Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Hamburg ??

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 10:03
Titel: Hamburg ??
Untertitel: Einkaufzentrum Mundsburg/Hamburger Straße
Antworten mit Zitat

Moin !

In einem Schulbuch für den Deutschunterricht in der VR Polen aus dem Jahr '82 habe ich folgendes Foto von Hamburg entdeckt. Leider kann ich das nicht ganz einordnen - sieht nach einem EKZ aus - aber welches mag es sein? Irgendwie stören mich die Hochhäuser.

Gruß
Thomas
 
 (Datei: hamburg.jpg, Downloads: 394)
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 10:27 Antworten mit Zitat

Moin,

das ist das Einkaufzentrum Mundsburg/Hamburger Straße - war etwas heruntergekommen und wird z.Zt. von ECE aufgepeppt.

http://www.skyscrapercity.com/.....p?t=624894

MfG

Holli
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 11:18
Titel: Re: Hamburg ??
Antworten mit Zitat

Krakau hat folgendes geschrieben:
Moin !

In einem Schulbuch für den Deutschunterricht in der VR Polen aus dem Jahr '82 habe ich folgendes Foto von Hamburg entdeckt. Leider kann ich das nicht ganz einordnen - sieht nach einem EKZ aus - aber welches mag es sein? Irgendwie stören mich die Hochhäuser.

Gruß
Thomas


Dzine dobry! Thomas
Da frage ich mich doch mal, in welchem Zusammenhang das in Polen damals vermittelt wurde. Ein "kapitalistisches" Foto.......
Kannst du mehr dazu erzählen?

Gruß
Christian
Nach oben
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 13:08 Antworten mit Zitat

Deutschunterricht 1982 in Polen?....ich dachte es durfte kein Deutsch gesprochen werden, oder liege ich da komplett falsch?
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 17:10 Antworten mit Zitat

Moin!

Erstmal ganz grob - (mit dem Thema hab ich mich noch gar nicht so beschäftigt icon_redface.gif )

Generell muss man wohl unterscheiden zwischen den "Ur-Polnischen Regionen" und den "neugewonnenen Regionen" des ehemaligen Deutschen Reiches:

Denn das Verbot der Deutschen Sprache betraf vorallem die Regionen, wo nach 1950 noch Deutsche wohnten - besonders Oberschlesien im Rahmen der "Entdeutschung" und "Neu-Polonisierung".

Dann muss man wohl auch Unterscheiden zwischen "echten Deutschen", "Volksdeutschen", "echten Polen" und "rehabilitierten Polen (Ex-Volksdeutsche)". 2_hammer.gif

Soweit ich weiß gab es schon recht früh (so Anfang der 50er) in der VR Polen die Studienrichtung Germanistik und an verschiedenen Universitäten auch während der ganze Zeit des Bestehens der VR Polen.

Wann genau Deutschunterricht an Gymnasien eingeführt wurde muss ich noch mal nachschlagen.

Gruß
Thomas
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 19:02 Antworten mit Zitat

Hi Thomas,
Das ist ja schon mal interessant und macht Neugierig.

Aber das Deutschbuch bzw. das Foto interessiert mich noch. Deutsches Buch, Polnisches Buch? Und in welchem Lernzusammenhang steht/stand das Foto?

Gruß

Chr.
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 11.03.2009 20:52 Antworten mit Zitat

Moin Christian!

Das Buch hab ich leider z.Zt. nicht direkt zur Hand (liegt bei Schwiegereltern im Regal), aber ein paar Infos auf die Schnelle hab ich noch:

Lernt mit uns!
Schulbuch für die Klassen 1/2/3 des allgemeinbildenden und wirtschaftlichen Lyzeums
(Lyzeum ist in PL eine Schulstufe zwischen Grundschule und Gymnasium)
Joanna Honsza, Maria Kozielek
Schul- und Pädagogischer Verlag
Veröffentlichungen bereits ab 1973

Mit weiteren Ergebnissen ist nach dem Wochenende zu rechnen... icon_wink.gif

Gruß
Thomas
 
Hardcover Front (Datei: Schulbuch1.jpg, Downloads: 160) Impressum (Datei: Schulbuch2.jpg, Downloads: 152)
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 14.03.2009 00:12 Antworten mit Zitat

Bevor ich das wieder verliere setze ich mal 3 interessante Fundstellen zum Thema ein:

http://books.google.com/books?.....-PA1533,M1

http://books.google.com/books?.....e#PPA47,M1

http://books.google.com/books?.....&hl=de

Demnach war der Deutschunterricht ab dem 26.07.1950 auf Erlass des Bildungsministers in polnischen allgemeinbildenden Mittelschulen generell erlaubt - nur in Oberschlesien halt nicht.

Ein direktes gesetzliches Sprachverbot bestand ja nie, allerdings wurde die Benutzung der Deutschen Sprache als "öffentliche Abneigung gegen den poln. Staat" per Gesetz verfolgt. 2_hammer.gif

Gruß
Thomas
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 909
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 15.03.2009 21:22
Titel: Re: Hamburg ??
Antworten mit Zitat

kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Da frage ich mich doch mal, in welchem Zusammenhang das in Polen damals vermittelt wurde. Ein "kapitalistisches" Foto.


Moin!

Nun hab ich alle 4 Bände des Lehrbuches vor mir liegen und versuche mal in kurzen Sätzen etwas zu berichten:

Generell wird natürlich Deutschland als DDR betrachtet. Die beiden Hauptfiguren Helga und Peter bereisen ausgiebig die DDR und berichten immer wieder in kurzen Dialogen. So sind auf dem Einband auch immer Bilder aus der DDR zu sehen.

Im Band 2 werden die anderen deutschsprachigen Staaten vorgestellt und zwar sachlich!
Gezeigt werden weitere Bilder aus der BRD: Essen, München, Eifel, Rhein-Herne-Kanal, Augsburg, Lübeck, Würzburg, Rothenburg o.T., Regensburg und Goslar.

Wobei in der Schweiz leben die Schweizer, in Österreich die Österreicher, in der DDR die DDR-Bürger und in der BRD die BRD-Bürger. In allen Bänden ist nur die Rede von BRD und DDR!

Unterschwellig werden in einzelnen Bänden die Mißstände in Westdeutschland gegenüber den positiven Möglichkeiten der DDR behandelt, aber diese Ideologisierung hält sich sehr in Grenzen.

Gruß
Thomas
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 16.03.2009 09:31
Titel: Re: Hamburg ??
Antworten mit Zitat

Krakau hat folgendes geschrieben:
kuhlmac hat folgendes geschrieben:
Da frage ich mich doch mal, in welchem Zusammenhang das in Polen damals vermittelt wurde. Ein "kapitalistisches" Foto.


Moin!

Nun hab ich alle 4 Bände des Lehrbuches vor mir liegen und versuche mal in kurzen Sätzen etwas zu berichten:

Generell wird natürlich Deutschland als DDR betrachtet. Die beiden Hauptfiguren Helga und Peter bereisen ausgiebig die DDR und berichten immer wieder in kurzen Dialogen. So sind auf dem Einband auch immer Bilder aus der DDR zu sehen.

Im Band 2 werden die anderen deutschsprachigen Staaten vorgestellt und zwar sachlich!
Gezeigt werden weitere Bilder aus der BRD: Essen, München, Eifel, Rhein-Herne-Kanal, Augsburg, Lübeck, Würzburg, Rothenburg o.T., Regensburg und Goslar.

Wobei in der Schweiz leben die Schweizer, in Österreich die Österreicher, in der DDR die DDR-Bürger und in der BRD die BRD-Bürger. In allen Bänden ist nur die Rede von BRD und DDR!

Unterschwellig werden in einzelnen Bänden die Mißstände in Westdeutschland gegenüber den positiven Möglichkeiten der DDR behandelt, aber diese Ideologisierung hält sich sehr in Grenzen.

Gruß
Thomas


Hui. Das ist aber interessant. Wobei ich mich natürlich frage, inwieweit da die "böse" DDR im Zuge der Zeit um 1980/81 da eine Rolle spielt.
Hat das überhaupt eine Rolle gespielt, bei dem "unterschwelligen"?
Gruß
Christian
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen