Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kompanie eines Heeres-Nachrichten-Regimentes

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 29.12.2008 22:23 Antworten mit Zitat

Auf beiden Bildern findet sich ein dickes "V" . Abkürzung wofür? Etwa das englische "Victory"? Oder für norwergisch "varg" (=Wolf), Hitlers "Fabeltier", das nicht nur in der "Wolfsschanze" auftauchte.?
gruß EP
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 29.12.2008 23:04 Antworten mit Zitat

Zum Bild "Rückmarsch am Soldatenheim": Es sieht aus, als läge Schnee, aber die deutschen Sodlaten haben keinen Wintermantel. War da schon der Mangel angesagt (wo zeitgleich die deutschen Soldaten wegen fehlender Winterkleidung in Russland erfroren)? Oder galt hier nur: Hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder, ....?
gruß EP
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 09:20 Antworten mit Zitat

petzolde hat folgendes geschrieben:
An der Schreibstube: "Deutschland siegt an allen Fronten".
Wer ließ so etwas anschreiben? Spieß? Kompaniechef? Oder Befehl aus der Wolfschanze?
Da kommt die Frage auf: War gröfaz überhaupt mal in Norwegen?
gruß EP


Das war sicherlich ein Goebbels-Geschoß bzw. von Hans Fritsche im RMVP. Das wurde auch z.B. im damaligen GenGov - hier Warschau aufgestellt und eine Textstelle habe ich auch. Das war laut Fritzsche die " europäische Monroe-Doktrin" new_shocked.gif

Bild Warschau

Text
(da kommt auch etwas weiter oben Kurt Georg Kiesinger vor....)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 13:25 Antworten mit Zitat

Es handelt sich hier um eine ursprünglich Englishe Propaganda Campagne (Denke auch an den Startsound der BBC mit den ta ta ta taaaa ( ..._ ) = das V in Morse). Die Deutschen haben das Thema übernommen um es aus den Händen der Engländer weg zu nehmen.
Die Deutschen benützten das Thema in allen besetzten Länder. Hier ein par Beispiele aus Holland.
Bild 1 ist ein photo aus eine Strasse in eine Holländische Stadt. Die andern 3 Bilder zeigen Deutsche Propaganda Postern aus meine eigene Sammlung. Ich brauche 2 Posts um die Bilder hier zu zeigen.
 
Strassenbild Holland (Datei: 1.jpg, Downloads: 56) Holländische Version der oben gezeigten Bildern (Datei: 2.jpg, Downloads: 59)

Zuletzt bearbeitet von Gast am 30.12.2008 13:36, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 13:30 Antworten mit Zitat

Die weitere 2 Bilder aus meiner Sammlung
 
Andere Version (Datei: 4.jpg, Downloads: 45) Version mit versunke Tonnagen (Datei: 3.jpg, Downloads: 44)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 14:31 Antworten mit Zitat

Hallo,

zunächst mal Dank an petzolde und Klaushh für die Übersetzungen (@petzolde: Es war nicht die Brille, das Bild ist etwas unscharf).

Dank auch an propcollector für die Erläuterungen zum V.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 31.12.2008 21:29
Titel: Sylvester
Antworten mit Zitat

Hallo,

weil ja heute Sylvester ist:

Auch damals wurde das Neue Jahr "stilvoll icon_wink.gif " begrüßt! Die einen ließen dazu einen Wachzug Salut icon_redface.gif schießen, anderen sollen auch mal etwas andere Böller verwendet habe, aber die Kaliber sollte man heute doch besser nicht 2_hammer.gif verwenden! icon_lol.gif icon_lol.gif

Ein frohes erfolgreiches Neues Jahr, vor allem aber Gesundheit 2_thumbsup.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: 25 Sylvester.jpg, Downloads: 77) 24 cm M 16 Cap Gris Nez (Datei: Sylvester 1.jpg, Downloads: 89) 21 cm K 12 Kap Gris Nez (Datei: Sylvester 2.jpg, Downloads: 110) 28 cm Lange Bruno (Datei: Sylvester 3.jpg, Downloads: 98)
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.01.2009 09:26 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Für mich bemerkenswert das Verhalten der Soldaten auf dem letzten Bild. Es wurde offensichtlich aufgenommen im Augenblick des Abschusses (Mündungsblitz!).
Die Soldaten stehen recht leger auf und neben dem Geschütz. Im linken Bildteil geht einer offensichtlich gerade auf der Oberfläche herum. Ich hätte gedacht, dass sich die Soldaten in unmittelbarster Nähe des Abschußortes doch wesentlich "deckungsmäßiger" verhalten würden.
Dies ist die Meinung eines "Nichtartilleristen""
Übrigend verbinde ich mit einem Geschütz "Bruno" ein solches mit einem Kaliber von ca. 60 oder gar80 cm. Vermutlich aber liege ich da falsch.

Gruß
und ein frohes und gutes restliches Neues Jahr 2009
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 01.01.2009 11:38 Antworten mit Zitat

klaushh hat folgendes geschrieben:

Übrigend verbinde ich mit einem Geschütz "Bruno" ein solches mit einem Kaliber von ca. 60 oder gar80 cm. Vermutlich aber liege ich da falsch.


Moin Klaus,

da liegst du wirklich falsch:

60 cm Mörser "Karl" auf Selbstfahrlafette

80 cm Kanone auf Eisenbahnlafette (zunächst: "Gustavgerät") dann "Dora"

Zum Verhalten der Soldaten der Bedienungsmannschaft: Mit der Zeit gewöhnt man sich an alles, außerdem standen die "dicken Dinger" immer weit hinter der Front bzw. weit weg vom Gegner (in dem Fall lag der Ärmelkanal dazwischen).

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 01.01.2009 11:50 Antworten mit Zitat

klaushh hat folgendes geschrieben:

Für mich bemerkenswert das Verhalten der Soldaten auf dem letzten Bild. Es wurde offensichtlich aufgenommen im Augenblick des Abschusses (Mündungsblitz!).
Die Soldaten stehen recht leger auf und neben dem Geschütz. Im linken Bildteil geht einer offensichtlich gerade auf der Oberfläche herum. Ich hätte gedacht, dass sich die Soldaten in unmittelbarster Nähe des Abschußortes doch wesentlich "deckungsmäßiger" verhalten würden.


Moin Klaus,

immerhin halten sich alle fest, damit sie nicht runterpurzeln... Warum sollten sie in Deckung gehen ? Das gefährliche Ende des Rohres zeigt doch in die andere Richtung....

Aber im Ernst : Solange man nicht durch den Gegner aufgeklärt ist, passiert einem hinter dem eigenen Geschütz eigentlich am wenigsten (technische Defekte mal ausgenommen) - wenn man z.B. an Panzerhaubitzen denkt, gibt es auch nicht viele Deckungsmöglichkeiten. "Unangenehm" sind z.B. Gasdurchbläser, wenn die hintere "Dichtung" (Liderung) einen Teil der Gase nach hinten durchlässt..


Gruß

Holli
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen