Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

«Engländer findet intakten Nazi-Bunker»

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 22.01.2006 21:01
Titel: «Engländer findet intakten Nazi-Bunker»
Untertitel: Normandie
Antworten mit Zitat

Diese Meldung hab ich heute bei <20min.ch> gelesen (via <ntv.de>):

"In der Normandie hat ein Engländer mit Hilfe der Karte eines US-Veteranen eine beinahe unversehrte deutsche Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg wiederentdeckt.
Die Anlage befindet sich zwischen den Strandabschnitten «Omaha Beach» und «Utah Beach», wo die Alliierten 1944 unter schweren Verlusten gelandet waren. Sie soll so gross sein wie die deutsche Küstenbatterie am Pointe du Hoc.
«Die Anlagen bargen nicht nur eine Artilleriebatterie», sagte der Entdecker Gary Stern am Freitag in Grandcamp-Maisy, wie n-tv.de berichtete. «Das war ein Hauptquartier mit unterirdischem Lazarett.» Im Inneren habe er persönliche Gegenstände von Soldaten wie Brillen und Stiefel gefunden. Der Brite hat die Anlagen gekauft und will sie nach einer Restaurierung für Touristen öffnen."

Klingt ungewöhnlich - "wiederentdeckt" - oder?
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 22.01.2006 22:12 Antworten mit Zitat

Hallo alle

Probier mal dieser link:

http://forum.7grad.org/viewtopic.php?t=423
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 23.01.2006 19:22
Titel: Bunkeranlage neu entdeckt
Antworten mit Zitat

Naja zumindest hat er es bis in die Schlagzeilen von NTV geschafft.
Was wiederum beweist, das auch NTV bei Randthemen nicht sehr gut recherchiert.

Ich denke es war viel PR und ein Fünkchen Wahrheit (schliesslich hat er tatsächlich einige übererdete Bunker aufgegraben). Diese wurden vermutlich aber nicht 1945 sondern erst später übererdet.

Manchmal ist halt der Wunsch der Vater des Gedanken.

Gruß,
Torsten

@kstdk

Please try to keep us updated via your friend (after he has visited the area together with this englishman).
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 23.01.2006 20:12
Titel: Re: Bunkeranlage neu entdeckt
Antworten mit Zitat

Pettersson hat folgendes geschrieben:
Naja zumindest hat er es bis in die Schlagzeilen von NTV geschafft.
Was wiederum beweist, das auch NTV bei Randthemen nicht sehr gut recherchiert.


Hi Torsten,

da magst Du ja Recht haben, aber wenn NTV schon nicht gut recherchiert, dann gibt es bei B 7 (PRO 7) soetwas gelegentlich gar nicht 1_heilig.gif (ich sag da nur ... Fuchsbau .. ) auslachen.gif

Gruß, Christel
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 23.01.2006 20:52
Titel: Fotos von der Anlage
Antworten mit Zitat

Salü miteinander!

Bilder gibt es hier (DIASHOW):
<http://www.20min.ch/news/kreuz.....y/17646669>

Die Redakteure von "20min" geben der Geschichte, trotz einer E-Mail mit dem o.g. Link, der Geschichte Glauben - das läßt tief BLICK(en).

Ade
Windy
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 237
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 23.01.2006 21:48
Titel: Klar, macht doch was her
Antworten mit Zitat

Klar, macht doch aus was her, in einer Zeit, in der Fernsehen nicht nach Inhalt sondern nach Zuschauerquote bewertet wird braucht man sich über nichts mehr wunden.

TP
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 23.01.2006 22:46
Titel: Pro7
Antworten mit Zitat

@Christel

Ja, da stimme ich dir 100% zu, die senden alles .....

Was ist eine Recherche ..... icon_mrgreen.gif

Recherchierend (über Anzeling),
Torsten
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 24.01.2006 01:10 Antworten mit Zitat

Hallo alle

Hat dieser von meiner freund in die Normandie bekommen:

http://www.armourer.co.uk/maisybattery.htm

Und...auch ein "update" hier:

http://forum.7grad.org/viewtopic.php?t=423
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 24.01.2006 08:31 Antworten mit Zitat

Interessant, aber ich finde auch, dass man hier hinterfragen sollte.

Wenn das ganze Ding komplett vergessen und total zugeschüttet war, dann frage ich mich, warum man auf dem einen Foto bei http://www.20min.ch/news/kreuz.....y/17646669 mit Moos bewachsene Mauern sieht?!

Außerdem sieht es wirklich verdammt groß aus. Und das soll einfach "vergessen" worden sein?? Die Allierten haben doch fast jedes noch so kleine Bauwerk mit einer Sprengung bedacht, und ausgerechnet so ein Stützpunkt direkt an den D-Day-Stränden haben sie links liegen gelassen??
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
Nach oben
FishBowl
 


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 492
Wohnort oder Region: Hamburg Schanzenviertel

Beitrag Verfasst am: 24.01.2006 14:33 Antworten mit Zitat

Die Begriffe "vergessen" und "wiederentdeckt" können auch aus einer anderen Sicht als der unseren verwendet worden sein, kaufmännisch / touristisch / "im öffentlichen Bewusstsein" o.ä.

Immerhin wurde das Spazierengehen mit Stöcken gerade wiederentdeckt, heutzutage als Nordic Walking vermarktet.
Meine Grossmutter (93) tut das schon seit über vierzig Jahren...

Über solches "Hintergrundwissen" verfügen Journalisten oft ebensowenig icon_lol.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen