Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Großflughafen Sendenhorst Drensteinfurt Albersloh

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian Hölscher
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.12.2009 19:05
Titel: HP zu Großflughafen Sendenhorst - Drensteinfurt - Albersloh
Untertitel: Münsterland - Kr. WAF- Sendenhorst, Drensteinfurt, Albersloh
Antworten mit Zitat

Im Rahmen eines Internet-Projektes über Sendenhorst habe ich folgende Seite über den geplanten Fluughafen erstellt:

http://www.sendenhorster-gesch.....hafen.html

www.sendenhorster-geschichten.de

Mitf reundlichen Grüßen aus dem Münsterland,


Christian Hölscher
Diplom-Betriebswirt (FH)
Kühl 8
D-48324 Sendenhorst
http://www.hoelscherchristian.de
+49.170.7372307
Nach oben
BVK
 


Anmeldungsdatum: 15.11.2005
Beiträge: 82
Wohnort oder Region: Everswinkel

Beitrag Verfasst am: 23.12.2009 13:23
Titel: Re: HP zu Großflughafen Sendenhorst - Drensteinfurt - Albers
Untertitel: Münsterland - Kr. WAF- Sendenhorst, Drensteinfurt, Albersloh
Antworten mit Zitat

Das Flughafen-Projekt war damals für die Umlandgemeinden ein riesiges Thema.
Auch für Ascheberg. Der damalige Gemeindedirektor war allerdings von Anfang an skeptisch.
Er stand im ständigen Austausch mit den Stadtdirektoren von Sendenhorst und Drensteinfurt (Namen sind mir entfallen).
Das Thema war auch in den jeweiligen Ratsgremien sehr umstritten.

Sehr schöne Dokumentation!
Erinnert mich an diese Zeit, zu der ich noch bei der Gemeinde A. beschäftigt war.
Offtopic: (Anschließende Studium BWL FH MS...für das Dipl. hätte ich s.Zt. später 240 DM zahlen sollen, habe ich nicht gemacht, also Betriebswirt.grad geblieben).

Nicht ganz oftiopic:
Du beschäftigst Dich ja mit weiteren Bürgern mit der Heimatgeschichte von Sendenhorst.

Habt ihr schon einmal daran gedacht, die neuere Geschichte zu erforschen? Stichwort: Stadtsanierung!
Auf Deiner Homepage habe ich dazu bislang nichts gefunden.
Dürfte aber ein sehr ergiebiges Thema sein (Alte Brennereien raus aus dem Stadtkern u.u.u.)

Mit freundlichen Grüßen aus dem Münsterland, nur 12 km nördlich Sendenhorst.

BVK
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 26.12.2010 09:09 Antworten mit Zitat

Zum von Kuhlmac angesprochenen fehlenden Autobahn- bzw. Straßenanschluß:
Dazu gibt es wohl doch eine bauliche Vorleistung: Die A1-Anschlußstelle Ascheberg ist großzügig (d.h. doppelspurig) im Verlauf der kreuzenden Schnellstraße Ascheberg-Drensteinfurt (B 58) gebaut. Die Trasse ist ab A1 bis zur Kreuzung mit der B54 vierspurig angelegt. Dies könnte ein Hinweis auf die spätere Verwendung als Autobahnanschluß des Flughafens sein.
gruß EP [/i]
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 26.12.2010 09:54 Antworten mit Zitat

petzolde hat folgendes geschrieben:
Zum angesprochenen fehlenden Autobahn- bzw. Straßenanschluß:
...


Moin, Ekkehard,

das hat auf den ersten Blick etwas bestechendes, und ich gestehe, ich bin nicht ganz sicher.
Die Brücke und ein Stück Straße sind schon Autobahn-ähnlich. Fakten aber sind folgende:
Die Flughafenplanung war 1969-1971 heftig angelaufen, es waren ja wohl schon erste Vermesser im Lande.
Die Autobahn Hansalinie ist dort aber schon 1965 freigegeben worden.
Vgl. http://www.autobahn-online.de/Neubau1965.html

Also müsste nach nicht einmal fünf Jahren (!) die Anschlußstelle nochmal komplett erweitert und überarbeitet worden sein, wenn sie denn nicht schon so war wie sie ist. In der Walachei bei Ascheberg störte das sicher nicht die Masse der Leute, aber ich halte das für zumindest fraglich. Oder?
Zumal die Planungsbehörden da einen längeren Vorlauf brauchen und auch z.B. der Verkehrsminister "den Standort Drensteinfurt für Verkehrsflughafen als völlig ungeeignet" angesehen hat.

Für Ortsunkundige mal die Anschlußstelle als kmz anbei.

Gruß
Christian

PS: der Link oben zum Flughafen ist leicht verändert:
http://www.sendenhorster-gesch.....hafen.html
 
Voransicht mit Google Maps Datei BAB Ast Ascheberg.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Christian Hölscher
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.04.2011 23:27
Titel: Neue Seite zum Flughafen auf www.sendenhorster-geschichten.d
Untertitel: Sendenhorst, Kern-Münsterland = Dreingau
Antworten mit Zitat

Auf www.sendenhorster-geschichten.de habe ich eine neue Seite zum Thema Interkontinantalflughafen Sendenhorst - Drensteinfurt - Albersloh eingestellt.
Hierin sind alle Zeitungsartikel verarbeitet, die mir zu dem Thema zur Verfügung standen.

http://www.sendenhorster-gesch.....horst.html

Beste Grüße aus Sendenhorst im Münsterland

Christian Hölscher
Diplom-Betriebswirt
Kühl 8
D-48324 Sendenhorst
+49.2526.3253
+49.170.7372307
www.hoelscherchristian.de
Choelscher@t-online.de
 
 (Datei: airp.jpg, Downloads: 132)  (Datei: airport_gr.jpg, Downloads: 134)
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 17.11.2011 18:11 Antworten mit Zitat

Als kleine Ergänzung zu dem Thema, auch für Chr. Hölscher:
Zu diesem Flugplatz ist nachträglich (!), nämlich 1976, ein "Zukunftsroman" geschrieben worden, mit dem schönen Titel "Groß-Flughafen NW 2000"; Autor: Ernst-Walter Becker.
Das Buch gibt es antiquarisch und in der UB MS steht auch eins im Bestellmagazin, das wird mir gerade besorgt.

Interessant, dass man zu einer schon Jahre aufgegebenen Planung noch einen "Zukunftsroman" geschrieben hat, obwohl das Ding schon mehr als "lost" war und schon in der Planung somit keine Zukunft hatte.

Grüße
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Christian Hölscher
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.11.2011 20:03 Antworten mit Zitat

Danke für die Info, den hatte ich nicht auf dem Schirm!
Nach oben
Christian Hölscher
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 08.10.2013
Beiträge: 1
Wohnort oder Region: Sendenhorst

Beitrag Verfasst am: 08.10.2013 15:43
Titel: Zum Flughafen Sendenhorst - Albersloh - Drensteinfurt der ak
Untertitel: Münsterland
Antworten mit Zitat

Hier das Thema Flughafen Sendenhorst - Albersloh - Drensteinfurt neu aufgearbeitet:
http://www.heimatverein-senden.....hafen.html

Grüße aus dem Münsterland,
Christian Hölscher

http://www.heimatverein-senden.....chten.html
 
So häts ausgesehen... (Datei: 1970_Airport Karte.jpg, Downloads: 34)
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 753
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 19.01.2015 21:08 Antworten mit Zitat

Schöner neuer Beitrag da auf Seite 1 !
Aber hier fehlt der Flughafen noch, wie ich schon vor kurzem festgestellt habe :
http://de.wikipedia.org/wiki/K.....fenprojekt
Ich selbst bin da nicht angemeldet...
Fm.
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2236
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 20.01.2015 13:02 Antworten mit Zitat

Fieldmouse hat folgendes geschrieben:

Aber hier fehlt der Flughafen noch, wie ich schon vor kurzem festgestellt habe :
http://de.wikipedia.org/wiki/K.....fenprojekt
Ich selbst bin da nicht angemeldet...
Fm.


Moin,
Ja, klar fehlt da der Flughafen. Da es keine WP-Seite dazu gibt, kommt er auch nicht in die Kategorien-Seite rein. Aber das wäre mal ein Grund, das anzufangen mit der Seite....

Grüße
_________________
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen