Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

LIFE Pics von Hannover 1945

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Togi24
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 18.12.2008 18:57
Titel: LIFE Pics von Hannover 1945
Antworten mit Zitat

Moin Leute,

in den LIFE Pics fand ich ein paar Bilder von Hannover. Leider kann ich einige Bilder überhaupt nicht zuordnen und würde gern wissen, welche Gegenden dort abgebildet sind. Eigentlich kenn ich das heutige Hannover ganz gut, aber die Gegenden auf den Bilder sind mir total fremd. Vielleicht könnt ihr mich bei der "Entschlüsselung" helfen, oder jemand kennt sogar die Strassennamen.

Bild 1: Mir ist klar, dass das am Güterbahnhof sein muß. Allerdings das große freie Feld mit den Bombenkratern gibt mir zu rätseln. Die nächste Frage ist, ist es der Güterbahnhof in der Nordstadt, oder in Linden?
http://images.google.com/hoste.....08b68e7d46

Bild 2: Die selbe Gegend wir Bild 1, nur mehr nach Links fotografiert
http://images.google.com/hoste.....d059996ceb

Bild 3: Ich denke mal, es wird ebenfalls am Güterbahnhof sein.
http://images.google.com/hoste.....a14f07bb36

Bild 4: Das scheint die härteste Nuß zu sein.
http://images.google.com/hoste.....c85119464b

Vielleicht läßt sich etwas herausfinden.

Velen Dank im vorraus.


edit: Falsches Forum, bitte verschieben nach Ungeklärte historische Fotos
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 18.12.2008 22:28 Antworten mit Zitat

Hi,

verschoben...

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
willem
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 283
Wohnort oder Region: Garstedt

Beitrag Verfasst am: 18.12.2008 23:14 Antworten mit Zitat

Bild 1 und 2 könnten der Rangierbahnhof Hannover-Linden und das Industriegebiet südlich davon sein.

gruß
willem
Nach oben
Patrick7
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Niedersachsen

Beitrag Verfasst am: 19.12.2008 17:57 Antworten mit Zitat

willem hat folgendes geschrieben:
Bild 1 und 2 könnten der Rangierbahnhof Hannover-Linden und das Industriegebiet südlich davon sein.

gruß
willem

Völlig richtig! Bilder 1 und 2 zeigen das Hanomag-Gelände in Hannover-Linden!

Gruß Patrick
Nach oben
willem
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 283
Wohnort oder Region: Garstedt

Beitrag Verfasst am: 19.12.2008 23:41 Antworten mit Zitat

Das Hanomag-Gelände ist nördlich des Bahnhofs.......

gruß
willem
Nach oben
Togi24
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 20.12.2008 09:24 Antworten mit Zitat

Ich denke, Patrick und willem könnten mit der Gegend recht haben. Allerdings glaube ich, es ist wohl das Gelände der Leichtmetall.
Die Kreuzung, die ein leicht nach Links gekipptes "Y" ergibt, ist von Links kommend der Schlorumpfsweg und nach oben weggehend die Mercedesstr. Auf dem großen Freigelände mit den Bombenkratern sind heute die Läger von DHL und Mercedes.

Das beste ist, ich wohne nocht weit weg davon und die beiden Strassen sind oft mein Schleichweg nach Hause. Erst nachdem ich die LIFE Pics runtergeladen und um 180 ° gedreht hatte und mit dem Link von Patrick vergleichen konnte, habe ich es erkannt. Vielen Dank für die Aufklärung.


Togi
Nach oben
Togi24
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 28
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 23.12.2008 18:07 Antworten mit Zitat

Leute, ich habe noch Fragen zu anderen Fotos aus der LIFE Serie.

Wer kann mir asgen, wo das ist? Meiner Meining nach müßte das in Linden sein, aber wo genau?

http://images.google.com/hoste.....3cce38ae1a

Ebenso würde mich interssieren, wo die Drehscheibe war?

http://images.google.com/hoste.....18f2ab383b

Und nun noch ein Hinweis für Patrick 7. Das hier ist die Hanomag. Die breite Strasse ist heute die Bornumer Str., zumindest im oberen Bereich das Fotos.

http://images.google.com/hoste.....a14f07bb36


Togi
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 23.12.2008 18:38 Antworten mit Zitat

Also, ganz klar, Foto 1 zeigt rechts von der Ihme die Glocksee in der Calenberger Neustadt,
links davon steht jetzt statt der vielen Schornsteine das Ihmezentrum,
ganz rechts der Goetheplatz.
Blickrichtung ist Norden.
Gruß Fm.
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 23.12.2008 21:55 Antworten mit Zitat

Es könnte/müßte diese hier sein, nördlich vom Hbf, so von den äußeren Begebenheiten her:
Siehe Beitrag von MikeG v.12.2.2007 S.16 : BBW-Lokschuppen.kmz und dort "Hannover H"
oder mein GE-Bild icon_smile.gif .
Gruß Fm.
 
Blickrichtung SW (Datei: GE-Bild Drehscheibe Hannover H.jpg, Downloads: 114) nochmal senkrecht (Datei: GE-Bild Drehscheibe Hannover H 2.jpg, Downloads: 110)
Nach oben
heiner.dallemann
 


Anmeldungsdatum: 26.08.2007
Beiträge: 111
Wohnort oder Region: hannover

Beitrag Verfasst am: 23.12.2008 22:50
Titel: Drehscheibe und Hanomag
Untertitel: Hannover
Antworten mit Zitat

Moin,
also die 2 halben Eisenbahn-Drehscheiben liegen hinter der ehemaligen Kinderheilanstallt, Ellernstr. Es müßte südlich davon sein. In G-maps Satellit ist es heute noch klar zu sehen. Als ich da lag, gab es noch Dampfloks.

Bei der Hanomag ist es m.E. nicht die Bornumer Str. Die war vor 45 nicht ausgebaut. Der Bahnhof südlich ist der Fischerbahnhof wo es vor ca.30 Jahren so furchtbar gerumpst hat (Munitionszug). Die Überführung des Fischerbahnhofs war damals (bis zur Gleiserweiterung) östlich der heutigen Bornumer. Die breite Sackgasse südlich weist heute darauf hin. Deisterplatz gab es schon, Schnellstr. Richting Stöcken noch nicht. Vom Deisterplatz ging es durch ! die Hanomag (Hanomag-Str.??) über den Fischerbahnhof. Die alten Stadtpläne habe ich gesehen, aber wo ?? (Vielleicht www.LGN-Nds.anno 1902) Alte Straßenverläufe sind mein Steckenpferd. Dennoch Irrtum vorbehalten. Den Text habe ich hier ohne Recherche schnell hingehauen.

Ein noch älteres Clan-Mitglied hat nach 45 bei Hanomag anfangen zu schaffen. Ich treffe ihn x-mas. Wir hatten damals eine Flotte der L28 Hanomag Laster. Mein Vater war deshalb oft in der Entwicklungsabt.eingeladen. Aber ich kann ihn nicht mehr fragen und ich selbst war zu klein. Danach kamen dann wie vielerorts Daimler und MANs. Ich bin ja die MAN mit Fuller lieber gefahren. Aber das ist eine andere Geschichte.

Frohes Fest ins die Runde, heiner
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen