die von @klaushh genannte Quelle http://www.geschichtsspuren.de.....p;start=10 könnte zum Thema Stollen-Fa.Walter mehr Informationen bringen.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: Sockel Scheinwerfer.jpg, Downloads: 156)  (Datei: Stollen.jpg, Downloads: 185)  (Datei: LUBI 1944-8-6.jpg, Downloads: 180)  (Datei: Ausschnitt-LB-Stollen.jpg, Downloads: 166)
Nach oben
Bremsstaub
 


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 24
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 28.01.2012 22:13
Titel: Stollen Walter-Werke
Antworten mit Zitat

Die Böschung in dem Bereich der Stolleneingänge wurde später ( 70iger,80iger ?) Jahre abgetragen für die kurvige Verlängerung der Projensdorferstr. zum Kanal.
Gerd
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen