Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kompensationsscheiben auf Fliegerhorsten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 28.11.2011 20:26
Titel: Kompensierscheibe
Untertitel: Achmer
Antworten mit Zitat

Fieldmouse hat folgendes geschrieben:
Hi,
bin heute in Achmer gewesen, konnte den angegebenen Standort der Kompensationsscheibe besuchen.
Aber wie man sieht, sieht man nicht viel:
ein ca. 2m tiefes Loch, halb mit Schutt und Unrat zugeschüttet, nur ein Betonbrocken unbekannter Herkunft zu erkennen,
Durchmesser ca. 10-15m, alles zugewachsen.
http://bunkergeschichten.de/10609/16439.html

Gruß FM.


Hallo ,
auf der Seite von
http://www.bunker-geschichten......hmer2.html
kann man ganz unten
"als Bettung eines 8,8 cm-Flakgeschützes am Rande der Startbahn"
vermutlich die Überreste der Kompensierscheibe 1996 sehen,
der Hinweis auf die Scheibe kam von @OWW,
Bettung FLAK-Geschütz kann ich dann wohl ausschließen icon_mrgreen.gif

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 29.11.2011 21:38 Antworten mit Zitat

Danke Beate,
daß mein Beitrag jetzt noch etwas von Bedeutung ist, erstaunlich.

Hatte mich schon gewundert, warum dieses Loch als einziges auf der ehemaligen Flugplatz-
Fläche noch vorhanden ist, mit Ausnahme der Bombentrichter in den bewaldeten Gebieten.

Zf hat mit seinen kmz die Grundlagen geschaffen,
fM hats fotografiert,
OWW hats gemerkt,
beattika hats gepostet,

na, wenn das kein team-work ist!

fM. icon_smile.gif
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 29.11.2011 21:53 Antworten mit Zitat

1_applaus.gif
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 565
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 10.12.2011 17:44 Antworten mit Zitat

Auf dem Land- und Seefliegerhorst Bad Zwischenahn gab es eine Kompensierscheibe. Teile des Betonringes und die Erdvertiefung sind noch zu erkennen:
http://www.geschichtsspuren.de.....569#147569

Gruß
Jan
Nach oben
Friedarrr
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

Beitrag Verfasst am: 18.12.2011 12:26
Titel: Re: Kompensierscheibe
Untertitel: Achmer
Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
Bettung FLAK-Geschütz kann ich dann wohl ausschließen icon_mrgreen.gif

Grüsse
bettika


Sind nur die vier Betonsockel zu erklären? Das die von der Kompensierscheibe stammen sollen?
_________________
Taiaut Taiaut

Friedarrr
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 18.12.2011 14:28
Titel: Re: Kompensierscheibe
Untertitel: Achmer
Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
Hallo ,
auf der Seite von
http://www.bunker-geschichten......hmer2.html
kann man ganz unten
"als Bettung eines 8,8 cm-Flakgeschützes am Rande der Startbahn"
vermutlich die Überreste der Kompensierscheibe 1996 sehen,
der Hinweis auf die Scheibe kam von @OWW,
Bettung FLAK-Geschütz kann ich dann wohl ausschließen icon_mrgreen.gif

Grüsse
bettika


Hallo Beate, hallo Friedarr,

so ganz kann ich noch nicht erkennen, dass die beiden Aufnahmen an der Stelle der Kompensierscheibe gemacht worden sind.

Andererseits scheint auch die Kompensierscheibe am 19.11.1944 nicht mehr als solche genutzt worden zu sein. Diese Startbahn ist gesperrt (siehe Lande-T mit X neben dem Bahnende), auf dem Startbahnende stehen Hütten. In dem Zusammenhang fällt mir dann natürlich ein, dass die Me 262 des KG 52 Einsätze mit EGON-Führung flogen. Dazu wurde u.a. ein FREYA benötigt.

Es erhebt sich nund die Frage: Wurde im Herbst 1944 an der Stelle der Kompensierscheibe ein FREYA aufgestellt? Das würde die vier Betonklötze ans Fundamente für die Kreuzlafette eine FREYA LZ erklären und die runde Ziegelumrandung (untypisch für eine Kompensierscheibe) als Reste eines angeböschten Splitterschutzrings um den unteren Teil des FREYA.

Interessante Aspekte, da muss ich noch weiter bohren.

MfG
Zf
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Achmer Ausschnitt 2.jpg, Downloads: 76)
Nach oben
Friedarrr
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 116
Wohnort oder Region: Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

Beitrag Verfasst am: 18.12.2011 14:45 Antworten mit Zitat

Ja ZF, so wird ein Schuh draus! 2_thumbsup.gif
Allerdings habe ich solche Ziegelumrandungen schon bei mehreren Kompensierscheiben gesehen.
So teile ich deine Vermtung das die einen Sockel für eine Flak oder Funkmessgerät auf die Kompensierscheibe gebaut haben...
_________________
Taiaut Taiaut

Friedarrr
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.05.2012 22:47
Untertitel: Lübeck-Priwall
Antworten mit Zitat

Hallo,
einen Hinweis auf eine Kompensationsscheibe gibt es im Buch
Hans A. Caspari u.a.: E-Stelle See Band 2, Luftfahrt-Verlag Walter Zuerl, Steinebach-Wörthsee

"Für die Arbeiten des Referates (Anm.Gruppe Navigation- und Funkwesen)standen zur Verfügung..eine Kompensierdrehscheibe vor der Lufthansahalle (Halle der Hansatischen Flughafengesellschaft)
Mit Hilfe eines Lageplans im Buch und des Luftbildes http://aerial.rcahms.gov.uk/da.....-000-733-C

habe ich den Standort ganz grob in GE markiert.

Grüsse
bettika
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
Voransicht mit Google Maps Datei Kompensierscheibe Priwall.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Kompensierscheibe Priwall.jpg, Downloads: 42)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2753
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 12.05.2012 23:01 Antworten mit Zitat

Hallo Beate,

die Kompensierscheibe ist doch auf den Luftbildern im Band 6 (Seite 274, 278, 283 und 284) schön zu sehen icon_lol.gif .

Schönen Sonntag
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1576
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 12.05.2012 23:07 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Hallo Beate,

die Kompensierscheibe ist doch auf den Luftbildern im Band 6 (Seite 274, 278, 283 und 284) schön zu sehen icon_lol.gif .

Schönen Sonntag
Zf 1_heilig.gif

Hallo Jürgen,
Dein Buch hatte ich gerade der Bibliothek der MSM zurückgegeben,
damit es zwischendurch auch mal andere Interessierte lesen können. icon_wink.gif
Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 14 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen