Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Kaserne in Geldern?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 07.09.2008 13:15
Titel: Kaserne in Geldern?
Untertitel: Geldern, Niederrhein
Antworten mit Zitat

Moin,

weiß jemand, wo sich die Kasernenanlage in Geldern befunden hat, ob es noch Gebäude hiervon gibt?
Gefunden habe ich einen Hinweis in Bosch, Der 2. Weltkrieg zwischen Rhein und Maas, leider ohne Angaben zur genauen Lage.

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 29.12.2008 16:43 Antworten mit Zitat

Moin,

nach längerer Zeit heute ein Stückchen weitergekommen:

Zitat:

614

1950 - 1974
Unterbringung der Dienststellen der Kreisverwaltung


Enthält v.a. : Kreishausneubau in Geldern; Unterbringung des Katasteramtes im Mittelblock der Kaserne in Geldern und später in den Räumen des neuen Sparkassengebäudes; Kosten für die Einrichtung des Straßenverkehrsamtes in der Kaserne, Block I; Bauzeichnungen; Einrichtung des Kreisverwaltungsgebäudes III; neue Hausnummerierung in Geldern; Unterbringung der Polizeidienststellen; Ermittlung des Raumbedarfes für die Kreisverwaltung; Raumprogramm und Kosten für einen Neubau; Ausschreibung des Bauwettbewerbs für den Neubau; Protokoll über die Sitzung des Preisgerichtes; Änderungsvorschläge der Ämter; Umbau des Verwaltungsgebäudes I.; Sitzungen des Kreisausschusses; Übernahme des neuen Kreishauses; Beschaffung einer Baracke für das Straßenverkehrsamt; Einrichtung der Kreisbildstelle; Unterbringung des Kreisgesundheitsamtes in Räumen der ehemaligen Kaserne, Block I. in Geldern und seit 1956 im Verwaltungsgebäude III.; Berichte über Besichtigungen des Gesundheitsamtes; Errichtung von Fürsorgedienststellen; Presseberichte; Gestaltung des Kreisparks; Parkplätze; Weitere Verwendung des Verwaltungsgebäudes I.
Darin : Unterlagen über die Unterbringung des Forstamtes und der Kreishandwerkerschaft im Arbeitsamtsgebäude Geldern; Infoblock "Das Straßenverkehrswesen im Landkreis Düsseldorf-Mettmann", Mettmann 1959; Lageplan der Kreisverwaltung Geldern (1961); Grundrissskizzen und Bauzeichnungen zum Entwurf des neuen Kreishauses des 1. Preisträgers der Architektengemeinschaft Berms & Hanke, Krefeld; Fotos vom Ang. Bies, aufgenommen am 15.01.1966: 1) Verwaltungsgebäude I, Vorderansicht; 2) Verwaltungsgebäude II, Vorderansicht; 3) Verwaltungsgebäude II, Vorderansicht; 4) Verwaltungsgebäude I, Anbau; 5) Alte Hausmeisterwohnung und Garagen; 6) Alte Hausmeisterwohnung und Verwaltungsgebäude II, Hinteransicht; 7) Neues Verwaltungsgebäude, Seitenansicht; 8) Neues Verwaltungsgebäude, Seitenansicht; 9) Neues Verwaltungsgebäude, Eingerichtetes Büro; 10) Verwaltungsgebäude II, Seitenansicht
Bestellsignatur : KA Kle O, 614
Bemerkung : Vorprovenienz: Kreis Geldern


Q: www.archive.nrw.de

Kommt hier im Forum eigentlich keiner aus der Kante?

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
ruine13
 


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 327
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 29.12.2008 21:24 Antworten mit Zitat

Hallo Eric,

schon mal hier

http://www.hv-geldern.de/kontakt/mail.html

versucht? Ich denke, die können Dir weiterhelfen.

Ansonsten ist Geldern 10 Minuten von meinen Eltern entfernt, das liesse sich einrichen.

Viele Grüße

Markus
Nach oben
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 07:31 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:

Kommt hier im Forum eigentlich keiner aus der Kante?



Wenn du die Kante Niederrhein meinst, komme ich aus dem Kreis Viersen.

Kenne aber ein paar Ur-Gelderner, wenn du willst könnte ich Kontakt vermitteln.

Viele Grüße

Boris
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 30.12.2008 12:05 Antworten mit Zitat

Hallo Markus, hallo Boris,

Danke für eure Hinweise!

Letztlich geht es mir zunächst einmal "nur" darum, den Standort der ehemaligen Kaserne herauszufinden.
Möglicherweise wurden ja die Gebäude der Gelderner Kaserne nicht oder nicht sämtlich beseitigt und könnten heute noch mal dokumentiert werden.

Bei Bosch, siehe mein erster Beitrag in dieser Diskussion, finden sich leider keine weiteren Hinweise zu dieser Einrichtung. Die Kaserne wird an zwei oder drei Stellen kurz erwähnt, aber Bosch hat 1970 nichts zu durchaus nenneswerten Aspekten wie z.B. Baujahr der Anlage, Name der Kaserne (sofern diese einen eigenen Namen hatte) oder Truppenbelegung geschrieben.


Bei Wikipedia ist zu diesem Thema bislang lediglich Folgendes zu finden:

Zitat:
Ab 1940 war Geldern Standort von Einheiten der Wehrmacht. Vor allem Ersatztruppenteile waren in der Stadt untergebracht, die über ein eigenes Wehrmeldeamt verfügte.


Ich versuche heute mal den Archivar der Stadt zu erreichen, der mir sicherlich etwas weiterhelfen kann.

Abgesehen von diesem kleinen Thema der jüngeren Geschichte hat die Stadt Geldern eine insgesamt sehr wechselvolle und interessante Geschichte, gerade auch als Festungsstadt.

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 12.01.2009 17:51 Antworten mit Zitat

Moin,

habe heute den Archivar der Stadt Geldern erreicht.

Die letzten drei Gebäude der ehemaligen Kaserne müssen vor etwa zwanzig Jahren abgerissen worden sein. Das gesamte Gelände war runtergekommen, nachdem es seit Mitte der 1970er Jahre nicht mehr genutzt worden war.

Gebaut wurde die Kaserne nach dem ersten Weltkrieg für belgische Truppenteile. Später waren verschiedene Einheiten der Wehrmacht einquartiert. Bemerkenswert ist, daß während des zweiten Weltkrieges die Gebäude der Kaserne "keine" Schäden, zumindest nur unwesentliche Schäden davongetragen haben sollen.

Die Kaserne muß sich im Bereich der Straße An der Fleuth befunden haben. Wer sich dieses neuere Quartier mal mit Hilfe der üblichen Hilfsmittel von oben ansieht kann vielleicht noch anhand des Zuschnitts dieser neuen Siedlung erahnen, daß dies innerhalb des Stadtgebietes die einzigen Lage für eine solche Anlage gewesen sein kann.

Heinz Bosch muß noch eine illustrierte Geschichte Geldern verfasst haben, in der nach Hinweis von Herrn Dr. Frankewitz mehrere Bilder der Anlage zu finden sind.

So weit zu diesem Thema bis dahin erst einmal.

Bin mal gespannt, ob es mir oder jemand anderem noch gelingt, weitere Ergänzungen hervorzuzaubern... icon_wink.gif

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
geldern72
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 30.09.2012
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Geldern

Beitrag Verfasst am: 03.10.2012 11:46
Titel: Egmondplatz
Antworten mit Zitat

Hallo

die Kasernen standen auf dem heutigen Egmondplatz.

Der Egmondplatz ist heute ein öffentlicher Park und wird durch Folgendes eingerahmt: Egmondstraße / Lindenallee / Gelderner Fleuth (Jahnstraße) / Herzogstraße. Der Park ist eben, besteht aus Wiese und einem Ententeich. Es gibt einen abgezäunten Bereich für Hunde. Spielgeräte für Kinder sind auch vorhanden.
http://www.galerie-kocken.de/a.....platz0.jpg

Ich war noch klein als die Kasernen noch standen. Die wurden dann irgendwann abgerissen. Es war ein oder mehrere in Reihe stehende Gebäude. Die Gebäude hatten etwa vier Stockwerke. Die Gebäude waren dunkel und sahen recht "unfreundlich", alt und ungenutzt aus. Die Postkarte von
http://www.akpool.de/ansichtsk.....ussensicht könnte eine Darstellung davon sein. Vermutlich war das Grundstück belastet und wurde daher nicht wieder neu bebaut. Auf der anderen Egmondstraßenseite wurden die "Garagen" abgerissen und teilweise mit Wohnhäusern bebaut.

Die Angabe "An der Fleuth" erachte ich als falsch, falls damit die Straße gemeint ist. Dies war vorher immer Ackerland. In der Nähe war das Wohngebiet Barbaragebiet, die Turnhallen und der Friedhof.

Gruß
Gelderner Jahrgang 1972
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 13.11.2012 10:28 Antworten mit Zitat

Moin,

Danke für die weiteren Erläuterungen.
Die bisherigen Informationen hatte ich, wie zuvor geschrieben, vom örtlichen Stadtarchiv erhalten. Die auf der Ansichtskarte zu sehenden Gebäude waren Teil der ehemaligen Kaserne, um die es in diesem thread geht.

Könnten die Häuser an der Herzogstraße 1 ff. in irgendeinem Zusammenhang mit der vormaligen Kaserne stehen?

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
geldern72
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 30.09.2012
Beiträge: 3
Wohnort oder Region: Geldern

Beitrag Verfasst am: 13.11.2012 20:27 Antworten mit Zitat

weiß ich nicht
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 10.04.2013 17:26 Antworten mit Zitat

Moin,

gerade noch eine alte Postkarte mit einer Abbildung der ehemaligen Kaserne gefunden...

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
 (Datei: kaserne geldern.jpg, Downloads: 76)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen