Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kennt jemand diese Kirche?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 19:35
Titel: Kennt jemand diese Kirche?
Antworten mit Zitat

Weiß vielleicht jemand in welcher Stadt diese "beschützte" Kirche steht?

Gruß

Cisco
 
 (Datei: welche Kirche.jpg, Downloads: 735)
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8077
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 20:41 Antworten mit Zitat

Hi!

Es ist noch gar nicht lange her, daß ich das Foto irgendwo gesehen habe. Ich weiss nur nicht mehr, wo. Und auch nicht mehr, wo es aufgenommen wurde...

Zuerst hatte ich gedacht, es wäre der Kölner Dom, aber da passen die Fresken nicht. Frauenkirche Berlin? Jedenfalls war es tatsächliche eine bekannte Kirche.

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 21:02 Antworten mit Zitat

Zitat:
Jedenfalls war es tatsächliche eine bekannte Kirche.


das ist gerade mein problem...ich war in der sogar schon drin...
die steinmetzarbeiten des portals sind wirklich genial, kein wunder das sie geschützt wurden.
ich glaube es es eine "cathédrale" entweder irgendwo in der region franche-comté, bourgogne oder evtl. rhône-alpes.

nun ja...hier ein bild... ich meine das es identisch ist:

http://www.chez.com/stcolomban/DSC00712.JPG

holger
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 21:15 Antworten mit Zitat

Hallo dwarslöper,

beim Anklicken auf den von Dir genannten Link bekomme ich folgende Antwort:

Le site demandé n'est pas accessible par cette url.

Le webmaster du site n'a pas nommé correctement sa page d'accueil

Ich hatte auch auf eine Kirche in Frankreich getippt und habe mir schon einige zum Vergleich angeschaut, aber keine war richtig indentisch.
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 21:29 Antworten mit Zitat

eigentlich sollte der link funktionieren... icon_confused.gif

sonst diesen hier... obere reihe, 2. bild

http://www.chez.com/stcolomban/tours.htm
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 21:39 Antworten mit Zitat

Hallo dwarslöper,

danke, der Link funktioniert. Nach meiner Meinung besteht zwischen den beiden Bildern eine grosse Übereinstimmung. Allerdings finde ich die Eingangsportale (sorry ich weiss nicht wie man sie sonst nennt, bin kein großer Kirchenexperte) auf dem Originalbild kleiner als auf dem Bild des Link. Vergleiche es mal mit den Menschen.....aber es kann auch eine optische Täuschung sein.
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 21:41
Titel: Geklärt - oder ???
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

damit wäre es doch geklärt. Es scheint sich um die Cathedrale in Tours zu halten.

http://www.francebalade.com/tours/tourscath.htm

Anbei eines der dort gezeigten Fotos zum Vergleich.

Gruß,
Pettersson
 
Detailansicht vom Haupteingang (Datei: Detail Eingang Mitte.jpg, Downloads: 816) Frontalansicht (Datei: Cathedrale.jpg, Downloads: 817)
Nach oben
cisco
 


Anmeldungsdatum: 01.04.2003
Beiträge: 576
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 22:00 Antworten mit Zitat

Wie man sieht, reparieren sie ja gerade das kaputte Fenster icon_mrgreen.gif

Im Ernst, auf den ersten Blick würde ich sagen das sie es ist. Soweit ich es sehen kann stimmen die Fesken überein. Ebenfalls der neben dem rechten Eingang sichtbare Vorbau (Sandstein?)
Das einzige was nicht stimmt sind die Fenster, was sich aber wiederum duch Kriegsschäden erklären ließe.
Werde das Foto mal an die Stadt oder ein Museum in Tours schicken, dann wissen wirs genau.
Gute Arbeit, meine Herren 2_thumbsup.gif

Grüße

Cisco

Wobei das mit dem Fenster reparieren vermutlich kein scherz ist, da ich letztes Jahr bei einem Besuch in Reims feststellen mußte, das jetzt erst Schäden des 1.WK an der dortigen Kathedrale beseitigt wurden.


Zuletzt bearbeitet von cisco am 28.01.2004 22:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 22:02 Antworten mit Zitat

hier noch ein link mit sehr schönen details...

http://www.culture.gouv.fr/cul.....tours.html

ansonsten...gern geschehen.... icon_smile.gif
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.01.2004 22:10 Antworten mit Zitat

Also, ich muss sagen solche Puzzlearbeiten machen sehr viel Spaß, vorallendingen wie schnell es geht..ich war gerade noch am Studieren in meinen Unterlagen von Kathedralen in Frankreich...und schon ist das Rätsel wohl gelöst.

Also auch ich reiche meine 2_thumbsup.gif

Hat Spaß gemacht...hoffentlich gibt es bald wieder neue ungeklärte Fälle...was mich immer noch an an das Bild 56 erinnert, hier fehlt ja noch die Lösung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen