Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

"Heli"-Depots U.S. Army?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 18:56
Titel: "Heli"-Depots U.S. Army?
Untertitel: Süddeutschland
Antworten mit Zitat

Guten Abend,

gibt/gab es sog. Hubschrauber-Depots der U.S. Army in Deutschland?

In Deutschland sollen neben allerlei Waffen und Gerät auch Hubschrauber in speziellen Depots eingelagert gewesen sein.

Diese sollen sich nicht auf Flugplätzen befunden haben.

Die Menge der Hubschrauber die hier im betriebsbereiten Zustand vorgehalten wurde soll im dreistelligen Zahlenbereich liegen.

Vielleicht weiß jemand was dazu?
Nach oben
Patrick
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 19:27 Antworten mit Zitat

Mir sind solche Depots nahe des Brüsseler Flughafens und eventuell noch in Luxemburg bekannt. Bei ersterem sollen zu Beginn der neunziger Jahre noch Unmengen Hubschrauber gestanden haben, letzteres soll wohl primär Fahrzeuge beherbergt haben
Mehr eventuell hier http://flugzeugforum.de/forum/.....ssel+depot
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 21:05 Antworten mit Zitat

Ich denke dieses "Coleman Barracks" ist was ich meine - ist das überhaupt in Süddeutschland? Ist das eine Kaserne oder ein Flugplatz oder ein Depot?

Danke aber erstmal für den Hinweis!
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 21:11 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

also die Coleman Barracks liegen bei Mannheim, ist für mich nicht mehr ganz in Süddeutschland.


Per Google zum Thema Hubschrauber und US Truppen gefunden:
http://www.globalsecurity.org/.....an-bks.htm
http://www.globemaster.de/germanybases_de.html

Auch bin ich der Meinung dass es bei mir um der Ecke einen Stützpunkt für Apaches gibt/ gab - aber eben nur als normaler Stützpunkt.

Eingelagerte Helis sind mir noch nicht untergekommen.

Gruß
Oliver

PS: Bitte beachten dass es sich bei den oben aufgeführten US Sites z.T. noch um aktive Liegenschaften handelt.
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 21:46 Antworten mit Zitat

Nix für ungut, aber in Mannheim mündet der Neckar in den Rhein. Mannheim liegt somit deutlich südlich des Weißwurstäquators. Was anders als Süd-(west)-Deutschland soll das denn sein?
(Ich will hiermit aber keinesfalls wieder eine unergiebige Diskussion anzetteln, im Sinne von z.B. "wo hört Süddeutschland auf?"). war mir als Baden - Württemberger eben ein wenig wichtig.

Baum
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 21:52 Antworten mit Zitat

Verzeihung icon_redface.gif
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.05.2006 10:29
Titel: Re: "Heli"-Depots U.S. Army?
Untertitel: Süddeutschland
Antworten mit Zitat

Büttner hat folgendes geschrieben:
Guten Abend,

gibt/gab es sog. Hubschrauber-Depots der U.S. Army in Deutschland?

In Deutschland sollen neben allerlei Waffen und Gerät auch Hubschrauber in speziellen Depots eingelagert gewesen sein.

Diese sollen sich nicht auf Flugplätzen befunden haben.

Die Menge der Hubschrauber die hier im betriebsbereiten Zustand vorgehalten wurde soll im dreistelligen Zahlenbereich liegen.

Vielleicht weiß jemand was dazu?



Also von eingelagerten Helis habe ich auch noch nichts gehört .

Die Helis der US Armee sind derart anfällig das sie laufend bewegt werden müssen daher kann ich mir nicht vorstellen das man solche komplett einlagert.

Ich bin jedes Jahr in Ansbach/Katterbach auf dem Airfield der Amis da stehen die Helis auch nicht länger als drei Tage rum und werden nach ständiger wartung sofort wieder bewegt.

Ich habe auch kürzlich in der Stars and Stripes gelesen das aus Mannheim alle Army Hubschrauber an einem Rheinhafen verladen werden und zum abtransport in die Niederlande kommen und zu den neuen vergrößerten Einheiten in Texas und Kansas gebracht werden.


Ich denke bei den Planung zur neuen US Army Struktur (Strykerbrigade)und Standortauflösungen spielen die Helis auch keine große Rolle mehr in Katterbach sind vorwiegend auch nur noch Sanitätsstaffeln und keine Kampfverbände mehr.Auch in Erlensee/Büdingen(Hessen) wo Apaches stationiert waren sind ebenfalls alle schon abgezogen worden.
Nach oben
Büttner
 


Anmeldungsdatum: 02.05.2006
Beiträge: 329
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 05.05.2006 20:16 Antworten mit Zitat

@wadentritt

ich meinte die Zeitepoche des Kalten Krieges, also bis max. 1990.

Unter Einlagerung muß man sich keine vollständigen Hubschrauber draußen im freien vorstellen - Rümpfe ohne Rotoren unter Dach und Fach.
Nach oben
wadentritt
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.05.2006 10:37 Antworten mit Zitat

unser US Untermieter war früher in Fulda-Sickels stationiert wenn er aus dem Urlaub kommt hake ich mal da nach.
Nach oben
bfh
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.05.2006 22:38 Antworten mit Zitat

Hi,


vor einiger Zeit war ein ehemaliger U.S. Soldat (Hubschrauberpilot) bei uns zu Besuch. Er hat erzählt, daß in den 1960er Jahren, bei der Verlegung nach Vientnam, das gesamte Material einschließlich Hubschrauber eingelagert wurde. Später war er im Rahmen einer Übung nochmal in Deutschland und die Einheit hat Ihre Ausrüstung in einem Depot übernommen und dort anschließend wieder abgegeben.

D.h. es müssen zumindest Hubschrauber der Typen H-34 und Bell UH-1B/C eingelagert gewesen sein.


Günter
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Logistik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen