Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Grüne Kennzeichen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 19:57
Titel: Grüne Kennzeichen
Antworten mit Zitat

Moin,

jeder hat sie sicherlich schon mal gesehen, die grünen Kennzeichen. An LWKs, aber auch hin und wieder an PKWs sind diese Grünen angebracht.

Weiß jemand, warum einige Fahrzeuge Grün fahren, die Mehrzahl aber Schwarz?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Maeks
 


Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 199
Wohnort oder Region: Bad Aibling

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 20:02
Titel: Warum is die Nummer Grün?
Antworten mit Zitat

Ganz einfach
Bei diesen Fahrzeugen wird keine Kraftfahrzeugsteuer verlangt!
Und deshalb werden die Nummernschilder in Grüner Schrift gefertigt

Gruß Maeks
Nach oben
Johan
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 20:14 Antworten mit Zitat

Eigentlich dachte ich, das betrifft nur Sattelzugauflieger und "öffentliche" Autos wie Krankenwagen etc. Neulich habe ich aber einen LKW einer Gärtnerei gesehen mit grünen Tafeln! Wie geht das?

Ich will auch steuerfrei rumfahren - das tät sich richtig lohnen, so ohne Kat...

Johan
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 20:19 Antworten mit Zitat

Früher war es hauptsächlich die Landwirtschaft, die mit grünen Kennzeichen gefahren ist.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 20:56 Antworten mit Zitat

Johan hat folgendes geschrieben:
Ich will auch steuerfrei rumfahren - das tät sich richtig lohnen, so ohne Kat...

Hmmm.... das könnte schwierig werden... Massgeblich ist hier das KraftStG. Im Paragraph 3 sind die Ausnahmen von der Steuer geregelt. Es gibt da einige, aber die meisten betreffen die Landwirtschaft oder verwandte Bereiche.
Und keine Ausnahme wäre so spontan dazu geeignet, dir eine Steuerbefreiung zu verschaffen... icon_mrgreen.gif
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 20:58 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

icxh tippe mal dass alle Fahrzeuge die "hoheitliche Aufgaben" (Rettung, Bergung, Kat-Schutz, Bereitstellung von Dienstleistungen im Kat-Fal -> mobile Vermittlungsstellen) diese Kennzeichen bekommen.

Gruß
Oliver
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 21:06
Titel: Grüne Kennzeichen
Antworten mit Zitat

hallo,
jedes landwirtschaftliche Fahrzeug, so auch mein Schlepper, hat i.d.R. ein grünes Kennzeichen und ist somit - nach entsprwchendem Antrag - steuerbefreit. Bei Lohnunternehmen scheint dies etwas anders zu sein.
Ein Lohnunternehmer, der bei uns mit einem MB-trac die Gräben und Böschungen mäht hat bspw. ein schwarzes Kennzeichen. Rotes Kreuz hat aber wieder meist/immer grüne Kennzeichen.
Gruß
Baum
Nach oben
HW
 


Anmeldungsdatum: 24.07.2002
Beiträge: 1680
Wohnort oder Region: Pullach i. Isartal

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 21:06 Antworten mit Zitat

Das interessiert mich jetzt auch, man sieht so viel Außergewöhnliches in seinem Leben und macht sich keine Gedanken darüber, warum das so ist. Wir haben eine eigene Werkfeuerwehr mit 9 Einsatzfahrzeugen, vom ELW über HLF, DL 30, SLF bis hin zum RTW und NEF alles vertreten. Einige davon, nicht alle, hatten grüne Kfz-Kennzeichen, ob sie diese noch haben, werde ich mal schauen und auch fragen, warum.
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 21:21 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

habe jetzt mal kurz Google angeschmissen...

1. http://www.kennzeichen.org/schild.htm#gru

und etwas ausführlicher...

2. http://www.autokennzeichen.inf.....eichen.htm

[...] Die Steuerbefreiung für letztere entfiel jedoch vor kurzem, die grünen Kennzeichen an diesen Fahrzeugen werden nach und nach eingezogen.[...]

Gruß
Oliver
Nach oben
Devon
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2004 22:43 Antworten mit Zitat

Wobei noch lange nicht alle steuerbefreiten Fahrzeuge mit grünen Kennzeichen 'rumfahren. Vor allem behördlich genutzte Fahrzeuge bekommen zwar Steuerbefreiung aber keine grünen Kennzeichen... icon_lol.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen