Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Luftwaffe Jagdkommando Bunker Postdam-Wildpark(Kurfürst)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 13:51
Titel: Luftwaffe Jagdkommando Bunker Postdam-Wildpark(Kurfürst)
Antworten mit Zitat

Kann jemand mir sagen ob diese bunker noch da ist?

gr.Alex
Nach oben
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 14:12 Antworten mit Zitat

Ja sicher ist der noch da, nur hilft Dir das nicht weiter - da sitzt jetzt die Bundeswehr drin.
http://www.subbrit.org.uk/rsg/sites/w/wildpark/

Übrigens: Dort war das Hauptquartier der deutschen Luftwaffe und kein Jagdkommando.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
michel
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 15.05.2002
Beiträge: 391
Wohnort oder Region: NL

Beitrag Verfasst am: 04.02.2004 22:48
Titel: Re: Luftwaffe Jgdkommando bunker Postdam-Wildpark(Kurfürst)
Antworten mit Zitat

mflbnordmole hat folgendes geschrieben:
Kann jemand mir sagen ob diese bunker noch da ist?


Im Bunker war im DDR Zeiten der Hauptgefechtsstand der Landstreitkraefte (LaSK). War kennt unter die Tarnname Sakas und war auch bekannt unter Objekt 16/103. Orginal Kuerfurst Bunker wuerde damals erweitert.

Um diesen Bunker gab es einige Winkel LS Tuerme. Heute ist es noch immer Bundeswehr gebiet wo u.a. die Militärischer Abschirmdienst (MAD) drin ist.

Mitte 90-er Jahre gab es geruechte das Kuerfurst geschlossen wuerde. Aber angeblich ist die noch immer offen.

Gruss,
Michel
_________________
Achtung: Feind hört mit!
Nach oben
TimoL
 


Anmeldungsdatum: 13.05.2002
Beiträge: 760
Wohnort oder Region: Boostedt

Beitrag Verfasst am: 28.08.2012 23:57 Antworten mit Zitat

Die Anlage ist immer noch aktiv, bzw. wird auch weiterhin durch die Bundeswehr genutzt:

http://www.potsdam-wiki.de/ind.....ow-Kaserne
_________________
"Die einen kennen mich, die anderen können mich !"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 29.08.2012 00:52 Antworten mit Zitat

TimoL hat folgendes geschrieben:
Die Anlage ist immer noch aktiv, bzw. wird auch weiterhin durch die Bundeswehr genutzt:

http://www.potsdam-wiki.de/ind.....ow-Kaserne


Na ja,

die Anlage befindet sich immer noch in der von der Bundeswehr genutzten Kasernenanlage der Henning-von-Tresckow-Kaserne und der Winkel-Bunker steht noch. Hauptnutzer der Kaserne ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr. http://www.einsatz.bundeswehr......einsatzbw/ dann in der dunkelblauen Leiste Einsatzführungskommando anklicken.

Die Aufnahmen
entstanden NICHT im Objekt 16/103 icon_smile.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1658
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 29.08.2012 08:14 Antworten mit Zitat

Please also see:
http://www.gyges.dk/Gefechtsst.....%20OKL.htm
mfg
SES
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 29.08.2012 18:39 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:


Na ja,

die Anlage befindet sich immer noch in der von der Bundeswehr genutzten Kasernenanlage der Henning-von-Tresckow-Kaserne und der Winkel-Bunker steht noch. Hauptnutzer der Kaserne ist das Einsatzführungskommando der Bundeswehr.

MfG
Zf 1_heilig.gif


Hi,

ich bin jetzt ein klein wenig verwirrt... new_shocked.gif Auf welchen der vier Winkeltürme, auf dem Gelände, beziehst Du Dich icon_question.gif

LG,

Christel
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 01.09.2012 13:59 Antworten mit Zitat

Hallo Christel,

jetzt bin ich ebenfalls verwirrt new_shocked.gif Ich habe bei mehreren Besuchen in dem Gelände des ehemaligen Oberkommandos der Luftwaffe in Wildpark Werder nördlich Geltow südwestlich Potsdam nur diesen einen Winkel-Turm gesehen. Mehr sind auch auf Google Earth nicht zu finden.

Vier Winkel-Türme, von denen einer bei einer Sprengung durch die Sowjets auf die Seite gefallen ist, stehen im Bereich des ehemaligen Oberkommandos der Wehrmacht in der Waldstadt Wünsdorf bei Zossen http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCnsdorf

Herzlichen Gruß
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Der Einzelbunker in der Henning-von-Tresckow-Kaserne (Datei: Winkel Wildpark.jpg, Downloads: 26)
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 01.09.2012 20:24 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen,

bei unserem Besuch in Wildpark (2004) hatten Mike und ich auch nur 3 Winkeltürme gesehen. Kai war so freundlich und schickte für eine kmz (dankeschön 2_kiss.gif) aus der ganz klar hervorgeht das dort 4 Winkeltürme stehen.

Bei dem östlichsten Winkelturm waren wir damals auch nicht. Für mich sieht es so aus als wenn der Winkel in Nähe eines technischen Bereiches steht.

LG,

Christel
 
Voransicht mit Google Maps Datei Wildpark - Winkeltürme.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 01.09.2012 23:01 Antworten mit Zitat

Hallo Christel,

mea culpa, da muss man aber schon ganz genau hinsehen, um alle vier auf GE zu finden. Das Bild ist von dem zweiten von Norden. Da kann man in GE auch schön die nachträgliche angebrachte Außentreppe sehen. Westlich von ihn ist der alte Kfz-Bereich mit seinen Garagen.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen