Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Heuer-Ampeln

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ampelolaf
Gast





Beitrag Verfasst am: 10.09.2010 16:03 Antworten mit Zitat

Hallo,

hier bin ich ja mal in meinem Element, es geht um Ampeln! Also, um es mal vorweg zu nehmen,

die erste Ampel Deutschlands stand 1922 auf dem Stephansplatz in Hamburg, und zwar so, wie man heute Ampeln kennt, mit drei Lichtern übereinander. Diese "Ampel" war als "4 Way" Ampel ausgebildet, nämlich 4 Gehäuse zusammen gehörend mit je einem Gehäuse für eine Richtung. Bereits vor dem zweiten Weltkrieg gab es einige LSA in Hamburg, wie man auch manchmal in Kriegsdokus gut sehen kann. Ende der 50er gab es in Hamburg rund 200 LSA, heute sind es über 1700!.

Die Heuer Ampel war in Hamburg ungebräuchlich, aber andere Städte kamen gut mit Ihnen aus, aber wie schon gesagt, sind diese Ampeln nichts für komplexe Knotenpunkte. Meines wissen ist aber die letze Heuerampel erst in den 1980ern abgeschatet worden, denn mein Freund lernte seinerzeit noch die Funktion dieser Ampel, weil sein Fahrlehrer drauf achtete, dass auch solche Exoten vermittelt werden, denn auch ein Hamburger kann ja mal nach NRW kommen.. Erst zwei Jahre nach seiner Prüfung verschwan die Letzte.

Ach ja, Countdown Ampeln,

davon gibt es in HH mehrere, allesamt für Fußgänger. Nur eine Anlage ist Extra für den Straßenverkehr gedacht, diese steht auf dem Ballindamm. Die Fortführung dieser Idee wurde verworfen, da die Investitionen, deutlich höher als bei konventionellen LSA sind, Und die Kosten in keinem Verhältnis zu dem "Volkswirtschaftlichem Nutzen" stehen. Außerdem sind Fußgänger Countdown Ampeln eh Mogelpackungen, denn es wird dem Fußgänger suggeriert, er fordert sein Signal an, In Wirklichḱeit steht der Termin der Phase aber schon fest, denn er hängt von den vor und nachgeschalteten Anlagen ab. Der Countdown bewirkt lediglich, dass der Fußgänger die ablaufende Anzeige sieht und denkt, es pssiert was, und so auf sein Signal wartet, statt vorher loszulaufen.
Nach oben
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 11.09.2010 18:02 Antworten mit Zitat

Aber Baustellenampeln mit Countdownfunktion wären doch bestimmt realisierbar und sinnvoll. Warum gibt es sie anscheinend noch nicht?
Nach oben
Ampelolaf
Gast





Beitrag Verfasst am: 12.09.2010 14:50 Antworten mit Zitat

Hallo,

die gibt es sehr wohl, ich konnte mich auf der Hannover Messe 2009 selbst davon überzeugen, die Firma Royer, die auch Baustellenampeln anbietet, hatten solche ausgestellt und angeboten, aber es wird wohl noch Zeit vergehen, bis sich diese Anlagen verbreiten, da die Anlagen, auch wie die stationären, sehr teuer sind, und kleine Unternehmen mit solchen Hilfsanlagen, diese Verbrauchen, bis wirklich nichts mehr geht.
Nach oben
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 13.09.2010 10:44 Antworten mit Zitat

Sind eigentlich Countdownampeln in Deutschland rechtlich zu 100% abgesegnet? Ich habe nämlich den Eindruck, dass unsere Gesetze bezüglich Verkehrsschildern ( und womöglich auch Lichtzeichenanlagen) nicht sehr flexibel sind. Warum wird denn in Deutschland das Ende eines Radwegs mit dem Verkehrszeichen für Radweg unter dem sich das Schild "Ende" befindet, gekennzeichnet und nicht mit dem durchgestrichenen Verkehrszeichen für Radweg? Oder ein Einfahrtsverbot für Busse wird nicht mit einem Verkehrsschild, welches einen schwarzen Bus in einem roten Kreis zeigt gekennzeichnet, sondern über ein Schild "Verbot für Fahrzeuge aller Art" mit dem Zusatzschild für Bus.
Ich glaube halt, wenn ein Verkehrsschild oder eine Form der Lichtzeichenanlage nicht definitiv in die StVO aufgenommen wurde, dann ist es rechtlich anfechtbar, auch wenn es noch so logisch wäre!
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 13.09.2010 11:20 Antworten mit Zitat

Hallo.

Ich möchte vorsorglich darauf hinweisen, dass wir uns in diesem Unterforumforum schwerpunktmäßig mit den Relikten von Verkehrsbauwerken befassen.
Nicht, dass hier jetzt eine Diskussion über den aktuellen Verkehrszeichenkatalog ausufert.

Danke für das Verständnis,
Christoph
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.09.2010 14:27 Antworten mit Zitat

@ Harald: Ich hatte in diesem Jahr zweimal an unterschiedlichen Baustellen hier im Norddeutschen das Vergnügen, an so einer Countdown-Baustellenampel zu stehen. Ich weiß aber nicht mehr auf welchen Landstraßen, aber die Baustellen sind ja meist eh temporär. Es sei denn man fährt auf der A1 nach Bremen icon_lol.gif

@ Ampelolaf: Ich kann mich an eine Sightseeing-Tour 2009 in Berlin erinnern, wo der Reiseführer erklärte, die Ampel auf dem Potsdamer Platz wäre die erste in Deutschland gewesen. Bevor ich kuck, wat denn nu ??

Des Weiteren meine ich auf einer Autofahrt Richtung Harz über Bundes- und Landstraßen irgendwo südlich von Uelzen, also Celle, Gifhorn, Braunschweig usw.. eine weitere Countdownampel gesehen zu habe, aber vielleicht verwechsel ich das mit den Baustellen.... icon_confused.gif

Grüße
Djensi
Nach oben
Ampelolaf
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.09.2010 12:03 Antworten mit Zitat

@Djensi

Hallo,

definitiv Hamburg! Stephansplatz 1922 in Hamburg

Potsdamer Platz 1924 in Berlin.

Dass die Berliner immer gerne angeben wissen wir ja. Aber es hat sich wohl aus einer falschen Pressemeldung heraus entwickelt. Als damals diese komische Reproduktion entstand, hatte Siemens behauptet, es w#äre die erste Ampel in Deutschland. Das haben fast alle übernommen, weil man ja nur noch nach Pressemeldungen schreibt, und nicht mehr selbst recherchiert.
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.09.2010 21:18 Antworten mit Zitat

Aha,

warum soll es denn auch nur auf den Barkassen im Hamburger Hafen einen "He lücht!" geben. icon_cool.gif

Das mit den ersten Rolltreppen in D auf einem U-Bhf (Jungfernstieg?) wäre dann wahrscheinlich auch so ein (hier OT) Thema....

Danke für die Info, werde ich bei meinem nächsten Berlin-Besuch in den Ring werfen!

Grüße
Djensi
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 3935
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 07.08.2012 18:31
Titel: Heuer-Ampel
Untertitel: Detmold
Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Wann gibt es denn jetzt BILDER von den beiden Heuerampeln in Bochum und Detmold ???



Hallo zusammen,

hier nun auch für's Forum ein paar Fotos der Heuer-Ampel aus Detmold, die noch immer über dem Campus der HS-OWL in Detmold hängt.

Viele Grüße

Kai
 
Voransicht mit Google Maps Datei Detmold_Heuer-Ampel.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: 2012-08-06_K_0005.JPG, Downloads: 131)  (Datei: 2012-08-06_K_0006.JPG, Downloads: 136)  (Datei: 2012-08-06_K_0015.JPG, Downloads: 124)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 683
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 07.08.2012 23:25 Antworten mit Zitat

Da fehlen aber die Zeiger icon_sad.gif
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen