Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hardware für Fotosammler?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 02.11.2007 22:48
Titel: Hardware für Fotosammler?
Antworten mit Zitat

lp_hardware

Hardware für Fotosammler?

Guten Abend, oder auch, Moin-Moin!

Nach vielen Jahren mit alter Hardware, 866er Pentium III Siemens-Fujitsu Rechner, und Billig-Scanner von Medion/Microtek, bin ich in diesen Tagen in der Lage, einige Euros in neue Hardware zu verschwenden...

Ein neuer Rechner wird es sicher sein, den werde ich aber selbst zusammenstellen, und dann bei dem Händler meines Vertrauens ordern, ganz sicher nicht bei ALDI, oder PLUS.

Windows Vista kommt nicht in Frage, auf den Festplatten soll Windows XP/2000Prof., und ein Linux installiert sein.

Eigentlich ist es nur ein sehr guter Flachbettscanner, den ich gerne kaufen würde, und die vielleicht beste Software für das Einscannen von alten Papierabzügen, für einen semiprof. Anwender...

Ein Ausdrucken der eingescannten Fotos ist nicht geplant, eine absolut sichere Backup Möglichkeit wäre mir sehr wichtig, aber auf welchem Medium?

Eine neue Digitalkamera benötige ich nicht, auch keinen neuen Drucker, ebenfalls keinen neuen Monitor.

Das Budget würde sich zwischen 3000,- bis 5000,- Euro bewegen, viel Geld, aber für mich ein endlich erfüllbarer Herzenswunsch, für einige von euch sicher nachvollziehbar...

Ich denke oft an einen guten MAC, aber ich kenne mich mit dieser Hardware leider nicht aus?

Schreibt doch bitte einfach einmal, was ihr kaufen würdet, in solch einem Fall?

Danke, und nen Gruss


Michel

P.S. Nun mögt ihr mich schelten, für den "billigen-Rucksack-Thread", aber ich habe kurzfristig 2 Dinge verkauft/verkaufen müssen, und ich möchte dieses Geld sehr gerne für mein Hobby anlegen, und mein Hobby sind die alten Fotos. icon_wink.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8082
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 00:06 Antworten mit Zitat

Moin!

Die Entscheidung, zu diesem Zeitpunkt noch auf Vista zu verzichten, ist sicherlich nicht dumm.

Wie ich hier schon mal schrieb, sind meine Erfahrungen mit EPSON-Scannern für Fotos, Negative und Dias sehr gut.

Mike
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 02:04 Antworten mit Zitat

Danke, Mike?

Ich denke eher an etwas "besseres", nicht an einen EPSON Scanner, auch nicht an einen CANON, ich möchte den besten DIN A4 Photo Scanner, den es für Geld zu kaufen gibt?

Welcher ist das, jetzt, hier, heute...? icon_question.gif

Michel
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 06:59 Antworten mit Zitat

Vielleicht wäre in Sachen Datensicherheit/Backup ein RAID-(1)-System mit 2 Festplatten nicht schlecht. Beim RAID1 werden die Daten laufend gespiegelt, d.h. sie sind auf beiden Festplatten immer vorhanden und beim Ausfall einer Festplatte gibt es daher kaum Probleme. Zusätzlich vielleicht noch eine externe Festplatte für eine weitere Sicherung?!

Ein RAID-Controller kostet so um die 20 EUR.
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 16:23 Antworten mit Zitat

MikeAmmerland hat folgendes geschrieben:
Danke, Mike?
Ich denke eher an etwas "besseres", nicht an einen EPSON Scanner, auch nicht an einen CANON, ich möchte den besten DIN A4 Photo Scanner, den es für Geld zu kaufen gibt?
Welcher ist das, jetzt, hier, heute...? icon_question.gif
Michel


Moin, Mike!

Nun zitiere ich mich einmal selbst, und bitte dich um Entschuldigung für meine vorschnelle Antwort. icon_redface.gif

Welchen Flachbettscanner des Herstellers EPSON würdest Du empfehlen, gibt es ein Modell mit einem guten Softwarepaket, Photoshop z.B. ?

Das Angebot an Scannern ist ja unüberschaubar, bisher bin ich zwar mit meinem Medion/Microtek Scanner zufrieden, aber es gibt ganz sicher sehr viel bessere Flachbettscanner, die speziell aus meinen vielen alten S/W Fotos noch mehr "herausholen".

Christel und dir noch ein schönes Wochenende! icon_smile.gif

Gruss

Michel


Zuletzt bearbeitet von MikeAmmerland am 03.11.2007 16:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 16:30 Antworten mit Zitat

darkmind76 hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre in Sachen Datensicherheit/Backup ein RAID-(1)-System mit 2 Festplatten nicht schlecht. Beim RAID1 werden die Daten laufend gespiegelt, d.h. sie sind auf beiden Festplatten immer vorhanden und beim Ausfall einer Festplatte gibt es daher kaum Probleme. Zusätzlich vielleicht noch eine externe Festplatte für eine weitere Sicherung?!
Ein RAID-Controller kostet so um die 20 EUR.


Moin, darkmind!

Danke für deinen freundlichen Hinweis, ich habe zwar mal vor vielen Jahren bei VOBIS neue Hardware zusammengeschraubt, aber mit RAID Festplattensystemen kenne ich mich überhaupt nicht aus.

Dann würde ich 2 Festplatten mit jeweils 500GB Kapazität kaufen, und eine weitere externe Festplatte, mit ebenfalls 500GB, wäre das denn eine sichere Lösung für meine Daten?

Brauche ich spezielle Software für die Datensicherung?

Du merkst, Fragen über Fragen, aber wer nicht fragt, der bleibt dumm. icon_lol.gif

Auch dir noch ein schönes Wochenende!

Gruss

Michel
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 16:40 Antworten mit Zitat

Zitat:

Die Entscheidung, zu diesem Zeitpunkt noch auf Vista zu verzichten, ist sicherlich nicht dumm.


Ich habe hier Windows XP Prof., sowie Windows 2000 Prof., Win XP halte ich für Spielkram, zu bunt, zu aufgeblasen, ich werde wohl doch Win 2000 benutzen.

Ist das zu empfehlen, für einen Zeitraum von einigen Jahren, oder sollte ich doch besser auf ein Linux Betriebsystem umsteigen?

Linux läuft ja selbst auf meinem Uraltrechner perfekt, ohne Macken, oder Abstürze, und das mit nur 128MB Ram. icon_lol.gif

Gruss

Michel
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 18:28 Antworten mit Zitat

Also ehrlich gesagt, kenne ich mich eigentlich noch Null aus mit RAID, hatte es aber mal in Erwägung gezogen für meinen nächsten Rechner. Wie es also genau funktioniert, müßte ich auch erst einmal nachlesen. Rein technisch steckt man den RAID-Controller, falls noch keiner auf dem Mainboard vorhanden, in einen freien PCI-Steckplatz und schließt an diesen die beiden Festplatten an. Sicher muß man irgendwo einstellen, welchen RAID-Modus man betreiben möchte...ich denke mal irgendwo Software-mäßig. Evtl. erkennt das Betriebssystem das automatisch icon_question.gif

Ein Beispiel eines solchen Controllers: http://www.kmelektronik.de/mai.....amp;Shop=0

Eine gute Erklärung zu RAID-Modi hier:
http://www.pc-erfahrung.de/har.....-raid.html
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 18:40 Antworten mit Zitat

Danke dir sehr, darkmind! (Hast Du auch einen Vornamen...?) icon_wink.gif

Ein informativer Link für einen DAU wie mich, ich werde mal mit meinem Händler Fredl schnacken, der wird mir sicher gerne das passende System zusammenbasteln, und natürlich auch verkaufen.

Gruss

Michel

P.S. Eine schöne Internetseite hast Du da erstellt, klasse! 2_thumbsup.gif
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 03.11.2007 18:49 Antworten mit Zitat

Hallo Michel! Meinst Du denn meine private HP?!

Mein Händler ist KM Elektronik, die sind sehr kompetent und durchaus recht preiswert, auf jeden Fall haben sie große Auswahl und eben auch echte Shops. Mein letzter PC stammt größtenteils von dort. Also die Einzelteile jedenfalls...geschraubt hab ich selbst...

Gruß
Markus
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen