Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Lost Verkehrszeichen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50, 51  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
npaul
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 2
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 20.01.2014 19:05
Titel: Linksabbiegende Straßenbahn schwenkt stark aus
Untertitel: Düsseldorf
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Bin vor zwei Jahren mal auf dieses Schild gestoßen. Es stand in Düsseldorf in der Sternstraße in der Nähe der gleichnamigen StraB-Haltestelle.
War damals extra mal wieder hingefahren, nachdem es mir schon vorher mal aus der Bahn aufgefallen ist.

Abgesehen von der prä-1971-Ausführung der "Allgemeinen Gefahrenstelle" fiel mir auch die Typografie des Zusatzschild ins Auge, da es ja offensichtlich keine DIN 1451-Engschrift ist.

Einzig das vollgestickerte und bekritzelte Zeichen 283 störte etwas das Bild. 2_ranting.gif

War ja erstaunt, wie lange ein "lost" Schild noch mitten in der Stadt überlebt hat, letzten Sommer stand es ja immerhin noch da. Heute bin ich mal wieder an der Stelle vorbeigekommen und das Schild wurde inzwischen ersetzt.

Gruß
Niels
 
April 2012 (Datei: 100_2792.JPG, Downloads: 364) Januar 2014 (Datei: Bild0029.jpg, Downloads: 361)
Nach oben
Pogg 3000
 


Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Mothern

Beitrag Verfasst am: 24.03.2014 12:40
Titel: Bundesstrassennummernschild
Untertitel: B 56, vorgestelltes B
Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich möchte kurz auf die Bundesstrassennummernschilder mit vorgestelltem B an der B 56 in der Gemeinde Gillrath im Selfkant nördlich von Aachen hinweisen.

Mit Inbetriebnahme der B 56 neu werden diese Zeichen "Lost".

Schöne Grüße, Thomas
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 24.03.2014 20:51 Antworten mit Zitat

Zur B56 habe ich doch gestern erst etwas geschrieben http://www.geschichtsspuren.de.....75-50.html
Da halten die Schilder lange!

Christoph
_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
Pogg 3000
 


Anmeldungsdatum: 14.02.2014
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Mothern

Beitrag Verfasst am: 27.03.2014 09:29
Titel: Bundesstrassennummernschild
Untertitel: B 56, vorgestelltes B
Antworten mit Zitat

Hallo All,

ich meinte die Blechschilder in Gillrath, solche Schilder gehen erfahrungsgemäß sehr schnell "Lost".

Viele Grüße; Thomas
Nach oben
MaSt
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 65
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 10.04.2014 18:07 Antworten mit Zitat

Das eine alt das andere zumindest...unüblich? Gefunden in Güby.
 
 (Datei: IMG_20140405_074934.jpg, Downloads: 286)  (Datei: IMG_20140405_074919.jpg, Downloads: 287)
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 13.04.2014 12:17 Antworten mit Zitat

Auch schon etwas älter icon_smile.gif
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
 
 (Datei: Foto.JPG, Downloads: 205)
Nach oben
Trip7075
 


Anmeldungsdatum: 09.08.2010
Beiträge: 61
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 19.06.2014 15:55 Antworten mit Zitat

Schnell noch fotografieren, ehe es ganz verblaßt ist.
Auf solchen Schildern steht heute nur noch "Anlieger frei."
 
 (Datei: DSCF1513.JPG, Downloads: 155)
Nach oben
Deekay
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2004
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Augustdorf

Beitrag Verfasst am: 04.08.2014 00:06 Antworten mit Zitat

Hier auch noch ein paar kuriose Zeichen die es wohl nicht mehr gibt oder eventuell nur für diesen Ort gedacht sind?!
 
 (Datei: DSCF2489.jpg, Downloads: 61)  (Datei: DSCF2488.jpg, Downloads: 60)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 04.08.2014 08:05 Antworten mit Zitat

Moin,
das mit "Motor aus" gibt es so oder ähnlich aber noch in Vielzahl. Meist steht da noch drüber: "Bei geschlossener Schranke..." oder "Bei roter Ampel...".
Vor allem bei Bahnübergängen ist das m.E. noch sehr häufig anzutreffen.
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Henning
 


Anmeldungsdatum: 10.11.2004
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Dortmund

Beitrag Verfasst am: 16.08.2014 20:28 Antworten mit Zitat

was ist denn das für ein seltsamer Tunnel, den man ohne Licht und ohne laufenden Motor befahren soll?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 48, 49, 50, 51  Weiter
Seite 49 von 51

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen