Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ich suche das franzoesische Übungsgelände und den Schiessstand

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Piemont
 


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Radolfzell

Beitrag Verfasst am: 21.05.2012 15:16
Titel: Ich suche das franzoesische Übungsgelände und den Schiesssta
Untertitel: Karlsruhe
Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

ich suche in Karlsruhe den Standortübungsplatz und -schiessanlage der frz. Garnison.

Beim Durchsuchen des Forums (lost places) fand ich einiges zum US-Übungsplatz und -schiessstand im Mörscher Wald zwischen Karlsruhe und Rheinstetten.

Jedoch "nichts" zu den entsprechenden Anlagen der Franzosen.

Wer kann helfen ?

Vielen Dank und beste Grüße

Piemont 3_danke.gif
Nach oben
GmeinderMichi
 


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 36
Wohnort oder Region: Karlsruhe ; BW

Beitrag Verfasst am: 27.05.2012 06:24 Antworten mit Zitat

Hallo
Die Franzosen hatten ja im Umkreis des Städt.Klinikums überwiegend ihre Stützpunkte und Anlagen/Gebäude. So denkt mir noch, dass das es einen Verkehrsübungsplatz und ein "Sportgelände" an der Kußmaulstr./Nancystr. gab.
Nur ein Schießplatz kenne ich in KA nicht ... Vielleicht in Rastatt? Da gab es noch recht viel Gelände.

LG
Nach oben
der kleine Bazi
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2010
Beiträge: 88
Wohnort oder Region: Goldbach

Beitrag Verfasst am: 29.05.2012 21:40 Antworten mit Zitat

Ich war einige Zeit in der FM Werkstadt der 2. Abt. FM Rgt 12 in der Dragoner Kaserne ( Kaiserstrasse oder Kaiser Alle )

Die Gallier waren nicht weit weg.

Ich meine dass direkt nach der Dragoner Kaserne ne Tanke kam, dann konnte mann rechts abbiegen, dann kam irgendwas wie Hilda Promenade und später rechts rum waren die Franzosen.

Hatten die Überhaupt ein eigenes Übungsgelände ?

Ich meine der UL des FM Rgt. 12 war immer in Rastatt unterwegs, wissen tu ich es nicht, da ich meinen UL beim JaBoG 32 in Lechfeld gemacht habe.

ABer in Lauda haben wir uns öfters da ÜG mit den Amis geteilt. Ich glaube auch in Grafenwöhr war ab und zu die Bundeswahr aktiv.
Nach oben
GmeinderMichi
 


Anmeldungsdatum: 23.09.2008
Beiträge: 36
Wohnort oder Region: Karlsruhe ; BW

Beitrag Verfasst am: 30.05.2012 09:02 Antworten mit Zitat

Hallo

Ja, dass ist richtig es gabe im Bereich Kaiserallee/Blücherstr./Hildaprommenade (hinter der heutigen ARAL Tankstelle) auch ein großes Gelände der Franz. Armee. Aber meines Wissens war das nur ein Lager für den Fuhrpark mit Werkstätten und kleiner Kasernen Gebäuden. Überwiegend waren hier Gebäude aus Sandstein zu finden.

Ich habe zwei Karten (jeweils 1:15000), darin sind keine Schießstände oder ähnliches zu finden! Ich bin selbst in dieser Gegend aufgewachsen....

Allerdings gab es mal im Bereich der heutigen August-Bebelstr. /Postweg/ Wilh.Hausenstein Allee eine Schießanlage/Schießstand der AMERIKANER. Teilw. sieht man hier auch noch die aufgeschüttenden Wallanlagen.

LG Michi
Nach oben
Piemont
 


Anmeldungsdatum: 01.07.2011
Beiträge: 19
Wohnort oder Region: Radolfzell

Beitrag Verfasst am: 30.05.2012 14:15
Titel: Ich suche das franzoesische Übungsgelände und den Schiesssta
Untertitel: Karlsruhe
Antworten mit Zitat

Hallo Michi und "kleiner" Bazi,

schönen Dank für Eure Antworten.

Gibt es denn diese Gelände der Franzosen und Amis noch oder haben wieder die üblichen Verdächtigen zugeschlagen (als Stadträte getarnte Abbruchtunternemer, Immobilienspekulanten und Baumarktbetreiber, Bauträger und Finanzierer) ?!? Das was ich in der Pionierstrasse gesehen habe, war sehr schockierend (reisiege, abgerissene Fläche
nach dem Motto "...in den nächsten 20 Jahre kommt hier eine Reihenhaussiedlung hin...!).

Fast NOCH abschreckender ist die Fläche hinter der ehem. Kaserne bei der Paul-Revere-Village. Dutzende von winzigen Neubau-Häuschen (Typ "Kaninchenstall") mit handtuchgrossen Grundstücken, bei deren Anblick man schon von weitem extremste Platzängste verspürt...).

Allerbeste Grüße und vielen Dank nochmals für Eure Rückmeldungen






a
GmeinderMichi hat folgendes geschrieben:
Hallo

Ja, dass ist richtig es gabe im Bereich Kaiserallee/Blücherstr./Hildaprommenade (hinter der heutigen ARAL Tankstelle) auch ein großes Gelände der Franz. Armee. Aber meines Wissens war das nur ein Lager für den Fuhrpark mit Werkstätten und kleiner Kasernen Gebäuden. Überwiegend waren hier Gebäude aus Sandstein zu finden.

Ich habe zwei Karten (jeweils 1:15000), darin sind keine Schießstände oder ähnliches zu finden! Ich bin selbst in dieser Gegend aufgewachsen....

Allerdings gab es mal im Bereich der heutigen August-Bebelstr. /Postweg/ Wilh.Hausenstein Allee eine Schießanlage/Schießstand der AMERIKANER. Teilw. sieht man hier auch noch die aufgeschüttenden Wallanlagen.

LG Michi
2_thumbsup.gif
Nach oben
der kleine Bazi
 


Anmeldungsdatum: 28.04.2010
Beiträge: 88
Wohnort oder Region: Goldbach

Beitrag Verfasst am: 30.05.2012 21:51 Antworten mit Zitat

Die ehemalige Dragoner Kaserne der Luftwaffe ist meines Wissens mitlerweile eine Fachhochschule, Neureuth wo unser Regiment zuhause war, habe ich zulezt 2007 gesehen da war ein Großteil von der Budespolizei belegt.

Es gab auch nur noch ein Soldatenheim, (Offz, Uffz und Mannschaft an einem Tisch)

Das hätte ich mir zu meiner aktiven Zeit gewünscht, aber erleben durfte ich es nur bei den fliegenden Verbänden ( JaBog 32) , da waren die zwischenmenschlichen Beziehungen viel lockerer.

Die Franzosen waren damals so ziemlich die ärmsten Schweine, in der II./12 erzählte man sich es gäbe noch die Prügelstrafe.

Dies ist jedoch ein unbestätigtes Gerücht
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen