Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Handels- Personenschiffe

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
argus
 


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 240
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 16:04
Titel: Handels- Personenschiffe
Untertitel: Vermutlich Kiel um 193?
Antworten mit Zitat

Hallo!

Nachstehend 3 Aufnahmen von Handels- oder Personenschiffen aus dem Fotoalbum meiner verstorbenen Mutter.
Diese dürften bei einer Hafenrundfahrt entstanden sein.

Bei Bild 3 kann man die Aufschrift "St. Louis-Hamburg" am Heck erkennen.

Wer kann die anderen beiden Schiffe zuordnen?


Gruß!

argus
 
 (Datei: HM1.jpg, Downloads: 175)  (Datei: HM2.jpg, Downloads: 179)  (Datei: HM3 St.Louis HH.jpg, Downloads: 154)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 16:54 Antworten mit Zitat

Moin,
Dort findet sich im unteren Drittel die St.Louis. Auf der gleichen Seite gibt es dann noch für Dein zweites Bild: Monte Olivia, Monte Rosa und Monte Sarmiento, die alle ziemlich identisch aussehen, sich aber in der Vermessung geringfügig unterscheiden. Vielleicht kannst Du dass mit der Lackierung der Schornsteine oder mit Fensterzählen klären. Zu der Baureihe gehört dann noch mindestens die Monte Pascoal, von der ich aber auf die Schnelle kein Bild gefunden habe.

Gruss, Shadow.
Nach oben
willem
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 283
Wohnort oder Region: Garstedt

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 17:52 Antworten mit Zitat

moin,
Bild 1 zeigt der Schornsteinmarke nach ein Schiff der DDG Hansa,Bremen.

gruß
willem
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 18:04
Titel: KDF-Schiff Bild HM 2
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Bild HM 2, KDF Dampfer "Monte Olivia" der Reederei Hamburg-Süd (Eigentümer Rudolf Oetker)

Unterschied zur "Monte Rosa", mittschiffs unter dem Bootsdeck Anzahl der Bullaugen 7, die Monte Rosa weisst 9 auf.

Bilder im gleichen Link ex Shadow

Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 18:48 Antworten mit Zitat

Nach Vorlage von willem ist HM1 dann die M/S Weissenfels der DDG Hansa.
Die vier in Frage kommenden Schwesterschiffe Rotenfels, Braunfels, Neuenfels und Altenfels unterscheiden sich an meinem rechten markierten Punkt (grundeter Ausschnitt, nicht gerade), die Schwarzenfels hat an der linken Markierung ein etwas abgewandeltes Profil. Verlinkungen zu den Schwesterschiffen in meinem Link.

Shadow.
 
 (Datei: HM1.jpg, Downloads: 59)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 19:00 Antworten mit Zitat

Moin,

anscheinend hat es bei den Schiffen Umbauten gegeben- von der Altenfels und Rotenfels gibt es Bilder, die das Schiff sowohl mit gerundetem als auch eckigem Ausschnitt zeigen...

Gruß

Holli
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 19:07
Titel: HM 1 Handelsmarine-Schiff - Reederei DDG Hansa, Bremen
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

es ist wirklich schwer, das Schiff zu identifizieren. Die Reederei Deutsche Dampfschiffahrtsgesellschaft (DDG) Hansa aus Bremen verfügte über eine große Flotte in dieser Zeit. Der nachfolgender Link zeigt fast alle Schiffe der Reederei aus der Zeit von 1918 bis 1945.

Da die Aufnahme des gesuchten Schiffes vermutlich vor 1939 aufgenommen worden ist, wird die Suche zwar eingeschränkt, jedoch wird man auf der nachfolgend genannten Site sich pro Schiffstyp und Schwesterschiffen zum Typ mit Anzal von Ladebäumen und Hebelastangaben beschäftigen müssen. Es kann sich nur noch um Stunden handeln, es herauszufinden.

Auf dem Foto des unbekannten Schiffes fällt als Besonderheit auf, dass es sich bei den drei Ladebäumen über Ladeluke 2 (zum Heck zeigende Bäume am Vordermast) um sogenannte Schwergutbäume (stabilere Ausführung als die zum Bug hinzeigenden Bäume) handelt. Nun gilt est, diese Kombination von 6 Ladebäumen am Vordermast in Übereinstimmung mit der Aufbauanordnung des Schiffes aufzufinden und schon ist der FELS gelutscht.

http://www.ddghansa-shipsphotos.de/

Gruß



PS: ich habe zwischenzeitlich das Gefühl, das mir die Ladebäume beim Anschauen der vielen Aufnahmen jedesmal ins Auge stechen und ich kommende Nacht davon träumen werde. new_shocked.gif
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 19:11
Titel: HM 1 Handelsmarine-Schiff - Reederei DDG Hansa, Bremen
Antworten mit Zitat

Stimme Shadow zu...

Treffer, versenkt.


Gruß
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.02.2010 21:19 Antworten mit Zitat

Die Schiffe hatten alle einen 30 t Ladebaum (das ist der parallel zum Hauptmast aufragende Baum) und 16 bzw. 18 x 5 t Bäume. Das sie unterschiedlich dick wirken, ist eine optische Täuschung, die man auch auf anderen Fotos sehen kann.
Nach Anzahl der 5 t Ladebäume bleiben Alten-, Neuen-, Weissen-, Schwarzenfels übrig.

Schwarzenfels hat einen anderen "Ausschnitt" und wurde außerdem bereits 1934 zur Schwabenland für die Lufthansa umgebaut. Der Altenfels fehlen charakteristische Lufthutzen.

Ich könnte mich zwischen Neuen- und Weissenfels nur schlecht entscheiden...für die Weissenfels spricht aber, das der dreieckige Träger am vorderen Mast oberhalb der oberen Ladebaumumlenkung wesentlich massiver erscheint und ich die Lufthutze auf em Vorderdeck der Neuenfels nicht wieder entdecke - Puktsieg Weissenfels...
Gruß

Holli
Nach oben
-zAc- (†)
 


Anmeldungsdatum: 05.01.2004
Beiträge: 309
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 16.02.2010 02:01
Titel: Handelsschiffe, vermutlich Kiel...
Untertitel: Hamburg
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Argus schrieb als möglichen Hafen zu den Fotos dieser Rundfahrt Kiel in seine Ausführungen. Die Aufnahmen entstanden in Hamburg

Die Schiffe der Reedereien Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, kurz HAPAG (betr. die St.Louis) und Hamburg Südamerikanischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft, kurz Hamburg Süd (betr. Monte Olivia) genannt, wurden in Hamburg abgefertigt, nicht aber in Kiel.

Im Thread zur Verkehrsgeschichte "Historische Filme Hamburger Hafen" erläutern vier Filmsequenzen den Hafenbetrieb im Jahre 1938.

http://www.geschichtsspuren.de.....hp?t=14067

In der Filmsequenz 03/04 werden u.a. die Liegeplätze der Schiffsabfertigung einzelner Reedereien im Hamburger Hafen vorgestellt und beschrieben. Bei Laufzeit 0:21 min wird den Reedereien DDG Hansa und Hamburg Süd der Oderhafen zugeordnet.

Speziell bei bei 2:05 min ist sehr deutlich der auf dem Foto HM3 im Hintergrund befindliche 75 to Schwerkran im Kaiser-Wilhelm-Hafen des Abfertigungsbereiches der HAPAG zu sehen, der Kran wird auch vom Sprecher Wilhelm Wieben in seiner Kommentierung benannt.

Beste Grüße
_________________
-zAc-
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. (Žarko Petan)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen