Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Luftschutzturm Stuttgart?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frankie536
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.01.2004 18:58 Antworten mit Zitat

Ja, das stimmt. Das passt dann auch zusammen.

Ich hatte nur gehört, dass auf Stuttgarts Höhen Flakstellungen waren, deshalb kam mir die Sache in den Sinn: Bopserwald, Degerloch etc.

Auch mal schön, dass sich auch zivile lost places auftun.

Danke für die Zuarbeit!
Nach oben
Zacki
Gast





Beitrag Verfasst am: 31.01.2004 11:16
Titel: Ja da gabs welche um Kornwestheim...
Antworten mit Zitat

Moin....Bin als Junge bis 17J. da rum, rein, raus, durch... 1_heilig.gif
Habe aber kein Kartenmaterial hierüber, wenn ihr wollt schickt doch ne Karte ich trag da was ein. OK 2_thumbsup.gif

Tschüß (Adele)
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 02.02.2004 20:49
Titel: Winkelturm Stuttgart
Antworten mit Zitat

Hi Mike,

ist das hier der Winkelturm den du meinst ????

Gruß,
Pettersson
 
 (Datei: Winkelturm Stuttgart.jpg, Downloads: 469)
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 17.03.2004 21:31
Titel: Winkelturm Neckarsulm
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe letzten Samstag ein Foto vom Winkelturm in Neckarsulm gemacht. Er steht auf dem Gelände der Audi AG.

@Mike
Und welcher Typ ist das nun ?

Gruß,
Pettersson
 
Winkelturm Neckarsulm (Datei: IM000596.jpg, Downloads: 370)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 17.03.2004 21:38 Antworten mit Zitat

Scheint doch der gleicheTyp zu sein, den ich vergangenes Jahr auf dem AW Wedau fotografiert habe.

Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: wedauwinkel.JPG, Downloads: 395)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 17.03.2004 21:58 Antworten mit Zitat

Hi!

Das ist recht sicher ein Ic - der in Stuttgart ist wahrscheinlich der jüngere, da Winkel bei "späteren" Türmen mehr und mehr zu dem "Dach" überging, das der IIc zeigt. Dieses Dach ist in Stuttgart ansatzweise zu erkennen.

Interessant dabei ist, daß der Stuttgarter Turm noch heute in ZS-Bindung ist - der einzige mir bekannte Winkelturm, der überhaupt in ZS-Bindung ist/war. Oder weiss evtl. jemand noch einen - würde mich sehr interessieren?

Mike
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 07.12.2005 14:32 Antworten mit Zitat

Buch über Luftschutz in Feuerbach

Hallo.
Es ist ein Buch über die Luftschutzbauten in Stuttart erschienen.
http://www.stuttgarter-wochenb.....hp/1015255

Zu beziehen ist es auch über den Autor direkt http://www.zielfleisch.de/ und kostet 13 Euro incl. Versand oder bei ebay

Der Autor ist R. Zielfleisch und am Telefon sehr aufgeschlossen icon_wink.gif Wenn ich das Buch in der Hand halte, gibt es weitere Informationen.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
DEFI
Gast





Beitrag Verfasst am: 07.12.2005 15:22
Titel: Telefon Nummer / Feuerbach
Antworten mit Zitat

Werde in Stuttgart in Feuerbach via eines Privatkellers und angeschlossenem Kriechgang wohl auch bald - hoffentlich - ein neues altes System eruieren.

Lt. Zeitzeugen ist das Teil wohl massiv vernetzt mit diversen Feuerbacher Stollen.

By the way, hättest du mir die Nummer des Herrn via PN. Wäre sehr nett und hilfreich.
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 12.12.2005 14:42 Antworten mit Zitat

Hallo.
Nun mein Eindruck zu:

Feuerbacher Geschichte - Band 5
Fast vergessene Bauwerke - Luftschutz in Feuerbach
Rolf Zielfleisch
Typoform Verlag 2005
ISBN 3-00-017024-3
92 Seiten A5

Das Buch ist in 9 Teile gegliedert:
- Aufbau des Luftschutzes
- Die Flugabwehr in Stuttgart
- Flakstellungen Feuerbach
- Bunker in Feuerbach
- Privater Luftschutz
- Stollenbau in Feuerbach
- Zeitzeugenberichte
- Bunker und Stollen heute
- Quellen

Das Buch ist flüssig geschrieben und geht trotz der 92 Seiten in die Tiefe. Alle Aussagen sind schlüssig und auch belegt. Ein Schwerpunkt liegt aufgrund der hohen Anzahl der gebauten Stollen, entsprechend bei dem Stollenbau. Aber auch Hoch- und Tiefbunker werden erschöpfend behandelt. So sind folgende Bunker besprochen: Winkelturm, Tiefbunker unter dem Bahnhofsplatz, Föhrich Bunker, Hochbunker Pragsattel, Führungskommandobunker Killesberg, Bunker Siegelberg

Ich kann das Buch für Stuttgarter uneingeschränkt empfehlen.
Für andere Bunkerinteressierte ist dies auch eine Bereicherung der Literaturecke! Tolles Büchlein.

Viele Grüße,
Leif

Nachtrag: Es gibt viele Informationen über die Pionierstollen und die Zugangsberechtigungen.
 
 (Datei: Feuerbach-LS-5.jpg, Downloads: 38)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 13.02.2006 20:09 Antworten mit Zitat

Und nicht vergessen,der Birkenkopf als zentrale Feuerstellung der
Festungsflakabt.bzw.sw.Heimatflakbatt.23/VII
und dann auch noch die Feuerstellung am Kreutelstein mit Denkmal
der Flakabt.
Und die komplett erhaltene Feuerstellung einer 8,8 betoniert
auf oder beim Burgholzhof im Weinberg bei Schwesternwohnheim,
dazu 2Bunker oberirdisch als Unterstand für die Messstelle(Radar).
Die 2te Feuerstellung(B -Geschütz)ist beim Funkmast in einem
Garten zu besichtigen.
Ausserdem standen die sogenannten Sperrfeuerbatterien bei
Weilimdorf und an der Autobahn bei der Bernhardshöhe ,diese(Groß)
Batterie war die wichtigste im Flakring um Stuttgart da die meisten
Einflüge aus topographischen Gründen hier stattfanden.Laut
Aufzeichnungen der FLAKGRUPPE Stuttgart waren hier im
April bis Juli 44 ca 30 Geschütze (teilweise Beutewaffen russ.(8.5)
im Einsatz.
MUNI Versorgung über die Bahnlinie nach Korntal -Hemmingen.

Andere Standorte auf Anfrage.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen