Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Google Earth: Technik

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DrJones
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 08.03.2009 18:22 Antworten mit Zitat

Funktioniert.
Sieht ein bisschen umständlich aus und ist halt auch ne Lösung durch die Hintertür aber es geht.
Da ich eigentlich nur Einzel-Positionen abspeicher und keine kompletten Tracks werd ich aber zunächst bei Navigator bleiben, zumal Navigator auch gleich Anzahl der Satelliten und Qalität des Signals anzeigt.
Für alle dies interessiert www.geoblogspot.com (ist "for free" übrigens).

Beste Grüße
Andreas
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.03.2009 16:08
Titel: GE Schweden
Antworten mit Zitat

Moin,

gerade wollte ich in Schweden nach Örtlichkeiten suchen und musste feststellen, dass die Qualität absolut müllig ist!

Während ich mir vor einiger Zeit noch einige Plätze relativ datailliert ansehen konnte, sind nun wieder die unscharfen Karten hinterlegt. Weiß jemand etwas über die Gründe??

Gruß
Djensi
Nach oben
DrJones
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 15.03.2009 21:42
Titel: Re: GE Schweden
Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
Moin,

gerade wollte ich in Schweden nach Örtlichkeiten suchen und musste feststellen, dass die Qualität absolut müllig ist!

Während ich mir vor einiger Zeit noch einige Plätze relativ datailliert ansehen konnte, sind nun wieder die unscharfen Karten hinterlegt. Weiß jemand etwas über die Gründe??

Gruß
Djensi


Naja, vielleicht ist ein bestehender Vertrag mit einem dort örtlichen Anbieter von Luftbildern nicht verlängert worden. Dann kommen halt wieder ungenauere Satellitenbilder zum Einsatz. Ist aber reine Vermutung meinerseits.
Ich würd an deiner Stelle versuchen einen schwedischen Geodienst zu suchen der bessere Karten anbietet als GE.
Ich hab zum Beispiel für Tschechien vor einem Jahr Mapy.cz gefunden, da GE für diese Gegend keine vernünftigen Bilder bot.

Gruß Andreas
Nach oben
Hans Ludwig Wiegel
 


Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 168
Wohnort oder Region: Nordbayern

Beitrag Verfasst am: 18.03.2009 17:34
Titel: Re: GE Schweden
Antworten mit Zitat

Djensi hat folgendes geschrieben:
Moin,
gerade wollte ich in Schweden nach Örtlichkeiten suchen und musste feststellen, dass die Qualität absolut müllig ist!


@Djensi

Hallo,

hochauflösenden Luftaufnahmen von Schweden gibt es unter:
http://kartor.eniro.se/

Gruß

Hans Ludwig
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 19.03.2009 21:06 Antworten mit Zitat

Moinsen,

ich habe vorhin mal die Anwendung Street View ausprobiert - Datenschutzbedenken mal außen vor gelassen ist das schon eine tolle Sache, virtuell durch Urlaubsorte zu gehen. Für D gibt es diese Anwendung ja leider/zum Glück (??) noch nicht.

Aber in diesem Zusammenhang mal eine andere Frage : Tante Wiki sagt, wenn man unter Street View bzw. Google Maps nachschlägt, daß in GE ein historischer Zugriff auf nicht mehr aktuelle Satellitendaten möglich ist...

Heißt das, das man "alte" Satellitenfotos wieder anzeigen lassen kann ? Hat jemand ein beispiel und weiß wie's geht ??

Gruß

Holli
Nach oben
Mooki
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beiträge: 64
Wohnort oder Region: Oranienburg

Beitrag Verfasst am: 19.03.2009 22:43 Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Moinsen,
Heißt das, das man "alte" Satellitenfotos wieder anzeigen lassen kann ? Hat jemand ein beispiel und weiß wie's geht ??


Jein, alt nur in dem Bereich den GE schon jemals angezeigt hat.

Benötigt wird GE5, dann in der oberen Symbolleits die "Uhr" - Historisches Bildmaterial anzeigen - einschalten.

Es ist auch möglich Placemarks mit dem angezeigten Datum abzuspeichern - siehe Anhang.
_________________
"Ich bin ein freier Mensch und werde jetzt von meinen Freiheitsrechten Gebrauch machen - und zwar ausgiebig -
natürlich nur in dem Rahmen, den Otto Schily mir noch zur Verfügung stellt."
(Wolfgang Clement als Noch-Superminister 2005)
 
Voransicht mit Google Maps Datei Sendemast Olympiastadion.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Bart
Moderator


Anmeldungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 651
Wohnort oder Region: Wedel

Beitrag Verfasst am: 17.11.2009 11:49 Antworten mit Zitat

Moin!

Zum Mauerfall Jahrestag gibt es für Berlin jetzt auch ein paar historische Luftbilder von 1945 und 1953. Zu erreichen über die Zeitleiste.

Wäre ja wünschenswert wenn Google sowas auch für andere Städte einführt.

Grüße
Jens
Nach oben
DrJones
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 152
Wohnort oder Region: Bayern

Beitrag Verfasst am: 30.01.2010 23:19 Antworten mit Zitat

DrJones hat folgendes geschrieben:
Die neue Beta kann jetzt auch mit GPS (konnte bisher nur GE Plus oder Pro).
Hab versucht meine Gpsmaus (com40 via Bluetooth) einzubinden, hat aber nicht gefunzt. Hat jemand schon Informationen oder nen Link man die Sache in Griff bekommen kann?
Im Moment benutz ich dazu Navigator. Um Positionen zu setzen reichts aber direkt über GE wärs natürlich eleganter.
Abgesehen von der GPS-Anbindung finde ich die Oberfläche und Bedienung verbessert, die Spielerei mit Mars und Meeresgrund nehm ich halt mal in Kauf icon_lol.gif

Gruß Andreas



Für alle die das gleiche Problem haben/hatten kann ich nun eine Lösung anbieten.
Das Problem bei mir bestand hauptsächlich darin, dass Bluetooth einen virtuellen Com-Port mit sehr hoher Adresse einrichtete. In meinem Fall Com 40. Ich geh jetzt nicht zu sehr ins Detail, aber es läuft darauf hinaus bei der Bluetoothverbindung nicht automatisch eine Adresse vergeben zulassen sonder einen niedrigen Com-Port zuzuweisen (1-9). Sollte natürlich eine Adresse sein die nicht schon anders genutzt wird.
In meinem Fall war Com 3 frei und funktioniert mit Googleearth, dem schon erwähnten Navigator und auch mit Top 50 auf Windows XP SP2 bzw. Vista einwandfrei.

Grüsse Andreas
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.06.2010 18:56
Titel: GE - Meinten Sie.....
Antworten mit Zitat

Moin,

wenn man bei GE einen Ort eingibt und sich ggf. verschreibt, schlägt GE im Fenster darunter ja häufig etwas vor "Meinten Sie XXX", das ganze schön als Link gestaltet.

Wenn man auf diesen Link klickt, popt bei mir eine Fehlermeldung auf : "Ihre Suche lieferte keine Ergebnisse". Obwohl der Ort existiert..

Probiert es z.B. mal mit der Suche nach Köllln aus ...
Ist das ein Einstellungsproblem ??

Gruß

Holli
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 02.06.2010 19:00 Antworten mit Zitat

Moin Holli,
dieses Problem habe ich auch seit ein paar Monaten. Ich vermute, dass es sich bei einem Versionsupdate eingeschlichen hat. Eine Lösung habe ich bisher nicht gefunden.

Gruss, Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Technische Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15  Weiter
Seite 13 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen