Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Heeresverpflegungsämter

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 15.05.2014 15:25
Titel: Depot Hamm-Mark
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Das Wehrmachtsdepot hat es in Hamm sogar im Hintergrund auf eine (bzw. zwei)Ansichtskarte verschlagen.
Ich zeige die bessere hier mal.
Im Vordergrund ist die ehem. Argonner-Kaserne bzw. Windsor Boys School. Die Karte ist aus den 1960ern. Erstaunlich,dass wohl für die Briten solche AK angefertigt wurden. Immerhin haben es ein paar auch zivil in Hamm überlebt. Ein netter Mensch hat Sie mir gescannt.
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
 
 (Datei: Argonner 1.jpg, Downloads: 65)
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 15:25
Titel: Elbing
Antworten mit Zitat

Tom Riddle hat folgendes geschrieben:

Folgende Standorte konnte ich bisher noch nicht unmittelbar ermitteln und bestimmen (um doppelte Veröfentlichungen zu vermeiden), aus verschieddenen Gründen:
Angerburg (OP) - Bautzen - Bayreuth - Bromberg - Burg/Magdeburg - Chemnitz - Detmold - Eberswalde - Elbing - Erlangen - Frankfurt/Main - Freising - Fulda - Fürth - Glogau - Güstrow - Halle - Hamm - Hanau - Heilbronn - Hildesheim - Iserlohn - Jena - Kaiserslautern - Karlsruhe - Kolberg - Konstanz - Landsberg - Landshut - Lublin - Mainz - Marburg - Marienbrug - Meiningen - Mohrungen (OP) - Neisse - Neustrelitz - Nürneberg - Ohlau - Ohrdruf - Preußisch-Eylau - Rastatt - Regensburg - Schwedt - Schwerin - Stargard - Würzburg.
TR


Hallo,
bei ebay gefunden "Badetag in Elbing"
http://www.ebay.de/itm/1213479.....EBIDX%3AIT
sieht nach HVA (mit FLAK auf dem Dach?)aus.
nur wo in Elbing ?

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 16:19
Titel: HVA Elbing
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo Beate,

das Gebäude mit der davor verlaufenden Eisenbahn könnte im Ortsteil Lärchwalde gestanden haben. Andere Bauten in Eisenbahnnähe kommen in Elbing eigentlich nicht in Betracht. Die Blöcke, die im Kartenausschnitt von 1944 oben zu sehen sind, sind im Blatt von 1937 noch nicht eingezeichnet.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Ausschnitt eines Messtischblattes von 1944 (Datei: 1882 - Elbing - Ausschnitt Lärchwalde klein.jpg, Downloads: 38)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2405
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 18:05
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Ich würde ja einfach dieses hier nehmen. Auch wenn das nun direkt in Elbing liegt icon_mrgreen.gif
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2744
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 18:33 Antworten mit Zitat

Hi,

prima, noch besser 3_danke.gif , und das Bild http://www.panoramio.com/photo.....=date_desc zeigt das Gebäude noch schöner icon_smile.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
aflubing
 


Anmeldungsdatum: 24.03.2006
Beiträge: 318
Wohnort oder Region: Ostfriesland

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 19:08 Antworten mit Zitat

Hallo,
Shadow hat es genau getroffen. Auf dem Stadtplan von Elbing ist das Heeresverpflegungshauptamt genau markiert.
http://fbc.pionier.net.pl/id/o.....ka.pl:7034
Gruß aflubing.
Nach oben
Talpa
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2004
Beiträge: 332
Wohnort oder Region: Osnabrück

Beitrag Verfasst am: 24.05.2014 19:44
Titel: HVA- Elbing
Antworten mit Zitat

Hier ein Bild aus den letzten Kriegstagen.

http://s1.violity.com/files/20.....958383.jpg

Gruß
Talpa
_________________
Taktik ohne Technik ist hilflos,
Technik ohne Taktik ist sinnlos.
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1575
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 25.05.2014 12:36
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Hallo,
danke Euch allen für die Aufklärung 2_thumbsup.gif
ein weiteres Speichergebäude nördlich anschließend
http://www.panoramio.com/photo.....google.com

Grüsse
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 23.08.2014 19:16
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Das HVA Würzburg:
soweit erkennbar
- 2 Silos, die noch in Betrieb sind zur Getreidelagerung,
- 2 Lagerhäuser, leerstehend und abgezäunt
- Trafostation
- Mauer
- kleines Gebäude mit mir nicht bekannter Funtion

Gruß Baum
 
Lagergebäude (Datei: HVA WU0.jpg, Downloads: 22)  (Datei: HVA WU1.jpg, Downloads: 25) Trafostation? (Datei: HVA WU2.jpg, Downloads: 27)  (Datei: HVA WU3.jpg, Downloads: 28) Silo (Datei: HVA WU4.jpg, Downloads: 28)  (Datei: HVA WU5.jpg, Downloads: 25)  (Datei: HVA WU6.jpg, Downloads: 27) ? (Datei: HVA WU7.jpg, Downloads: 25)  (Datei: HVA WU8.jpg, Downloads: 28)  (Datei: HVA WU9.jpg, Downloads: 24)  (Datei: HVA WU10.jpg, Downloads: 23)  (Datei: HVA WU11.jpg, Downloads: 25)  (Datei: HVA WU12.jpg, Downloads: 23)  (Datei: HVA WU13.jpg, Downloads: 22)  (Datei: HVA WU14.jpg, Downloads: 19)  (Datei: HVA WU15.jpg, Downloads: 19)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 23.08.2014 19:31
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

HVA Bamberg:
soweit erkennbar noch 5 Speicher/Silos vorhanden
- Silo z.T. noch als Getreidelager (BayWa)
- Speicher z.T. umgebaut und in gewerblicher Nutzung, Baumarkt
- Schutzraum auf dem Gelände (?), nicht genauer sichtbar, da auf umzäunten Firmengelände
- weitere Gebäude, die ev. Scheunen waren und jetzt umgebaut sind
- Verwaltungsgebäude

Gruß Baum
 
 (Datei: HVA BA1.jpg, Downloads: 10)  (Datei: HVA BA2.jpg, Downloads: 10)  (Datei: HVA BA3.jpg, Downloads: 11)  (Datei: HVA BA4.jpg, Downloads: 11) Verwaltung (nehme ich mal einfach an) (Datei: HVA BA5.jpg, Downloads: 14)  (Datei: HVA BA6.jpg, Downloads: 12)  (Datei: HVA BA7.jpg, Downloads: 16) Schutzraumeingang (?) (Datei: HVA BA8.jpg, Downloads: 15)  (Datei: HVA BA9.jpg, Downloads: 15)  (Datei: HVA BA10.jpg, Downloads: 13) ehemalige Scheune (?) (Datei: HVA BA12.jpg, Downloads: 14) Gleise im Pflaster (Datei: HVA BA13.jpg, Downloads: 14)  (Datei: HVA BA14.jpg, Downloads: 15)  (Datei: HVA BA15.jpg, Downloads: 18) Luftbild von Dezember 1943 (Datei: LuBi1943.jpg, Downloads: 17)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
Seite 24 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen