Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Grenze DDR / Gebiete westlich des Eisernen Vorhangs

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 12.07.2007 22:15 Antworten mit Zitat

Ja, dass siehst Du etwas zu einfach. So leicht war es auch wieder nicht.

Battle6
_________________
MfG. TH
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2235
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 13.07.2007 15:50 Antworten mit Zitat

Genau, sooo leicht macht man sich das nicht. Das hat schlicht und einfach "Erkennungs-"Gründe.
D.h. die Personen sollten nicht "offiziell" in Richtung DDR fahren, um -möglicherweise noch bei hellem Tageslicht - die Grenze zu überqueren. Zum einen war das sicherlich für das "Umfeld" so gedacht, zum anderen bestand durchaus das Risiko vom BGS oder Landespolizei vor oder an der Demarkationslinie kontrolliert zu werden.
Und z.B. mögliche Geheimnisträger oder ähnliches wären auf jeden Fall "vermerkt" worden. Die Paranoia bzgl des SSD war ja (wohl zu recht) vorhanden.
Andererseits wollte man wohl bei vielen die "Legende" aufrechterhalten. Und so sind die Leute, wohl vornehmlich im Dunkeln, "geschleust" worden.
Nach oben
Finn
 


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 135
Wohnort oder Region: Luxemburg

Beitrag Verfasst am: 24.07.2007 21:56 Antworten mit Zitat

Nette Aufnahmen von der innerdeutschen Grenze!

Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 06.10.2007 13:58 Antworten mit Zitat

Hallo phalc,

es hat etwas gedauert, aber hier noch ein Foto der A 4, aus der Zeit vor der Grenzöffnung.

Battle6
_________________
MfG. TH
 
 (Datei: ©065.jpg, Downloads: 327)
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 12.10.2007 01:03 Antworten mit Zitat

interessantes Foto, battle6!
Aber welche Pfeiler sind das? Welcher Aufnahmestandort?
gruß EP
Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 12.10.2007 14:54 Antworten mit Zitat

Die Pfeiler, der heutigen A4 im Bereich Gerstungen - Untersuhl/Th..


Battle6
_________________
MfG. TH
Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 61
Wohnort oder Region: Köln

Beitrag Verfasst am: 15.10.2007 16:22 Antworten mit Zitat

Battle6 hat folgendes geschrieben:
Hallo phalc,

es hat etwas gedauert, aber hier noch ein Foto der A 4, aus der Zeit vor der Grenzöffnung.

Battle6


Hallo Battle6,

vielen Dank dafür, sehr interessanter Blickwinkel icon_smile.gif

Ohne Geringschätzung für die bereits eingestellten Bilder und ohne Dich nerven zu wollen:
an mehr besteht immer Interesse, egal, wie lange es dauert icon_wink.gif

viele Grüße,
Falk
Nach oben
Thunderhorse
 


Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 262
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 16.10.2007 20:07 Antworten mit Zitat

Nerv!!! icon_wink.gif icon_wink.gif

Battle6
_________________
MfG. TH
Nach oben
hummel
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Winterthur

Beitrag Verfasst am: 24.04.2008 15:42 Antworten mit Zitat

Hallo

Bei Ummerstadt gibt es eine Ecke, bei welcher die DDR zumindest sperranlagenmäßig einige Meter (so um die 100) verschenkt hat. Die Wanderschilder und ein Hinweisschild nahe dem Grenzstein weisen auf diese - so der Name - "verlorene Spitze" hin. Anbei ein Foto (schwarzer Kreis). Die Grenzanlage muss hier eine schöne Kehre gemacht haben. Der Kolonnenweg, auf welchem man in dieser Ecke toll und stundenlang wandern kann, schwenkt jedenfalls fein um.

Dort in der Nähe hat's auch noch DDR-Grenzsteine, zumindest letzten Sommer. Lange halten die wohl nicht mehr, wie Ausgrabungsversuche zeigen.

hummel
 
 (Datei: grenze1a.jpg, Downloads: 126)
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2745
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 24.04.2008 20:12 Antworten mit Zitat

Battle6 hat folgendes geschrieben:
Die Pfeiler, der heutigen A4 im Bereich Gerstungen - Untersuhl/Th..


Battle6


Na ja, nicht so ganz:

Es sind die Pfeiler der 1938 begonnenen Weihetalbrücke westnordwestlich Untersuhl, die aber durch den Kriegsbeginn bedingt nie fertiggestellt wurde.

http://www.hersfelder-zeitung......_45_05.pdf

Bis etwa 1990 musste man die A4 auf der Fahrt Richtung Eisenach bei der Anschlussstelle Wildeck-Obersuhl verlassen und auf der B 400 / E 40 bis zur Anschlussstelle Wommen weiterfahren. Noch vor der Vereinigung 1990 begann der Ausbahn der nie vollendeten/genutzten Fahrbahn von Untersuhl nach Wommen. Es wurde die Anschlussstelle Gerstungen gebaut, von dort aus ging es dann steil hinunter ins Weihetal und dann in einem Haken nach Westen wieder hoch zur neuen Autobahntrasse. Die neue Talbrücke Riechelsdorf wurde 1992 bis 1994 gebaut, von der alten Brücke blieben zwei Pfeiler stehen, die anderen wurden gesprengt.

Bin ab 1990 die Strecke öfter gefahren, es war eine elende Kriecherei den Berg hinauf hinter den LKW hinterher.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 10 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen