Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Jägerleitstellung Odin

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 13.12.2004 09:23 Antworten mit Zitat

Hi Friends.
As early as summer 1943 there was a Y-Stellung near Fürth called MINERVA. I.a.w. Die verbände der Luftwaffe 1935 - 1945 by W. Dierich, p. 619 ff., ODIN was never assigned to a Flum- or Jägerleit Stellung. The only ODIN I can find is the callsign for 4 JD on the Befehlsnetz.
bregds
SES
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 13.12.2004 21:38 Antworten mit Zitat

Hi Guys,
I goofed, looked at only one Fürth and mistook Nürmberg for Munich. Did some more serious research. You'll get 1943 maps by PM. But ODIN is a REAL odd-ball. If you look in Hoffmann Band II, teil 1 you'll see that ODIN does not fit the pattern of names in either 3 JD (Flowers/Plants) or 7 JD (Greek gods). Additionally it does not seem to have a Drehkreuzache to a JD GefStd, which is highly unusual. There is no Y-Stellung close to the location indicated by Hoffmann and the usual pattern was for the Y-Stellung to develop into a proper Jägerleit Stellung (Y and EGON). It's easy to find examples of disbanded Y-Stellungen, but to find a Jägerleit Stellung, which did not evolve from a Y-Stellung is highly unusual. Since the name Odin was used by 4 JD one could be led to belive that the locations indicated by Hoffmann actually are alternate GefStds for 4 JD only they were never used. Just to draw a parallel Lft.Reich had 8 preplanned alternates, some of which were never used. There were about 15 FüHQ some of which were not even visited by Hitler. A closer scrutiny of source material might be a good idea before any field work is contemplated.
bregds
SES
Nach oben
michel
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 15.05.2002
Beiträge: 391
Wohnort oder Region: NL

Beitrag Verfasst am: 28.12.2004 12:01
Titel: Re: Jägerleitstellung Odin
Antworten mit Zitat

Pettersson hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

hat jemand zufälligerweise genauere Infos zur Jägerleitstellung Odin ? Sie lag nach den mir bekannten Angaben bei Fürth, einem kleineren Ort in der Nähe von Heppenheim (Weinstrasse).


Ich habe mal eine Karte mit Y/Egon Stellungen referenziert. Und Odin liegt/lag (grob) zwischen Fuerth und Lindenfels.


Gruss,
Michel
_________________
Achtung: Feind hört mit!
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2481
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 28.12.2004 20:19 Antworten mit Zitat

Im Hoffmann hab ich ne Karte von den Jägerleitstellungen gefunden. Von der groben Lage her könnte Odin zwischen Mannheim und Darmstadt gelegen haben.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
 
 (Datei: hoffmann.jpg, Downloads: 107)
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 28.12.2004 23:02
Titel: Odin
Antworten mit Zitat

Hi Gravedigger,

Odin lag oder liegt wie Michel richtig gesagt hat in der Nähe von Fuerth im Odenwald. Vermutlich oberhalb, daher kommt Michels Angabe von Lindenfels gut hin.

Ich werde innerhalb der nächsten 2 Wochen vor Ort recherchieren. Aus Zeitmangel konnte ich das bisher nicht.

Gruß,
Pettersson
Nach oben
michel
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 15.05.2002
Beiträge: 391
Wohnort oder Region: NL

Beitrag Verfasst am: 29.12.2004 11:53 Antworten mit Zitat

Gravedigger hat folgendes geschrieben:
Im Hoffmann hab ich ne Karte von den Jägerleitstellungen gefunden. Von der groben Lage her könnte Odin zwischen Mannheim und Darmstadt gelegen haben.


Genau die Karte habe ich referenziert. Und die Oerten stimmen dann ziemlich genau ueberein (innerhalb ein Kreis von einige km!).

Gruss,
Michel
_________________
Achtung: Feind hört mit!
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 05.01.2005 16:27
Titel: Odin
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mich würde interessieren wie zuverlässig die Informationen sind, dass es diese Stellung Odin gegeben hat. Wir beziehen uns alle auf die gleiche Karte.

Ich habe eben mit dem Heimatforscher aus Fürth gesprochen. Ihm ist nur eine Flugbeobachtungsstelle bekannt. Diese lag tatsächlich ca. 4 km von Fuerth entfernt in Richtung Lindenfels. Interessanterweise wurde sie von Beamten des Finanzamtes betrieben.

Es sprach dabei von Fotos die von diesem Holzturm existieren. Über eine Jägerleitstellung ist ihm nichts bekannt.

Auf der Karte sind Odin I und II eingezeichnet. Hat es wirklich 2 Stellungen gegeben ? Macht das überhaupt Sinn 2 Stellungen so dicht beieinander zu legen ?

Fragen über Fragen .......

@Michel

Hast du konkrete Hinweise auf die Richtung Lindenfels oder nur referenziert anhand der Karte.

Gruß,
Torsten
Nach oben
michel
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 15.05.2002
Beiträge: 391
Wohnort oder Region: NL

Beitrag Verfasst am: 05.01.2005 20:10
Titel: Re: Odin
Antworten mit Zitat

Pettersson hat folgendes geschrieben:

@Michel

Hast du konkrete Hinweise auf die Richtung Lindenfels oder nur referenziert anhand der Karte.


Nur wegen die referenzierte karten. Das heisst in einem Kreis um den Punkt zwischen Fuerth und Lindenfels. Es Stimmt ueberein mit die Stellung Teerose I in NL. Die passen genau in den Punt vom referenzierte Karte.

Sehe Karte.

Gruss,
michel
_________________
Achtung: Feind hört mit!
 
 (Datei: Odin (Small).jpg, Downloads: 88)
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 17.05.2007 14:02 Antworten mit Zitat

Ich kram grad ein bißchen nach "Odenwald" mit der Forum-Suche....irgendwie gab es hierzu gar keine weiteren Postings/Ergebnisse?!

Spontan fällt mir bei Lindenfels ja noch die Neunkirchner Höhe ein. Allerdings bin ich in dem Eck nicht so bewandert....
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 18.05.2007 09:24 Antworten mit Zitat

Zitat:
Spontan fällt mir bei Lindenfels ja noch die Neunkirchner Höhe ein.


Was soll da gewesen sein?
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen