Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Gefechtsturm Wilhelmsburg

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
arne.kunstmann
 


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 05.12.2011 13:05
Titel: Der Brunnen im Bunker
Untertitel: Willitown
Antworten mit Zitat

Hallo,
gibt es den Brunnen eigentlich noch?
Ich habe mehrmals gelesen das der G-Turm einen Brunnen hat, aber wo war oder ist der denn eigentlich genau und ist es geplant den wieder zu Nutzen?
Gruß
Arne
_________________
Weiss ich nich...kann ich nich!!!
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 05.12.2011 13:39 Antworten mit Zitat

Moin!

Deshalb war ich neulich dort... Der Brunnen befand sich im zentralen Keller mittig in Ost-West-Richtung und etwa 15m südlich der Nordwand. Er war schon mehr oder minder zugefallen, als ich 2009 da unten war. Jetzt sah man nur noch eine rechteckige Öffnung. Es wird aktuell erkundet, was damit geschehen soll.

Zwei weitere Brunnen befanden sich außerhalb des G-Turms, sind heute aber nicht mehr vorhanden bzw. lokalisierbar.

Mike
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 26.12.2011 23:45
Titel: Tiefbrunnen im Flakbunker
Untertitel: Hamburg - Wilhelmsburg
Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Immer wieder wird nach dem Brunnen im Flakbunker gefragt.
Hier mal zwei Bilder, die zeigen, wie es am Tiefbrunnen vor der augenblicklichen Aufräum- und Bauaktion aussah.
Wie Ihr sehr: eine unauffällige Brunnenkammer und darin zu erkennen der Brunnenschacht. Alle Armaturen, sind "selbstverständlich" irgendwann einmal abmontiert worden, um sie anderweitig zu verwenden, ggf. auch nur als Altmetall.

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
 
Brunnenkammer im Gefechtsturm 2009 (Datei: WL712194-20090823-2935.jpg, Downloads: 162) Tiefbrunnen im Gefechtsturm 2009 (Datei: WL712194-20090823-2936.jpg, Downloads: 161)
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 27.12.2011 00:15 Antworten mit Zitat

Hi,

dann hier noch mal ein paar Impressionen aus 2009...

LG,
Christel
 
Die 2. Etage - war nur am Rand begehbar, da zur Mitte hin die Decke der 3. Etage mit allem was sich darauf befand auflag. (Datei: sml_IMG_0626.jpg, Downloads: 179) Blick in das große Loch. (Datei: sml_IMG_0660.jpg, Downloads: 197) Blick auf Reste eines Lüftungskanals. (Datei: sml_IMG_0673.jpg, Downloads: 198) Eine Perspektive auf das ehemalige Haupttreppenhaus. (Datei: sml_IMG_0680.jpg, Downloads: 207) Das war mal eine Befestigung für ein 3,7 cm Geschütz. (Datei: sml_IMG_0941.jpg, Downloads: 206) Der Umgang / Balkon mit Blick Richtung Nordosten. (Datei: sml_IMG_0943.jpg, Downloads: 218) Von Flakturm zu Flakturm - Blick auf den Flakturm Feldstrasse (Heiligengeistfeld). (Datei: sml_IMG_0953.jpg, Downloads: 221) Blick in eine Geschützbettung. (Datei: sml_IMG_0984.jpg, Downloads: 223) Blick in eine Geschützbettung. Zuerst wurde von dort mit einem 10,5 cm, später mit 12,8 cm Geschütz geschossen. (Datei: sml_IMG_1000.jpg, Downloads: 219) Und hier vom Umgang / Balkon des Flakturms aus ein sommerlicher Sonnenuntergang in Richtung Köhlbrandbrücke. (Datei: sml_IMG_4293.jpg, Downloads: 201)
Nach oben
arne.kunstmann
 


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.02.2012 10:01
Titel: Der Klotz im Park
Untertitel: Hamburg - Wilhelmsburg
Antworten mit Zitat

Hallo,
hat jemand aktuelle Info´s zum Gefechtsturm Wilhelmsburg? Bin zur Zeit ziemich "Immobil" und komme nicht dorthn.
Seit den letzten Infos sind ja schon ein Paar Wochen vergangen, vielleicht war jemand vor Ort und hat Fotos gemacht? Oder ist das Interesse in diesem Forum daran ein Bischen erloschen, so richtig "lost" ist er ja nicht mehr...
MFG!
Arne
_________________
Weiss ich nich...kann ich nich!!!
Nach oben
gfaust
 


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 122
Wohnort oder Region: Leverkusen

Beitrag Verfasst am: 22.02.2012 19:46 Antworten mit Zitat

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, gibt es Fotos der Umbauarbeiten, die sind aber in einem anderen Thread. Wer die findet, kann den Thread ja hier verlinken.
Nach oben
arne.kunstmann
 


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.02.2012 12:58 Antworten mit Zitat

Hallo,
sorry, ich habe sie nicht gefunden...
Gruß
Arne
_________________
Weiss ich nich...kann ich nich!!!
Nach oben
Maddin
 


Anmeldungsdatum: 31.05.2005
Beiträge: 225
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.02.2012 13:21 Antworten mit Zitat

Also hier im Fred etwas weiter oben gibt es Fotos von Christel vom Umbau
und auch von unter hamburg e.V. bei Facebook und hier
_________________
Kopf ist nicht alles. Auch der Kohl hat einen Kopf.

Joachim Ringelnatz
----------------------------------------------------------------
Nach oben
arne.kunstmann
 


Anmeldungsdatum: 03.05.2011
Beiträge: 94
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.02.2012 11:30 Antworten mit Zitat

Hallo Madin,
ich meinte aktuelle Foto´s. icon_smile.gif
Arne
_________________
Weiss ich nich...kann ich nich!!!
Nach oben
Herr Auer
 


Anmeldungsdatum: 26.01.2005
Beiträge: 287
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.02.2012 12:56 Antworten mit Zitat

Moinsen.
Die Betonarbeiten sind eine etwas langwierigere Sache,
den Temperaturen sei Dank...
Als die letzten Bilder entstanden, wurde eine Außenstütze
gerade mühevoll mit einem Gasbrenner auf Temperatur gebracht.
Somit stelle Dir die gesehenen Bilder einfach vor,
setze vor Deinem inneren Auge die Kletterverschalungen etwas höher
und dann hast Du den momentanen Zustand.
Oder Antrag bei der IBA stellen und die Baustelle besuchen -
dann gibt es vielleicht aktuellere Bilder!?
Gruß aus HH
_________________
Hamburg von unten : www.unter-hamburg.de
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 7 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen