Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Luftbilder vor WK2

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 17:29
Titel: Luftbilder vor WK2
Untertitel: Deutschland
Antworten mit Zitat

Hallo Forum!
Da es mit dem ersten Foto so schnell geklappt hat, habe ich hier noch ein paar Bilder.

Es sind alte Sammelbilder der Zigarettenmarken Club und Liga wohl zum Thema Zeppelin vor dem 2.Weltkrieg. Soweit ich erkennen kann sind es echte Fotografien (kein Nachdruck). Einige Aufnahmen kann ich zuordnen, andere nicht. Leider sind die Informationen auf den Rückseiten (waren wohl mal eingeklebt) unleserlich.

Ich stelle auch mal die mir bekannten Bilder ein, da ich sie recht interessant finde und das Urheberrecht wohl erloschen sein dürfte.

Grüße Thomas
 
Regatta ? Wo? (Datei: zep1_schiffe.jpg, Downloads: 188) Werft. Wo? Nicht Hamburg! (Datei: zep2_werft.jpg, Downloads: 177) Burg. Wo? (Datei: zep3_burg.jpg, Downloads: 181) Turm. Wo? (Datei: zep6_turm.jpg, Downloads: 190) Hamburg ! (Datei: zep4_hamb.jpg, Downloads: 147) Köln ! (Datei: zep5_koeln.jpg, Downloads: 113)
Nach oben
K Pagel
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2008
Beiträge: 88
Wohnort oder Region: 19230 Kuhstorf

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 18:14
Titel: Luftbilder vor WK2
Antworten mit Zitat

Das Foto "Turm" ist das Völkerschlachtdenkmal von Leipzig.

http://www.voelkerschlachtdenkmal.de
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2361
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 20:25 Antworten mit Zitat

"Werft? wo? nicht Hamburg" bzw. zep2 ist

Deschimag in Bremen

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Bonesaw
 


Anmeldungsdatum: 12.01.2008
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Hammersbach

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 20:53 Antworten mit Zitat

Die BURG ist die Ronneburg, aufgenommen von Südwesten. Sie steht zwischen Hanau und Büdingen im sog. Ronneburger Hügelland. Direkt am Fuße der Burg befinden sich Ronneburg- Alt-/und- Neuwiedermuß.
Schön mal ein Bild aus der Heimat zu sehen, ich wohne dort 5 km Luftlinie weg.

Sehr zu empfehlen sind dort immer die Mittelalter-, Weihnachts-,und Ostermärkte. Die Erlöse werden in die Erhaltung der Burg gesteckt.


Schöne Bilder gibts auf www.altwiedermus.de
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 21:19 Antworten mit Zitat

Man geht das aber wieder fix! icon_smile.gif

Fehlt nur noch die Regatta bzw. der Segler-Konvoi - hat irgendjemand eine Ahnung was das für Schiffe sein könnten?

Herzlichen Dank für die schnellen Infos 2_kiss.gif
Thomas
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 21:38 Antworten mit Zitat

klaushh hat folgendes geschrieben:
"Werft? wo? nicht Hamburg" bzw. zep2 ist

Deschimag in Bremen

Gruß
klaushh


Menno,

schaut man mal 3 Std. nicht ins Forum 2_hammer.gif

Andreas

Aber habe noch einen Link .
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 29.01.2008 21:43 Antworten mit Zitat

ich würde die Regatta an den Bodensee verlegen wollen (Schnellschuß ohne Recherche, aber meine Freundin stimmt zu als geb. "Tettnangerin").

Das Foto könnte mit Blickrichtung Norden aufgenommen sein; das Gelände ist ziemlich hügelig teilweise am Nordufer des Sees)..

viele Grüße
Alex
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 30.01.2008 10:31 Antworten mit Zitat

ppl-a-lex hat folgendes geschrieben:
ich würde die Regatta an den Bodensee verlegen wollen (Schnellschuß ohne Recherche, aber meine Freundin stimmt zu als geb. "Tettnangerin").

Das Foto könnte mit Blickrichtung Norden aufgenommen sein; das Gelände ist ziemlich hügelig teilweise am Nordufer des Sees)..

viele Grüße
Alex


Dem würde ich mich mal "ins Blaue" anschließen, da die Zeps immer von Friedrichshafen aus über dem See getestfahrtet haben und auch auf (!) dem See eine Halle eingerichtet war...
Weiteres: http://de.wikipedia.org/wiki/Zeppelin

Alternative für mich nur: Kieler Woche, aber ist das die Holzbeinische Küste " da hinten" ??
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 30.01.2008 21:02 Antworten mit Zitat

Moin,

was haltet Ihr denn von der Kieler Woche ? Ich bin zwar kein Jachtspezialist, aber für den Bodensee sehen mir diese Boote sehr groß aus...

gruß

Holli
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 31.01.2008 09:13 Antworten mit Zitat

hallo Holli,

die Hügels im Hintergrund haben mich auf den Bodensee tippen lassen. Genauso hatte ich das mit der schwimmenden Zeppelinwerft im Hinterkopf.

Der Kieler Woche durfte ich noch nie beiwohnen. Auf den kurz ergoogelten Bilder von der Kieler Woche sind im Hintergrund nur Bäume zu sehen und "flacheres" Land..

Vielleicht kann sich mal einer der Kieler hier im Forum dazu auslassen?!?

viele Grüße
Alex
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen