Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hoek van Holland

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 08:38
Titel: Hoek van Holland
Antworten mit Zitat

Moin,

ich war am Wochenende mal da, wo die Maas in die Nordsee fließt, sprich in Hoek van Holland.

Etwa 300m hinter dem Strand an diversen Stellen verschiedenen Antennenanlagen.

Zu meiner Überraschung finde ich aber überall alte Bunker aus dem WK II, Anschlußreste eines größeren Antennenmastes und den Sockel eines Würzburg-Riese in einer aktiv genutzten (?) Stellung.

Hat jemand eine Ahnung, welche Einheit hier an der Nordseeküste lag?

Grüße, Eric

PS: Hab ein paar Bilder gemacht, bei Interesse...
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 09:59 Antworten mit Zitat

Moin Eric,

dort in der nähe, genauer bei Oostvoorne, gab es die Stellung Biber die von der 7. Flugmelde-Leit Kompanie des LnReg 211 betrieben wurde. Für eine Stellung zweiter Ordnung müsste sie ja eigentlich über zwei Würzburg-Riesen verfügt haben.

In der nähe lagen auch noch Schmetterling und Rotkelchen.

Gruß
Jens
Nach oben
Pettersson
 


Anmeldungsdatum: 10.01.2003
Beiträge: 751
Wohnort oder Region: Bad Schönborn

Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 10:14
Titel: Re:Hoek van Holland
Antworten mit Zitat

Mooin.

@EricZ

Na logisch besteht Interesse an Bildern, immer her da mit icon_wink.gif .

Zabel musste übrigens noch warten, da meine freien Tage und das Wetter bisher nicht zueinander gefunden haben.

Zusätzlich werde ich wohl erstmal in den Abschnitt Thionville der Maginotlinie fahren. Vielleicht komme ich auch nach Metz.

Gruß,
Pettersson
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 11:16 Antworten mit Zitat

Hi Eric,

Was du gesehen hat war Marine Küstenbatterie Vineta'(M.A.A.205)
Da neben liegt die Marine Flak batterie Nordmole icon_wink.gif

mfg,

Alex
Verband Ehemaligen Kameraden Festung Hoek van Holland
 
commandpost of the M.A.A.205 
(foto:michel) (Datei: hoekvanholland_m152_1.jpg, Downloads: 718)  (Datei: hvh1.jpg, Downloads: 719)  (Datei: hvh2.jpg, Downloads: 687)

Zuletzt bearbeitet von Gast am 10.02.2004 11:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 11:18 Antworten mit Zitat

weitere fotos
 
 (Datei: m152.jpg, Downloads: 677)  (Datei: 671sk1.jpg, Downloads: 670)  (Datei: 671sk2.jpg, Downloads: 671)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 11:25 Antworten mit Zitat

Wenn Sie Kameraden Kennen oder Sie haben Fotos/Dokumenten über die Festung Hoek van Holland?
Treten Sie mit mir bitte in Verbindung, wenn Sie Informationen über die Festung Hoek van Holland haben.DANKE!!!

mfg,

Alex
Verband Ehemaligen Kameraden Festung Hoek van Holland


Zuletzt bearbeitet von Gast am 10.02.2004 12:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 12:05 Antworten mit Zitat

noch mehr fotos
 
 (Datei: hinter m152.jpg, Downloads: 609)  (Datei: m152 innen.jpg, Downloads: 610)  (Datei: m152 innen2.jpg, Downloads: 607)
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 12:58 Antworten mit Zitat

Auch in Hoek van Holland zu finden: Panzerfort Maasmond.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
 
 (Datei: Hoek22.JPG, Downloads: 576)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 13:03 Antworten mit Zitat

Moin,

Der Bereich ist von vorne bis hinten verbunkert, zum Teil auch zugänglich, teilweise auch "Toegang verboden".

Da es langsam zu dunkel wurde um alles en detail abzulichten, habe
ich nur drei Bilder, die etwas zeigen.
Interessant finde ich den Anschluß einer wohl etwas größeren Antennenanlage auf dem Dach eines Bunkers.

Bei der von mir "gefundenen" Stellung handelt es sich aber wohl nicht um die in Oostvoorne (Stellung Biber 7./LnReg 211), oder?
Ich habe diesen Ort auf der mir verfügbaren Karte nämlich nicht finden können... 5-heul.gif

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
 
Dieser Rest einer ehemaligen Antenne befindet sich inmitten von vier Betonfüßen auf einem Bunkerdach (Datei: DSC01373.JPG, Downloads: 564) Auch heute wird der Sockel, der sich mitten in einer noch genutzten Anlage befindet, noch genutzt... (Datei: DSC01374.JPG, Downloads: 557) Die gesamte Einrichtung. Bei genauem Hinschauen findet man den Würzburg-Riese-Sockel rechts neben den modernen Schüsseln (Datei: DSC01375.JPG, Downloads: 548)
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 10.02.2004 13:15 Antworten mit Zitat

Hi Eric,
Dieser Rest einer ehemaligen Antenne befindet sich inmitten von vier Betonfüßen auf einem Bunkerdach
Bunker ist Deutsch aber antenne ist Holländisch(marine nachkrieg zeit)

Auch heute wird der Sockel, der sich mitten in einer noch genutzten Anlage befindet, noch genutzt
Schüsseln rechts: Amerikanische parobolen(cold war)anlagen sind zerstört)
antennen links: amateur radio station
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen