Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

FuM Alzey und FuMB Worms?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 08:23
Titel: FuM Alzey und FuMB Worms?
Untertitel: Rheinland-Pfalz
Antworten mit Zitat

im Buch "Wir Stegskopfer" (ich habe jetzt endlich ein Exemplar icon_smile.gif ) wird auf Seite 331 unter "Funkmeßstellungen und Einsatzorte" auch eine FuMB-Stellung bei Aley als Anti-Bummerang-Störsender genannt.
Ebenso findet man auf Seite 342 Worms mit FuMB.

Hat jemand Kenntnis davon und gg. nähere Einzelheiten?
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 08:44 Antworten mit Zitat

Moin,

vor sieben Jahren habe ich noch einige Gespräche mit ehemaligen Stegskopfern führen können. Damals habe ich allerdings nicht nach Stellungen in der damaligen Provinz Rheinhessen sondern nur im Umfeld des Ruhrgebietes gefragt.

SES hat ja damals auch eine Übersichtskarte erstellt: http://www.gyges.dk/Funkaufkla.....er%207.pdf

Vielleicht lebt aber noch der ein oder andere potentielle Ansprechpartner...

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 08:49 Antworten mit Zitat

Moin Eric,

wie könnte man denn nach Stegskopfern suchen? Es dürften ja nicht mehr allzuviele leben. Der Jahrgang 1927 ist auch der Jahrgang meiner Mutter. Oder hast Du da noch Kontaktadressen?
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 09:01 Antworten mit Zitat

Moin Cremer,

ist am Ende des Buches nicht eine Adressenliste der Stegskopfer enthalten?
Das Buch war nach meiner Kenntnis auch gar nicht zur Veröffentlichung für die Allgemeinheit, sondern nur als Erinnerungsbuch für die Ehemaligen geschrieben worden.

Wenn nicht, habe ich damals mir die verschiedenen Namen aus dem Buch herausgeschrieben und damals mit einer Telefon-CD abgeglichen. Ein Ansprechpartner aus Berlin gab mir dann weitere Namen, Adressen und Telefonnummern. War alles etwas mühselig, führte aber letztlich doch zum Erfolg.

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 09:59 Antworten mit Zitat

@Eric,

die Seite 536+537 zeigen Mitglieder beim 1. Treffen und teilweise mit Namen.

Dann müßte man diese mal nehmen und mit einer Telefon CD abgleichen
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 10:20 Antworten mit Zitat

Hi,
Wir Stegskopfer is a very, very interesting book. Leif was kind enough to lend it to me a few years back, and I did a data reduction of many of the sites mentioned. This is attached. Please note it is not a complete account of all the systems found in the Stellungen mentioned, but only a list of the equipment mentioned in the book. There are a few obvious mistakes, but it helped me a long way in my research, e.g. it was instrumental in pinning down the correct location of Jaüf.Ost.Preus, and my chart may well deserve a thread of it's own.
mfg
SES
 
Ln-Stellung Stegskopfer.pdf Ln-Stellung Stegskopfer.pdf
Dateigröße: 98,12KB - Downloads: 51

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 10:37 Antworten mit Zitat

@SES,

thanks for the list.

good Cross-check with the lists in Deutsches Atlantikwall Archiv
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1662
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 22.03.2012 11:12 Antworten mit Zitat

Hi Cremer,
My pleasure.
mfg
SES
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3356
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 01.05.2012 22:05 Antworten mit Zitat

Guten Abend Gerd,

bist Du mit den Stegskopfern irgendwie weitergekommen?

Von meinem damaligen Ansprechpartner aus Berlin, der übrigens im Rahmen der Operation Paperclip nach dem Kriegende in die USA kam und dort 30 Jahre als Ingenieur arbeitete, weiß ich, daß sich alle zwei Jahre ehemalige Stegskopfer am Stegskopf im Westerwald treffen.

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 688
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 02.05.2012 07:36 Antworten mit Zitat

@Eric, ich habe zwischenzeitlich ein Originalexemplar erwerben können. Ich hatte bereits mehrfach mit H. Friedrich Janssen, Mitherausgeber des Buches, telefoniert und erkonnte meine Fragen beantworten.
Von dem Original wurden 1989 ca. 300 Stück hergestellt, später nochmals nachdruck der allerdings schlechter ausgefallen isdt und ohne Anhang der seiten 343-537 (Bilder und Dokumente)
_________________
MfG Euer Fernmelder Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen