Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

lost RWY 25R SXF

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 18.07.2008 18:52
Titel: lost RWY 25R SXF
Untertitel: Berlin / Schönefeld
Antworten mit Zitat

Anbei ein Foto der bald lost RWY 25R in Berlin Schönefeld vom 16.07.08.

Die Bahn 25R in Schönefeld ist bereits geschlossen, und die Autobahn durchschneidet sie bereits.
Sie wird bald komplett abgetragen sein.

Die einzige momentan aktive Bahn 25L von SXF wird zur neuen Bahn 25R des zukünftigen BBI.
(die ehemalige "Südbahn" wird zur zukünftigen "Nordbahn".)
_________________
Obacht Nebenkeule!
 
 (Datei: SXF_25R.JPG, Downloads: 299)
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 18.07.2008 23:58 Antworten mit Zitat

Schlaue Idee mit den Umbenennungen.... bin gespannt, bis der erste Flieger dort aufsetzt, wo keine Bahn mehr ist.
_________________
LG,
SuR
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 19.07.2008 11:34 Antworten mit Zitat

Schlau oder nicht schlau, hin oder her.

So sind die Vorschriften, die Bahnen werden nach der Ausrichtung ihrer Längsachse, bezogen auf magnetisch Nord benannt.
Bei Parallelbahnen mit "L" und "R". ("C" wäre bei drei Parallelbahnen die Mittelbahn (center))

Nee, das klappt ganz gut so und macht auch Sinn.

Nur eine schlagartige Umstellung von L auf R wäre vielleicht ein "Problem".

Da kann ich mit gut vorstellen, daß die zwischendurch einzig verbleibende Bahn, (jetzige offene 25L/Südbahn) bei einem fortschreitenden Abriss der "lost" Bahn (jetzige geschlossenen 25R/Nordbahn) und vor einer Fertigstellung der zukünftigen 25L (spätere Südbahn) einfach übergangsweise nur 25 ohne Zusatz heißt.

Alles klar?!

icon_mrgreen.gif

Man muß eben etwas sorgfältig sein, es ist nicht so einfach eine falsche Bahn anzufliegen aber es kommt trotzdem immer mal wieder vor, meist bei Sichtanflügen. (deswegen auch die weißen "X" auf der geschlossenen Bahn)

Alle Instrumentenanflugsysteme auf geschossenen Bahnen sind aus.

(Bei geöffneten Parallelbahnen mit etwas Achsenabstand muß man schon pennen, die falschen Anflugkarten auspacken und der Lotse müßte auch noch pennen.)
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 19.07.2008 18:23 Antworten mit Zitat

Dein Wort in des Pilotens Gehörgang... icon_mrgreen.gif
_________________
LG,
SuR
Nach oben
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 11:30
Untertitel: SXF
Antworten mit Zitat

Moin moin,

Kleine Geschichte dazu am Rande: Auf der Rückfahrt von der diesjährigen ILA nutzten wir das neue Autobahnstück. Das mitgeführte Navi alledings ist etliche Jahre alt - auch die Software darauf. Entsprechend war die Anzeige auf dem Navi: Dort fuhren wir scheinbar Querfeldein über den Flughafen und kreuzten die intakte RWY 25 - während das Navi sich mit guten Vorschlägen heiser redete
Die Stimmung im vollbesetzten Auto war entsprechend heiter icon_smile.gif
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 13:30 Antworten mit Zitat

Tja, so führt sich "moderne Technik" schön selbst vor!
icon_mrgreen.gif

Und es wird nicht "besser" werden, das sollten wir niemals vergessen!

1_heilig.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
Biedermann (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 14:48 Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Tja, so führt sich "moderne Technik" schön selbst vor!
icon_mrgreen.gif

Und es wird nicht "besser" werden, das sollten wir niemals vergessen!

1_heilig.gif


Na ja, das ist diskutabel welche Rolle die Technik hier spielt.
Die "moderne Technik" hat einwandfrei funktioniert und den korrekten Standort geszeigt. Der Anwender der modernen Technik hat allerdings beschlossen mit "mehrere Jahre" alten Karten durch die Gegend zu fahren.

Auch Opas Shell-Atlas hätte dort keine Straße, sondern Flughafen gezeigt.

Grüße
Ingo
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 16:39
Untertitel: SXF
Antworten mit Zitat

FW.200 Condor hat folgendes geschrieben:
Dort fuhren wir scheinbar Querfeldein über den Flughafen und kreuzten die intakte RWY 25


....umgekehrt wäre es auch wohl ungünstiger gewesen, wenn man einen Airbus im Rückspiegel gehabt hätte... icon_lol.gif

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Tja, so führt sich "moderne Technik" schön selbst vor!


Ich glaube eher, Helmholtz meinet das "blinde Vertrauen" in die Technik - dadurch gehen schlichtweg "handwerkliche" Fähigkeiten verloren - wer kann in einigen Jahren noch Karten lesen ? Oder anders gefragt : Wieviel Telefonnummern habt Ihr noch im Kopf, seitdem es Kurzwahltasten gibt ? icon_mrgreen.gif

Gruß

Holli
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 20.07.2008 18:50 Antworten mit Zitat

So isses hollihh...

Das Problem ist doch, daß die meisten Leute das Ganze kaum noch vernünftig im Griff haben bzw. nutzen.

Früher fuhr man nur Auto und sonst meist nix.
Heute, Navi programmieren, MP3 fummeln, Handy am Ohr usw. usw.
Die merken doch nix mehr, wenn sogar der Wischer alleine angeht... echt krank!

@Biedermann:

Stimmt was du sagst, nutzt nur in der Gesamtschau nix, kommt nix bei raus wie mans auch dreht und wendet... es bleibt im Endergebnis falsch.


Na ja, bevors off Topic wird, ich werde den Abbau der 25R SXF fotografisch dokumentieren so gut ich Gelegenheit bekomme. icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
edlv
 


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 20:42 Antworten mit Zitat

Ist der "abgeschnittene" Teil der Landebahn denn mitlerweile Zugänglich, oder führt die Autobahn mitten durchs Flughafengelände?

Vielleicht kann ja jemand ein paar Fotos von dort machen... Ist die Anfligbefeuerung denn schon abgebaut?
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen